Sign in to follow this  
katharina

Zukunft von Adwords

Recommended Posts

Hallo,

nachdem Google die Darstellung der SERPs massiv verändert hat, werden die ersten Anzeigenränge ja massiv an bedeutung zunehmen. Höchstwahrscheinlich wird mittelfristig einiges an Budget, was früher in SEO gesteckt wurde, nun in Adwords investiert. Wegen dem Gebotssystem von Adwords heißt eine steigende Nachfrage, höhere Preise für die anderen Werbetreibenden. 

Wie gedenkt ihr darauf zu reagieren? Versucht ihr die vorraussichtlichen Preiserhöhungen durch die Optimierung eurer Landingpage auszugleichen? Oder setzt ihr verstärkt auf Longtail Keywords. Ich bin in der Sache momentan noch etwas ratlos. Die Keywords die ich bisher mit Adwords bewerbe, waren bisher wenig bis gar nicht nachgefragt, so dass ich dort immer sehr günstigen Traffic abgreifen konnte....

Share this post


Link to post
Share on other sites

In der Tendenz würde ich dir zustimmen: Adwordswerbung wird sicherlich teurer. Das ist aber auch schon seit Jahren der Trend, die Frage ist nur, ob die Unterschiede jetzt so gravierend sind, das sie Einfluss auf die Profitabilität von Adwords haben. Da muss man abwarten. Im Endeffekt kann man dann sowieso nur wenig tun, da ja auch die Optimierung von Keywords und Landingpages ihre Grenzen hat. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Zweifel werde ich mich einfach verstärt mit Bing und Yahoo beschäftigen. Da gibt es zwar insgesamt nicht so viel Traffic, der verteilt sich aber auch auf weniger Werbetreibnde und dank dem CPC-System sind wenig Klicks nicht unmittelbar ein monetärer Nachteile (im Unterschied zu bspw. Bannerwerbung die man monatlich bezahlt). 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sehe das ganze gar nicht so problematisch wie ihr. 

Denn wenn eure Progonose stimmt, und immer mehr Budget in Adwords fließt, wird Adwords tendenziell weniger attraktiv, weil die Kosten pro Kontakt immer weiter steigen. Das tun sie solange, bis ein Punkt erreicht ist, an dem es wieder attraktiv ist, auf SEO zu setzen. Ich sehe das ganze also eher als einen Kreislauf, als eine EInbahnstrasse in Richtung Adwords.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mhh.. Eure Gedanken zum Thema sind schon interessant. Ich selbst war über die Umstellung der SERPs relativ erschrocken, und wollte jetzt auch vermehrt in den SEA-Bereich gehen. Aber es stimmt wohl, das ich da nicht der einzige bin. 

Andererseits ist SEO trotzdem nicht wegzudenken, auch wenn die Trafficströme, die über diesen Kanal kommen, kleiner werden. Denn SEO, ist im Vergleich zu SEA, eine langfristige Investiton, deren Früchte man auch in einigen Jahren noch ernten kann. Bei SEA bekomme ich nur solange Traffic, wie ich unmittelbar dafür bezahle. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den letzen Gedanken von webkleister halte ich für sehr wichtig.

Auf nur einen von  beiden Kanäle zu setzen, und den anderen zu vernachlässigen, halte ich  für kurzsichtig.  SEO und SEA sind zwar beides Kanäle um an Traffic zu kommen, hinter beiden stecken aber unterschiedliche Ansätze. Mache ich SEA geht es mir um den kurzfristigen Absatz eines bestimmten Produkts, wenn ich SEO mache, geht es darum langfristig einen gewisse Basis zu schaffen, von der aus dann weitere Maßnahmen zur Trafficsteigerung gestartet werden können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

SEA und SEO (bei Google) sind sicher keine Erzfeinde, sondern profitieren indirekt immer voneinander. Wenn man aus Kundensicht denkt! Beide Bereiche sind Dienstleistungen, deren Ziel doch eine Umsatzsteigerung des Kunden ist.

