appfelsine

Projektvorstellung zu appfelsine.com

9 Beiträge in diesem Thema

Verfasst am (Bearbeitet)

Hallo liebe Community,

gerne möchte ich Euch zunächst einmal ein Portal vorstellen, auf dem man eine App programmieren lassen kann oder Aufträge für App Entwickler finden kann. Also eine Plattform, auf der Dienstleistungen im Bereich App Entwicklung angeboten werden können.

Die Plattform findet Ihr unter:

{appfelsine.com}

Folgendes Feedback wäre mir wichtig:
1.) Wie ist der Ersteindruck
2.) Wie findet Ihr Euch auf der Seite zurecht?
3.) Gefällt das Layout, wenn ja, was? Wenn nein, was nicht?
4.) Was haltet Ihr von dem Appkosten Rechner?

Konstruktives Feedback wäre super!

Als letzte Frage: Habt Ihr eine Idee, wo man diese Plattform noch gut bewerben könnte?
Man kann sie übrigens kostenlos benutzen.

Vielen Dank und Viele Grüße!

Bearbeitete von Oliver Engelbrecht
Link entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

 

mit APPs hab ich NiCHTs zu tun

aber der Name .....

....ich hatte da mal

xanadu.webspeyer.de/800XE/HPhilo/Die-Apfelsine.html

 

Was ist der Unterschied zwischen einer Orange und einer Apfelsine?
Eine Orange hat keine Verwanden unter den Äpfeln.
Eine Apfelsine ist deren Cousine.

 

 

 

sorry das ich gestört habe

 

 

ähm, will dich gerade in meinen LiNKDavid eintragen; Deine Metas scheinen fehlerhaft zu sein

	html lang="de">
	 
	    
	    App erstellen lassen, Entwickler und Aufträge finden
	

wurde vom Script eingelesen (als Description)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verfasst am (Bearbeitet)

Hallo,

vielen Dank für die Rückmeldung.

Das Skript, was hier versucht die Metadaten auszulesen Codiert Sonderzeichen in HTML Entitäten.

Dadurch wird aus einem ">" ein ">"

Irgendwo in Ihrem Skript ist möglicherweise ein html-encode enthalten, welches dafür sorgt, dass Sonderzeichen nicht als solche ausgegeben werden.

Viele Grüße
appfelsine

Bearbeitete von appfelsine
Lösungsvorschlag hinzugefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
On 20.7.2017 at 21:34, appfelsine said:

Hallo,

vielen Dank für die Rückmeldung.

Das Skript, was hier versucht die Metadaten auszulesen Codiert Sonderzeichen in HTML Entitäten.

 

 

ich habe jetzt meinen LinkDavid über SSLproxy

hatte Gestern schon im Post das ich die "APPfelsine" da eingetragen hatte; Doch der Teil war dann nicht weggeschickt worden*grübel*

Gestern hatte ich das Problem das der HTTPreader einen 301 auf die SSL bekommt und auf dem Server hab ich kein SSL

jetzt lese ich über einen Anderen, dort ist SSL drin

 

 

(www.)linkdavid.de/Archiv/www.appfelsine.com.html

 

und das auslesen der Meta funktioniert auch

http://chegu.de/ATrequest.html

##App Programmieren lassen, App Entwickler finden, App Agenturen, Aufträge finden


##appfelsine.com ist eine kostenlose Plattform auf der Apps bestellt und von Experten programmiert werden. Finden Sie als Agentur oder Freiberufler Aufträge.

 

ist ein Anderes Script, aber die selbe Funktion die aufgerufen wird

(da frag ich mich wo im Anderen Script der LeseFehler herkommt)

 

 

Wie neu ist die Domain

mein LinkDavid war dafür geplant das Einträge gemacht werden befor Domains im DNS sind

Es werdend ann die StatusÄnderungen protokoliert

und ich sehe gerade; Ein HE Kollege

5.35.226.179.linkdavid.de

 

 

schönes WochenEnde .... Andy

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

* ich finde mich auf der Webseite sehr gut zurecht, und sehe sofort, um was es geht.

* Eure Orthographie ist etwas gewöhnungsbedürftig.

* Verbreiten kann man das Ganze zB, in dem man auf Gründerszene geht, aber das habt Ihr ja glaub bereits gemacht, mit einem witzigen Artikel. Oder verwechsle ich Euch ?

* Als Ingenieur halte ich vom App-Kostenrechner nichts. Originelle Idee, aber so ganz ohne Preisbandbreite ? Die resultierende Schätzung ist auch nicht irgendwie aufgeschlüsselt (also nicht nachvollziehbar). Technisch schlecht finde ich, dass ich bei allen 10 Fragen zuerst auf die Auswahl klicken muss, und dann noch auf ein zusätzliches OK. - Vielleicht hat der Preisrechner insofern sein Gutes, als dass ein Auftraggeber nicht meint, er erhalte alles für so ca 50 Euro.

* Der App-Preisrechner scheint nicht mit dem Veröffentlichen eines Entwicklungsauftrages verlinkt. Das ist mE ein Konzeptfehler. In den 2 veröffentlichten Aufträgen finde ich die meisten der 10 Fragen des Preisrechners nicht beantwortet.

1 person likes this

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Abend -CH-,

ganz herzlichen Dank für Dein Feedback - es ist sehr gut beschrieben und hilft uns wirklich sehr weiter, ehrlich!

