Strobel

Geht es mit Facebook bergab?

Recommended Posts

Hallo Ayom Forum.

Ich werde das Gefühl nicht los das der Facebook Boom seinen Höhepunkt überschritten hat. Wenn man sich die Zielgruppe 14-24 ansieht wird Facebook dort zwar noch sehr viel genutzt aber nicht mehr an erster Stelle. Wie ist das bei euren social media kannälen? Stellt ihr da Verschiebungen fest?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich mache leider nicht viel mit Social Media und kann dir daher keine 100%tige Antwort liefern, aber ich habe schön öfter gelesen/gehört/gesehen dass gerade dein beschriebenes Klientel eigentlich nur noch WhatsApp, Instagram und sowas benutzt wird - Facebook: Fehlanzeige.

Ich denke es wird wie bei StudiVZ/SchülerVZ laufen; irgendwann sind da soviele "Alte" dass die jüngere Generation sich eine neue Plattform sucht, in diesem Fall WhatsApp und ähnliches. Es wird nur eine Frage der Zeit sein, aber trotzdem sollte man immer noch jemanden erreichen - die 14-24jährigen verschwinden ja nicht von heute auf morgen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Naja die Generationen wandeln sich. Bergab würde ich nicht sagen, aber den Peek überschritten. Google wird halt auch Älter und es gibt immer neue Hypes.. Snapchat, Livestreams und es werden weitere kommen usw. usw.

Dennoch hat Facebook aber eine solche Größe das sie nie ganz verschwinden werden die nächsten Jahre.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das stimmt, mit der Zeit kommen immer wieder neue Trends aber ich finde Facebook ist noch eine Social Media Plattformen die am mit am meisten benutzt wird. Da auch das meiste alles nur noch über Handy und Smartphones genutzt wird, ist WhatsApp ganz vorne dabei... das wurde auch von Facebook übernommen oder?

Und so wie Udo schon gesagt hat ist mir auch aufgefallen das zusätzlich oft noch Instagram genutzt wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja Facebook verzeichnet definitiv einen Rückschritt der jüngeren Generationen...dafür kommen die Älteren Menschen auf den Geschmack von Facebook. Mir solls recht sein, denn dies ist sowieso die kaufstärkere Zielgruppe smile.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (Manuel Merz @ Di 19.05.2015, 09:37)
Ja Facebook verzeichnet definitiv einen Rückschritt der jüngeren Generationen...dafür kommen die Älteren Menschen auf den Geschmack von Facebook. Mir solls recht sein, denn dies ist sowieso die kaufstärkere Zielgruppe smile.gif

Mit dem letzten Satz hast du definitiv recht! smile.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (JKoch @ Di 19.05.2015, 09:26)
Das stimmt, mit der Zeit kommen immer wieder neue Trends aber ich finde Facebook ist noch eine Social Media Plattformen die am mit am meisten benutzt wird. Da auch das meiste alles nur noch über Handy und Smartphones genutzt wird, ist WhatsApp ganz vorne dabei... das wurde auch von Facebook übernommen oder?

Und so wie Udo schon gesagt hat ist mir auch aufgefallen das zusätzlich oft noch Instagram genutzt wird.

QUOTE
WhatsApp ganz vorne dabei... das wurde auch von Facebook übernommen oder?


Ja das ist richtig. Sicherlich habt ihr Recht, dass Facebook in dem Geschäftsfeld als reine soziale Kommunikationsplattform zu dienen, sicherlich über den Zenit ist. Man sieht alledings auch an den Zukäufen, der Datenbestimmungen und auch die neusten Bestrebungen im Verlagswesen tätig zu werden, dass stetig versucht wird, neue Zielgruppen und Geschäftsfelder zu erreichen. Ist eigentlich auch nicht weiter verwunderlich, ist ja ein schnell sich ändernder Sektor.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi,

Nein das sehe ich nicht so. Klar Generationen verändern sich und davon sind auch Nutzer von FB nicht ausgenommen. Es entwickeln sich ja auch neue kannäle und das nutzen die unterschiedlichen Altersgruppen. Aber auch bei FB wird sich die Weiterentwicklung verlangsamen, aber das ist so okay. Trotzdem bleibt es eine große Plattform.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Facebook ist aktuell eben noch die Plattform in der die Meisten sind, daher ist es für mich, die Freunde über die ganze Welt verteilt hat, eine recht gute Möglichkeit in Kontakt zu bleiben, nachdem Skype die Linux-Version eingestellt hat und nicht jeder WeChat nutzt. Und das sehen anscheinend relativ viele andere Reisende genau so, Google+ oder Twitter sind da nicht wirklich interessant, bzw. hat mich bisher niemand nach meinen Google+ oder Twitter Account gefragt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (Bernd Kuttner @ Di 19.05.2015, 13:44)
Facebook ist neben Google sozusagen ein eigenes neues Internet.
Von daher würde ich das Potenzial nicht unterschätzen.

Ein neues eigenes Internet hat mir gefallen biggrin.gif

Da muss ich Sascha auch zustimmen, wenn einer fragt, dann ob jemand bei Facebook ist...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Naja, entweder bekommt man Traffic über Google oder eben über Facebook.
Wobei ich Letzteren als schwächeren Besucherstrom bezeichnen würde, obwohl die Quantität zuweilen schon echt enorm sein kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich würde nicht mehr auf Facebook setzen.

