Sign in to follow this  
Piero50

Mir wurde das ganze Seiteninhalt geklaut

Recommended Posts

Hoi Zämma

Diese Seite

Maya-Nummern

hat mir das ganze Seiteninhalt geklaut. Oder genauer gesagt. Die Maya-Nummern die eindeutig von mir sind. mad.gif

Der Dieb hat dann meine Nummernzusammenstellung in einer Grafik umgewandelt. Beweisen kann ich es, aber wo soll ich mich wenden?

Ärgerlich ist auch die Tatsache, dass ich mit diesen Nummern über 100 Dollar im Monat verdiene. Irgendwie muss ich mich doch wehren können?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich sehe gerade, dass ich selber Schuld bin. Habe unten geschrieben "permitido difusion". Ich meinte was Anderes, aber das kann man dann drehen wie man will. Werde es sofort löschen. Werde auch nichts unternehmen. Muss Spanisch lernen, sonst komme ich nirgends hin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Piero,

der Inhalt unterliegt grundsätzlich nicht dem Copyright.
Das Copyright schützt bloss die Formulierung und die graphische Gestaltung.

-CH-

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (-CH- @ Mo 8.06.2015, 12:38)
der Inhalt unterliegt grundsätzlich nicht dem Copyright.
Das Copyright schützt bloss die Formulierung und die graphische Gestaltung.

Kapiere ich nicht ganz. Kannst Du mir ein Beispiel geben.?

Unterstehen die Graphiken nicht dem Copyright?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich weis zwar nicht was das für Bilder sind, aber wenn du z.B. " mayas-1-al-100 " in google-search eingibts und dann auf Bilder klickst, findest du viele solche oder ähnliche Bilder. Das ist nur mal nachdem wie das Bild auf der genannten Website heißt. Da gibt es wahrscheinlich bessere Suchbegriffe, wo dann noch mehr Bilder wären.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Copyright: geklaut, abgekupfert, oder bloss sich inspirieren lassen ?

QUOTE
QUOTE
(-CH- @ Mo 8.06.2015, 12:38)
der Inhalt unterliegt grundsätzlich nicht dem Copyright.
Das Copyright schützt bloss die Formulierung und die graphische Gestaltung.

Kapiere ich nicht ganz. Kannst Du mir ein Beispiel geben.?

jemand schreibt einen Bericht über einen Fussballmatch. Wer welches Tor schoss und wer wen verletzte und anspuckte. - Wenn ich diesen Bericht nehme, jedoch alles neu formuliere, das eine oder andere vielleicht weglasse (oder ausschmücke), dann habe ich zwar den Inhalt übernommen, aber eine Copyright-Verletzung ist es nicht. Würde ich hingegen ganze Abschnitte wörtlich oder nur geringfügig sprachlich verändert übernehmen, läge eine Copyright-Verletzung vor.
Dasselbe gilt für Graphiken: wenn ich Deine Graphik anschaue, dann fortwerfe, und ich -von Deiner Graphik inspiriert- etwas Aehnliches zeichne, ist es kaum eine Copyright-Verletzung. Ich habe vielleicht den INHALT übernommen, dass ein Hirsch mit der Mayazahl 13 assoziiert wird, aber den Hirsch habe ich selbst gezeichnet, nicht durchgepaust. Es handelt sich also um eine Neuformulierung. - Das Copy-Recht unterscheidet also Form und Inhalt.

Anderes Beispiel wäre eine Forschungsarbeit über Gentechnik: dem Copyright unterliegt die Formulierung. Das Wissen, also der Inhalt, ist allenfalls durch Patente geschützt. Wenn nicht, darf jeder diesen Inhalt geeignet formuliert in seiner Webseite oder seinem Buch publizieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE
Der Dieb hat dann meine Nummernzusammenstellung in einer Grafik umgewandelt. Beweisen kann ich es, aber wo soll ich mich wenden?


DMCA-Complaint an Blogspot machen:
https://support.google.com/legal/troublesho...3331068,1115791

Da kannst Du die URL angeben, reinschreiben, dass die Graphiken von Dir kopiert sind mit Quellenangabe. Ziemlich einfach. Ein Formular, dass pro "Complaint" in etwa 10 Minuten auszufüllen ist.

Wenn die mit Dir einig gehen, dann werden die Inhalte von Blogspot entfernt.

Die dümmste Antwort, die ich bekam: ich soll mich zuerst an den Blogbetreiber wenden (dessen Email nirgends stand). Aber in 5 von 6 Complaints hat die Entfernung relativ gut funktioniert. DMCA-Complaints kann man auch für die Google-Suche machen, oder für EBooks in Amazon etc.

Das ist das übliche Vorgehen für Internationale Inhalte. Man hält sich an US-Recht und geht zu den US-Service-Providern.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallöchen,

ich würde an der Stelle einmal viel früher ansetzen. Um ein Urheberecht zu verletzen, muss erst einmal ein Werk vorliegen. Damit ein Werk vorliegt, muss eine bestimmte Schöpfungshöhe erreicht werden. Etwas, dass sich vom „Normalen“ unterscheidet. Bei Grafiken z. B. wird das, was ein normaler Grafikdesigner als alltägliche Arbeit verrichtet, noch kein Werk. So etwas wäre z. B. die Erstellung eines einfachen Flyers mit Fotos und Grafiken o. ä.
Ab einem Logo wird’s dann interessant und schon eher ein Werk.

