Sign in to follow this  
klaus82

Wer bekommt die Provision?

Recommended Posts

Hallo zusammen, dies ist mein erster Post, ich habe aber schon hier einiges gelesen.
Ich betreibe keine Affilate Marketing, habe aber eine Frage dazu.

Jemand kommt auf eine Afilliate-Seite A und gelangt dann z.B. zu einem Online-Shop, er kauft aber nicht ein.
Einen Tag später kommt der gleiche Jemand zu Affiliate Seite B, gelangt wieder zu dem Shop und kauft dort ein.

Bekommt dann die Seite A oder die Seite B die Provision oder wird diese sogar geteilt? Nach meinem Verständnis bekommt Seite B die Provision, da der Besucher ja dort zuletzt war. Ist das richtig?

 

Edited by klaus82

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 1/20/2019 at 11:04, klaus82 said:

Bekommt dann die Seite A oder die Seite B die Provision oder wird diese sogar geteilt? Nach meinem Verständnis bekommt Seite B die Provision, da der Besucher ja dort zuletzt war. Ist das richtig?

Geteilt glaube ich weniger wenn er nicht kauft über A einkauft bekommt A auch nichts. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erstmal danke für die Antwort

Das bedeutet also, das Cookie der Seite B überschreibt das Cookie der Seite A
Leider findet man hierzu wenig

Antworten.
Ich persönlich finde die Frage sehr interessant und absolut berechtigt. Ich hätte jetzt mit mehr Resonanz gerechnet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 4 Stunden, klaus82 said:

Antworten.
Ich persönlich finde die Frage sehr interessant und absolut berechtigt. Ich hätte jetzt mit mehr Resonanz gerechnet.

Resonanz ist hier relativ selten. Es gibt ca 5 Personen die noch ab und zu antworten, mich eingeschlossen. 

Stell dir mal vor was passieren würde wenn alle vorher besuchten Seiten Teile der Kommission bekommen würden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann wird die Komission auf alle Leute aufgeilt und für jeden bleibt entsprechend weniger übrig vom Kuchen.  Ob das jetzt besser oder schlechter für jeden betroffenen ist, weiß ich nicht. Andernfalls würde ja nur einer den ganzen Kuchen abbekommen und die anderen nichts.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 1/27/2019 at 23:57, klaus82 said:

Dann wird die Komission auf alle Leute aufgeilt und für jeden bleibt entsprechend weniger übrig vom Kuchen.  Ob das jetzt besser oder schlechter für jeden betroffenen ist, weiß ich nicht. Andernfalls würde ja nur einer den ganzen Kuchen abbekommen und die anderen nichts.

Damit öffnest du Tür und Tor für den Betrug. Warum sollen die belohnt werden bei denen nicht gekauft wurde wenn der Käufer sich zum Kauf auf der letzten Seite entscheidet? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 29.1.2019 at 19:16, arnego2 said:

Damit öffnest du Tür und Tor für den Betrug. Warum sollen die belohnt werden bei denen nicht gekauft wurde wenn der Käufer sich zum Kauf auf der letzten Seite entscheidet? 

Weil z.B. der Käufer sich noch weiter informieren möchte, gelangt dann auf eine andere Seite, die vielleicht nur aus copy+paste besteht. Bestellt aber dann trotzdem da, wieso auch immer.


Ich kann deine Argumentation aber durchaus verstehen.

Edited by klaus82

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 20.1.2019 at 11:04, klaus82 said:

Bekommt dann die Seite A oder die Seite B die Provision oder wird diese sogar geteilt? Nach meinem Verständnis bekommt Seite B die Provision, da der Besucher ja dort zuletzt war. Ist das richtig?

Grundsätzlich gibt es nicht DAS Affiliate-System; die Konditionen sind auch in Deinem Punkt nicht zwingend überall die selben. Auf

https://de.wikipedia.org/wiki/Affiliate-Marketing#Einfluss_des_Konditionsmodells_auf_den_Unternehmenserfolg möchte ich speziell den Satz "Je nach Wahl des Vergütungsmodells durch den Affiliate-System-Betreiber leiten sich mögliche Vermarktungsstrategien für den Affiliate ab." hervorheben.

On 29.1.2019 at 19:16, arnego2 said:

Damit [mit dem Teilen der Provision] öffnest du Tür und Tor für den Betrug

das ist für mich nicht nachvollziehbar.

Der eine Käufer geht zuerst zu Deiner informativen Webseite, stellt noch 13 Fragen, um am Schluss bei der Discounter-Webseite einzukaufen. Wo sollte die Provision fairerweise landen ? - Ich habe gehört, Produktevergleichs-Seiten seien (bei nicht geteiltem Provisionskuchen) das schlechtere Geschäft als ein Testbericht zu genau EINEM Produkt: zuerst geht der Interessent auf die Produktevergleichs-Seite, und findet einen Favoriten. Danach geht er zu einem Testbericht seines Favoriten, und will quasi nur seine Wahl bestätigt haben, und KAUFT.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 3 Stunden, -CH- said:

Deiner informativen Webseite, stellt noch 13 Fragen, um am Schluss bei der Discounter-Webseite einzukaufen.

Fragen wurden in dem Eröffnungsfaden nicht erwähnt, sonder nur der Besuch. 

Edited by arnego2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this