Ja es ist nice to have, aber in letzter Zeit nehmen die Mitgliedszahlen doch stark ab...
In den U.S.A sind es mittlerweile nur noch unter 50% der Jugendlichen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ja aber nur auf einen zu setzen ist auch sehr gewagt. Man sollte auch im eigenen lanlebigen Interesse, mehrere Traffic Lieferanten zu haben.
Nur von Google oder Facebook abhängig zu machen halte ich für zugewagt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (TomSchneider @ Mi 27.05.2015, 14:36)
Ja aber nur auf einen zu setzen ist auch sehr gewagt. Man sollte auch im eigenen lanlebigen Interesse, mehrere Traffic Lieferanten zu haben.
Nur von Google oder Facebook abhängig zu machen halte ich für zugewagt.

Welche Trafficlieferanten nutzt du noch ausser Google und Facebook?
Ich arbeite seit 1999 mit Googlebesucher und halte das nicht für "gewagt" sondern als profitabel. Man sollte sich allerdings immer an die Google Regeln halten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich denke, FB wird nach wie vor genutzt und das weltweit. Deshalb halte ich an FB und die stürzen nicht ab. Neben FB, google nutze ich auch noch Twitter. Jedoch bei Twitter habe ich mäßige Erfolge zu verzeichnen.

Aber ich halte daran weiterhin fest.

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (Bernd Kuttner @ Di 19.05.2015, 13:44)
Facebook ist neben Google sozusagen ein eigenes neues Internet.
Von daher würde ich das Potenzial nicht unterschätzen.

Man hatte kurze Zeit den Eindruck das es das werden konnte. Aber dann war der Hype auch schon wieder vorbei.

Nach wie vor der meistgenutzte SM Kanal. Aber weit von der Entwicklung entfernt, die FB noch vor ein paar Jahren zugetraut wurde.

Facebook kauft jetzt Apps und will zum Technologieanbieter werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Von ihren Erfolgszahlen ist FB weit entfernt und immer mehr Leute verlassen die Plattform. Mag sich das in Deutschland noch einigermaßen halten, aber in den USA, Norwegen und England gehen die Mitgliederzahlen massiv zurück.

Auch wenn sie jetzt immer mehr als Technologieanbieter auftreten, ihren Zenit haben sie erreicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Naja ob erfolgreich oder nicht wissen ja oftmals auch immer zuerst die Aktionäre. Schaut man sich die Aktie an, sieht es gar nicht so schlecht aus... http://www.finanzen.net/aktien/facebook-Aktie

Untergang würde ich auch nicht sagen. Zinit ok, das mag sein, aber einfach weil immer gerade was anderes >Hipp< ist. Als Social Media Plattform wird Facebook nicht untergehen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE
Facebook ist neben Google sozusagen ein eigenes neues Internet.


Fb erinnert mich manchmal an alte AOL Zeiten.

biggrin.gif biggrin.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (Sexygo @ Sa 30.05.2015, 22:06)


Fb erinnert mich manchmal an alte AOL Zeiten.

biggrin.gif  biggrin.gif

Die guten, alten AOL- Zeiten sind aber längst vorbei........


Heute läuft das schon ganz anders. Standort- und Bewegungsanalyse auf den Meter genau:

http://www.t-online.de/computer/sicherheit...ok-nutzern.html

Ich kann einfach nicht verstehen wie man sich da noch aufhalten kann.

Ob da Dreistigkeit (f) und die Naivität der Nutzer eine geradezu geniale Paarung ergeben?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi,
Ja da gebe ich meinen Vorschreiber recht, wie in alten AOL Zeiten.

Ich denke, FB ist nach wie vor ein großer Kanal und das mit unterschiedlichen Zielgruppen. Bei den Aktien ist das ja öfters so, da gibt es eine Schwächephase und dann geht das wieder nach oben.

BG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Diese Entwicklung ist definitiv festzustellen, sieht man ja am persönlichen Account, wieviele Beiträge da täglich zusammenkommen im Vergleich zu vor ein paar Jahren.
Persönlich habe ich Facebook nie wirklich genutzt, war da eher so der Typ stiller Teilhaber, habe mich aber desöfteren über die berühmten geposteten Mittagessen geärgert, weil mich sowas einfach null interessiert. Hinzu kommen die ganzen Datenschutzproblematiken, ich denke das hat Facebook auch etwas an Fahrtwind genommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Also momentan denke ich auch, dass es etwas stagniert oder teilweise sogar zurück geht. Facebook ist ein wenig "ausgelutscht" und sollte wenn, dann nur ergänzend oder unterstützend eingesetzt werden und nicht als DIE Quelle neuer "Kunden". Auch hier steht, das die Nutzung von Social Media bei Deutschen sinkt: http://t3n.de/news/facebook-social-media-589188/

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,
ich denke nicht das Facebook vor dem aus steht.

Natürlich entwickelt sich das Internet rasanter und schneller wie noch nie.

Facebook wird noch einige Überraschungen bringen.

Letztendlich stehen hinter allen Plattformen Investoren. Die jedes Jahr Gewinne sehen wollen.
So das die Plattformen natürlich nach und nach das kostenlose Abschöpfen anderer Unternehmer
auf ihrer Plattform erschweren oder sogar unterbinden wollen ( sind ja auch schon fleissig dabei ).

Das wird mit jeder Plattform passieren und könnte auch schon morgen mit Youtube passieren.

Facebook bietet super Werbemöglichkeiten wie keine andere Plattform, nur halt gegen Gebühren.

Generell stellt sich natürlich für jeden Unternehmer die Frage wer und was sind meine Kunden
wo und vor allem wie tummeln sie sich herum.

Dann ist für den Hundefuttershop vielleicht einfacher über FB an Kunden zu kommen als für eine
andere Branche.

:-)



Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now