Wer organisch bei manchen Begriffen gut rankt, seine Conversionbringer aber auch bei anderen Begriffen hat, wo er gegen die Großen abstinkt, der kann mit AdWords nachhelfen. Wenn man beides gut aufeinander abstimmt, sollte der Kunde doch nur gewinnen. Vorausgesetzt er gelangt nicht an Abzocker, die Ihr Handwerk nicht beherrschen (Im SEO sinds die ESOs, die mit Räucherstäbchenmenthalität Seiten heilen und im SEA sinds die ESAs, deren Versprechungen zum Mond zu fliegen, niemals in Erfüllung gehen)... ;-)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 22.3.2016 at 17:47, Thomas der Erste said:

SEA und SEO (bei Google) sind sicher keine Erzfeinde, sondern profitieren indirekt immer voneinander. Wenn man aus Kundensicht denkt! Beide Bereiche sind Dienstleistungen, deren Ziel doch eine Umsatzsteigerung des Kunden ist.

Wer organisch bei manchen Begriffen gut rankt, seine Conversionbringer aber auch bei anderen Begriffen hat, wo er gegen die Großen abstinkt, der kann mit AdWords nachhelfen. Wenn man beides gut aufeinander abstimmt, sollte der Kunde doch nur gewinnen. Vorausgesetzt er gelangt nicht an Abzocker, die Ihr Handwerk nicht beherrschen (Im SEO sinds die ESOs, die mit Räucherstäbchenmenthalität Seiten heilen und im SEA sinds die ESAs, deren Versprechungen zum Mond zu fliegen, niemals in Erfüllung gehen)... ;-)

 

Im Prinzip stimme ich dir zu. Aber ich würde sagen, es gibt zumindest die Tendenz, dass SEA und SEO in einen Gegensatz zueinander geraten. Eben grade weil Google die SERPs in letzter Zeit offensiv umstellt. Ob das aber dazu führt, dass SEA durch SEO verdrängt wird, oder umgekehrt, oder alle bleibt wie bisher, lässt sich jetzt noch nicht sagen. 

Ps.

"Im SEO sinds die ESOs, die mit Räucherstäbchenmenthalität Seiten heilen und im SEA sinds die ESAs, deren Versprechungen zum Mond zu fliegen, niemals in Erfüllung gehen"  - Grandioser Satz - ich habe sehr gelacht :)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 28.3.2016 at 16:32, manuela said:

Im Prinzip stimme ich dir zu. Aber ich würde sagen, es gibt zumindest die Tendenz, dass SEA und SEO in einen Gegensatz zueinander geraten. Eben grade weil Google die SERPs in letzter Zeit offensiv umstellt. Ob das aber dazu führt, dass SEA durch SEO verdrängt wird, oder umgekehrt, oder alle bleibt wie bisher, lässt sich jetzt noch nicht sagen.

 

Erstmal danke ;)

Naja, da komme ich dann wieder mit Sinn und Zweck det janzen. Eigentlich geht es doch nicht darum, wessen Bemühungen zu höchsten Ehren führen, sondern dass der Kunde was davon hat. Und da bin ich ganz arg davon überzeugt, dass eine abgestimmte SEM-Gesamtstrategie die besten Erfolge erziehlt. Ich denke nicht, dass man großartig weiter kommt, wenn man hier zwei konkurrierende Bereiche annimmt.

Außerdem glaube ich, dass Google die PLAs weiter ausbauen wird. Vielleicht ganz auf Kosten der Text-Ads? Wir werden warten müssen... :D

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für uns hat sich Adwords als nicht gewinnbringend herausgestellt. Trotz der täglichen Überarbeitung der Adwords Kampagnen und Keywords hat sich kein nennenswerter Erfolg eingestellt, weshalb wir in der Zukunft auf Adwords verzichten werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this