Ich hoffe das "Du" ist hier in Ordnung, da Du mit "Euer" geschrieben hast :-)

Gerne möchte ich ein paar Rückfragen zu Punkten stellen, die uns noch unklar sind:

 

"Eure Orthographie ist etwas gewöhnungsbedürftig."

Du meinst, dass etwas mit der Rechtschreibung nichg stimmt - ist das korrekt? Hast Du ein Beispiel für uns zur Orientierung?

 

"(...)aber das habt Ihr ja glaub bereits gemacht, mit einem witzigen Artikel. Oder verwechsle ich Euch ?"

Ja, hier verwechselst Du uns, aber die Idee ist super. Der andere Artikel würde uns natürlich einmal interessieren....

 

"Als Ingenieur halte ich vom App-Kostenrechner nichts. Originelle Idee, aber so ganz ohne Preisbandbreite ?"

Wäre also eine Angabe wie z.B. "10.000 € - 20.000€" hilfreicher als "ca. 15.000€" ?

 

"Die resultierende Schätzung ist auch nicht irgendwie aufgeschlüsselt (also nicht nachvollziehbar)."

Ja, hier werden wir einen gesonderten Artikel in in unserem Blog verfassen, das ist nämlich etwas komplizierter :-)

Das separate "Ok", was man anklicken muss dient dazu, dass man bei Fragen mit der Möglichkeit zur Mehrfachauswahl von Antworten, auch wirklich mehrere Antworten anklicken kann, bevor man diese Bestätigt. Für Fragen mit nur zwei Antwortmöglichkeiten, kann man das "OK" natürlich weg lassen - guter Punkt!

 

Ja, man müsste die Fragen beantworten, dann noch den Titel des Auftrages sowie ein paar Eckdaten eingeben und raus damit! Guter Punkt. Andersrum müsste für Auftragnehmer die Kriterien an eine App durch die gegebenen Antworten ersichtlich sein - da sind wir tatsächlich gerade dran.

 

Nochmal vielen dank für das wirklich gute Feedback, es ist nicht einfach feedback zu kriegen, da werden wir ein Umfragetool einbauen...

 

Schönen Abend und viele Grüße

appfesine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo appfelsine,

* ja, es scheint, ich habe Euch mit appful verwechselt (https://www.gruenderszene.de/allgemein/appful-io-app-baukasten-studenten-gruender) Die haben es geschafft, dass ein Apple-Anwalt sie verklagt hat wegen ähnlichem Namen, und Apple zog es später zurück, was natürlich enorm Publizität gab.

* erhalte ich für jeden gefundenen Orthographiefehler 1 Euro ? Da würde ich reich ! :-)

* zum Kostenrechner: ein Preisband wäre schon mal seriöser. Und zum Interface: wenn alle 10 Fragen auf einer einzigen Site klickbar wären, sähe man sofort, wie der Preis nach oben/unten schnellt, wenn man ein Feature hinzunimmt oder wegnimmt. Also zB alle Fragen defaultmässig auf billigste Variante einstellen, und der User kann Features hinzuschalten und sieht sofort, was das in etwa für einen Einfluss auf die Kosten hat. Zur Zeit brauche ich für die 10 Fragen 40 Mausklicks, das ist völlig jenseits.

Viel Erfolg ! -CH-

1 person likes this

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo -CH-,

Oh je, doch so viele? Also für das Feedback kann man wirklich was in die Kaffeekasse tun - es ist Gold wert! :-)

Von der Usability gäbe es einige Dinge, die man am Rechner sehr viel besser machen kann. Wenn wir aber zu sehr ins Detail gehen, wie sich der Preis zusammensetzt, ist dieser leichter zu kopieren. Wir stehen mit diesem Ding permanent auf Messers Schneide zwischen Benutzerfreundlichkeit und Schutz vor Nachahmern.

 

Das man nicht zu schnell durch den Rechner klickt hat tatsächlich einen Grund ;-) Ist quasi unser Lohn für ein kostenloses Tool :-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kopiert zu werden ist immer ein Kompliment. Es ist die falsche Strategie, eine extra schlechte Webseite zu machen, damit man nicht kopiert wird. Ihr solltet eher ein so gutes Tool bieten, dass Ihr ohnehin der Konkurrenz immer eine Nasenlänge voraus seid, und dass der Output dermassen überzeugt, dass es auch viele User gibt. - Ist die Preisformel halbwegs komplex, ist sie nicht so einfach zu reverse engineeren. Hast Du zB Preis=f(x^2), so nimm eher f(x^2.03 +7), dann wird es nochmals schwieriger. Aber das A und O ist, dass Eure Formel nicht auf 10000 Euro kommt, und ich finde ein Tool, das die App für 100 Euro erledigt, plus 2-3 Stunden Arbeit.

Den Lohn für Eure Arbeit sehe ich eher darin, dass Ihr, wenn die Webseite mal 100 Apps in Entwicklung hat, beginnen kann, von den Entwicklern eine Provision zu verlangen. Aber zuerst muss die Webseite gross werden; das ist immer die Durststrecke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstellen Sie einen Account oder melde Sie sich an um kommentieren zu können

Nur Foren-Mitglieder können Kommentare verfassen

Einen neuen Account anlegen

Registrieren Sie einen neuen Account in unserer Community. Es ist einfach!


Account anlegen

Anmelden

Haben Sie bereits einen Account? Dann melden Sie sich hier an.


Jetzt Anmelden