Lenavog85

Beste Strategie für Mittelständisches Unternehmen?

Recommended Posts

Hi! Als Inhaberin eines Mittelständischen Unternehmens stellt sich mir jetzt die Frage, wie ich für mehr Umsatz sorgen könnte. Dabei bin ich über diese Seite und SEO allgemein gestoßen. Lohnt es sich auf SEO zu setzen oder gibt es da noch weitere Alternativen? Für dieses Thema bräuchte ich durchaus etwas Übersicht, wäre deswegen Dankbar über jede Antwort!

Share this post


Link to post
Share on other sites

SEO selbermachen? Wenn du dir ein Auto kaufen willst kommt die Überlegung es sich selbst zu bauen auch auf? Wenn du es falsch machst und auf die Sachen hörst die im Netz über SEO weit verbreitet sind wird du höchstens im Mittelfeld landen, was für Marketeers eher als das Große Nichts beschrieben wird. SEO der erste Schritt ist es zu wissen womit (Suchbegriff) wird meine Seite gefunden. Dann kommt Onpage, danach kommt offpage. Ob Beides gewirkt hat sieht man im Laufe von 2 bis 3 Monaten. Manchmal auch wesentlich schneller aber als Neuer im Geschäft wohl eher nicht.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Lena, hallo Forumsmitglieder,

ich bin Unternehmensberater für digitales Marketing. Gerade habe ich einem kleinen Unternehmen geholfen, den Umsatz innerhalb von 2 Jahren auf 300.000 € steigern und damit zu verdreifachen.

SEO bringt nur dann einen Wert für Dein Unternehmen, wenn nach der Optimierung mehr relevante Besucher über die Suchmaschine auf Deine Website kommen, und diese eine Aktion ausführen, die Du Dir wünschst und die deinem Ziel beiträglich ist. Da Du mehr Umsatz generieren möchtest vermute ich Dein Ziel ist der Verkauf eines Produktes aus dem Online-Shop oder dass ein Nutzer Dir eine Projektanfrage stellt.

Wichtig ist zu verstehen, dass die Google Suche wie ein Markt funktioniert. Wie in jedem anderen Markt sind für den wirtschaftlichen Erfolg die Nachfrage nach dem Produkt und die Wettbewerbsfähigkeit bzw. das Angebot der Konkurrenz maßgeblich. Je mehr Wettbewerber sich auf einen Suchbegriff stürzen und dafür in Optimierung investieren, umso mehr muss man selbst investieren. 

SEO bringt also nur dann Wert, wenn es vergleichsweise mit wenig Aufwand verbunden ist, für gewinnbringende Suchbegriffe unter den ersten Positionen bei den Suchergebnissen gezeigt zu werden. Und auch nur dann, wenn genügend Nutzer nach diesem Begriff suchen. Logisch, der ROI ist maßgeblich.

Du musst also überprüfen, ob Du bei den relevanten Suchbegriffen das Suchvolumen groß genug und die Wettbewerbsintensität gering genug ist. Außerdem solltest Du SEO mit anderen Online-Marketing-Maßnahmen vergleichen und priorisieren

Wie kannst du also vorgehen? 

1.    Suchvolumen bestimmen
Keyword-Analyse bezüglich der Suchvolumina der relevanten Suchbegriffe machen. Z.B. mit kostenlosen Tools wie https://adwords.google.com/home/tools/keyword-planner/, https://trends.google.com oder mit professionellen Tools wie https://ahrefs.com/ oder https://www.semrush.com/.

2.    Wettbewerbsintensität bestimmen
Für die Abschätzung der Wettbewerbsintensität ist es erstmal wichtig zu wissen, dass SEO ein sehr komplexes Thema ist. Die Positionierung Deiner Website-Inhalte bei Google in den Suchergebnissen hängt von vielen Faktoren ab. 

Um das besser zu verstehen ist eine Einordnung von SEO in den Kontext wichtig. Die SEO-Kriterien von Google bewerten dabei die Komponenten des Online-Marketings.


Bei der „technischen Infrastruktur“ z.B. legt Google Wert auf schnelle Ladezeiten und darauf, wie gut die Website für mobile Endgeräte optimiert ist. 


Beim „Inhalt“ Deiner Website sind unter anderem Qualität der Inhalte, Text-Länge und die passenden Keywords wichtig. Auch wichtig: Verlinken andere Quellen mit relevantem Inhalt auf Deine Inhalte?


Bei der „Reaktion“ achtet Google z.B. darauf, ob viele User Deine Seite direkt aufrufen – also ob Deine Seite oder Marke bekannt sind. Außerdem ein Kriterium: Betreten User deine Website und springen sofort wieder ab? Wenn viele sofort wieder abspringen, wertet Google die Website herunter, da sie offensichtlich auf der Seite nicht das fanden, was sie erwarteten.


Für jeden dieser Komponenten gibt es noch sehr viele weitere Kriterien. Für die Abschätzung der Wettbewerbsintensität ist ein bisschen Erfahrung nötig. An Deiner Stelle würde ich einen Online-Marketer zu Rate ziehen, oder mir ein paar Tage Zeit nehmen und ein detaillierteres Verständnis für die wichtigsten SEO-Faktoren durch Online-Recherche entwickeln.

3.    Online-Marketing-Prioritäten setzen
Durch Suchvolumen und Wettbewerbsintensität kannst Du jetzt die Profitabilität möglicher SEO-Maßnahmen abschätzen. Aber vielleicht gibt es noch andere Online-Marketing-Maßnahmen die einen wesentlich höheren ROI bringen würden? Wie z.B. E-Mail-Marketing, Social Media Marketing, Content Marketing etc.? Vielleicht solltest Du eine andere Maßnahme über SEO priorisieren?

Falls Du Dich entscheidest SEO-Maßnahmen durchzuführen - brauchst Du einen SEO-Spezialisten?

Wie arnego2 andeutet, um in der SEO Hochleistungen zu bringen braucht man einen Spezialisten, der sich Hauptberuflich damit beschäftigt. Das hängt vor allen Dingen damit zusammen, dass Google die exakten Kriterien nicht veröffentlicht und auch ständig weiter entwickelt. Die Kriterien sind also nur indirekt über die Online-Marketing-Performance abzuschätzen. Das bedeutet auch, dass SEO kein einmaliges Projekt, sondern ein ständiger Pflege-Prozess ist.

Jedoch brauchen nur wenige KMU einen hochspezialisierten SEO-Experten, da ihre Wettbewerber auch keinen haben. SEO-Spezialisten braucht man bei sehr intensivem Online-Wettbewerb wie z.B. für den Betrieb von Online-Plattformen oder in Wachstumssituationen wie z.B. bei Startups. In den meisten Branchen ist die Wettbewerbsintensität online sehr gering, da noch wenige KMU-Unternehmer das Potenzial des Online-Marketings erkannt haben und noch weniger es nutzen. Jetzt ist DIE Gelegenheit die Online-Präsenz auszubauen und zu verbessern, bevor es die Anderen tun.  

Ok. Das ist jetzt mehr geworden als ich gedacht habe. Ich hoffe es hilft Dir weiter. Falls Fragen entstanden sind, beantworte ich sie gerne.

Viele Grüße
Marc

PS: 
Wenn ich neben meinen Online-Marketing-Projekten gerade ein wenig Zeit habe, schreibe ich an einem Online-Marketing Guide für Unternehmer, der die Grundlagen und eine profitable Vorgehensweise kurz und prägnant darstellt. 

Falls Interesse besteht, schickt mir eine Nachricht mit Eurer E-Mail-Adresse und ich sende Euch den Guide, wenn er fertig ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.