Bei einem Text wird das „normal Geschriebene“ kein Werk. So etwas ist z.B. Ein Schreiben vom Rechtsanwalt ;o), ein Websitetext oder eine Gebrauchsanweisung. Zur Info, weil es hier gut ins Forum passt: Bei für SEO optimierten Texten streitet sich die Rechtsprechung noch. Einige Gerichte (z. B. Rostock und Köln) haben SEO-Texten eine ausreichende Schaffungshöhe bescheinigt. Das Landgericht Leipzig hingegen hält SEO-Texte für kein Werk… . Definitiv ein Werk sind dann aber z. B. literarische Veröffentlichungen.

Wenden wir das auf das o. a. Problem an, wird wohl ziemlich schnell deutlich, dass hier wohl keine Verletzung des Urheberrechts vorliegt.


Sonnige Grüße

Christoph

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (rem @ Mo 8.06.2015, 21:49)
QUOTE
Der Dieb hat dann meine Nummernzusammenstellung in einer Grafik umgewandelt. Beweisen kann ich es, aber wo soll ich mich wenden?


DMCA-Complaint an Blogspot machen:
https://support.google.com/legal/troublesho...3331068,1115791

Da kannst Du die URL angeben, reinschreiben, dass die Graphiken von Dir kopiert sind mit Quellenangabe. Ziemlich einfach. Ein Formular, dass pro "Complaint" in etwa 10 Minuten auszufüllen ist.

Wenn die mit Dir einig gehen, dann werden die Inhalte von Blogspot entfernt.

Die dümmste Antwort, die ich bekam: ich soll mich zuerst an den Blogbetreiber wenden (dessen Email nirgends stand). Aber in 5 von 6 Complaints hat die Entfernung relativ gut funktioniert. DMCA-Complaints kann man auch für die Google-Suche machen, oder für EBooks in Amazon etc.

Das ist das übliche Vorgehen für Internationale Inhalte. Man hält sich an US-Recht und geht zu den US-Service-Providern.

Danke @rem
Genau das wollte ich wissen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Selten dämlich ist natürlich auch, dass Du die betreffende Seite mit "deinem Moneykey" verlinkst. biggrin.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
QUOTE (Piero50 @ Mo 15.06.2015, 11:02)
QUOTE (rem @ Mo 8.06.2015, 21:49)
QUOTE
Der Dieb hat dann meine Nummernzusammenstellung in einer Grafik umgewandelt. Beweisen kann ich es, aber wo soll ich mich wenden?


DMCA-Complaint an Blogspot machen:
https://support.google.com/legal/troublesho...3331068,1115791

Da kannst Du die URL angeben, reinschreiben, dass die Graphiken von Dir kopiert sind mit Quellenangabe. Ziemlich einfach. Ein Formular, dass pro "Complaint" in etwa 10 Minuten auszufüllen ist.

Wenn die mit Dir einig gehen, dann werden die Inhalte von Blogspot entfernt.

Die dümmste Antwort, die ich bekam: ich soll mich zuerst an den Blogbetreiber wenden (dessen Email nirgends stand). Aber in 5 von 6 Complaints hat die Entfernung relativ gut funktioniert. DMCA-Complaints kann man auch für die Google-Suche machen, oder für EBooks in Amazon etc.

Das ist das übliche Vorgehen für Internationale Inhalte. Man hält sich an US-Recht und geht zu den US-Service-Providern.

Danke @rem
Genau das wollte ich wissen.

funktioniert nicht.

Der Raubkopierer hat ganze Arbeit geleistet. Er hat nicht meine Bilder normal Kopiert, sondern mit einem Screenshot die Bilder Kopiert. Google findet jetzt keine Übereinstimmung im Hintergrund und gibt mir eine Fehlermeldung durch.

Hab bereits Google angeschrieben. Mal schauen was daraus wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
@Piero50:

Keine Ahnung, wie das automatisiert ist. Ich habe eigentlich nur URLs (und darin enthaltener Texte / Bilder) google gemeldet. Ich denke, dass da Google ja die Infos bereits "vorrätig" hat... und das dann an den Sachbearbeiter weiterleitet.

Falls nur Bilder oder Textfragmente kopiert waren, habe ich das umschrieben. Na ja. Und es gibt ein paar Fälle, da dulde ich das. Oder ich kümmer mich auch nicht mehr so detailliert darum.

Kopieren ist die höchste Form der Anerkennung ;-)

Dann eine Anmerkung zum DMCA / Urheberrecht etc (-> Sinn von Anwälten). Wenn Z.B. Google den Takedown-Request für z.B. eine Google-Blogseite ignoriert, besteht immer noch die Möglichkeit unter Anwaltlicher Begleitung einen Brief an Google in Zürich und Hamburg zu schicken (diese Postings werden ja auch unter .ch oder .de gespiegelt).

Das heisst: der kopierende Inder ist auch unter einer Googe-Blog-Seite unter .ch zu greifen. Nur so nebenbei. Das betrifft Dich womöglich aber nicht...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this