Sign in to follow this  
Johannes T

Deutsche Mittelständler als Steuereintreiber bei Google & Co

Recommended Posts

Jetzt scheint die Finanzverwaltung völlig durchzudrehen:

Seit Jahren versagt der Staat dabei, Google & Co angemessen zu besteuern - nun gehen einige Finanzämter einen umstrittenen Weg: Sie lassen deren deutsche Geschäftspartner die Steuern zahlen. Die Finanzbehörden fordern neuerdings eine Quellensteuer von 15 Prozent auf Zahlungen an Internetkonzerne wie Google - und das bis zu sieben Jahre rückwirkend, berichtet das ZDF-Magazin "Frontal 21" in seiner Sendung am heutigen Dienstag, 19. Februar 2019, 21.00 Uhr.

Der Artikel dazu:

https://www.pt-magazin.de/de/gesellschaft/aufgespiesst/zdf-magazin-frontal-21-deutsche-mittelst%C3%A4ndler-als_jsbg8y1a.html?s=XRF8GPw7oBzvsepX

Für Adwords- Advertiser könnte da eine gehörige Menge Sprengstoff drin stecken..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist nur die Frage ob es Klagen gibt. 

Wenn erst der erste Google Adsense Kunde eine Forderung über zigtaused Euro Nachzahlung gibt geht es los.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this