Seo_interessierter

Hilfe zu besserem Ranking

Recommended Posts

Vor 13 Stunden, arnego2 said:

Nicht gut verlinkte Seiten brauchen bist zu einem Jahr. So extrem hab ich es noch nie erlebt aber ein paar Monate solltest du schon in Kauf nehmen. 

Domain: was ist den so schlimm an deinem Homepage Namen das du einen anderen brauchst ist der lars-rueffert.com nicht ideal für dein Vorhaben?  Wenn du ernsthaft Chancen haben willst würde ich eher versuchen von den WP und einfach und billig wegzukommen. Html lernst du in unter einem Monat. Auch da kann man Themes runterladen, sie brauchen keine Plugins, sind generell schneller, können nicht gehackt werden außer du gibst deine FTP Details über Instagram weiter.

Speziell wenn Neuling, da greifen viele auf die einfachen WP Themes zurück, um sie hübsch zu bekommen kommt Divi (Kostet Geld und Nerven) und eine Reihe an Plugins dazu. Dann geht das Gesuche nach SEO Experten los.   

 

Anstelle durch diesen Prozess zu laufen ein html theme und weniger Kopfschmerz, mit einer schnellen Seite die man nicht hacken kann. 

Glaube es hängt auch vllt etwas mit der .eu Domain zusammen, dazu kommt das die URL nur ein paar Wochen alt ist und gerade noch ein sitemap Fehler drin ist den der Bot v Google noch nicht behoben hat. Gibt es noch andere Wege die Homepage besser ranken zu lassen?

HTML selbst lernen, wäre echt zu viel, dies würde nur Sinn machen wenn ich es als Dienst anbieten würde. Habe nun so viel Arbeit in Divi etc gesteckt fürs erste bleibt es so.

Kannst du mir sagen wie ich es fixen kann das instagram meine FTP Daten weiter gibt. Frag mich auch wie, habe nicht mal ein Insta Plugin installiert.

mit meiner lars-rueffert.de domain mache ich halt gerade 80% meines Umsatzes im b2b Bereich oder schlägst du gerade vor die lars-rueffert.com domain für den b2c Bereich zu nutzen?

Wenn ich mit der Friseurseite fertig bin  werde ich mich an meine Hauptseite machen. Kollege hat gerade seine fertig gemacht und finde ich echt nicht so schlecht

marco-rothenburgerdotde

Edited by Seo_interessierter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 10 Stunden, Matthes said:

Unsinn... WP ist weder einfach noch billig, und sich neben seinem Hauptberuf noch so HTML beizubringen, dass man es nicht versaut, auch nicht für jeden sinnvoll.

WP kann man sehr effektiv vor jedem Angriff schützen und damit zu ranken ist überhaupt keine Magie. Man muss ein paar Dinge beachten, aber für die Inhaltsgenerierung und -bearbeitung ist es für viele Anfänger sehr gut geeignet. WP zu verwenden ist keine Schande, du rätst jemandem, der einen Shop erstellen will, ja auch nicht zu einer Eigenproduktion.

Hör doch mal mit dem WP-Bashing auf. CMS sind für viele Zwecke sehr sinnvoll und immerhin muss man mit ihnen nicht zu schmutzigen Tricks greifen, wie alle html-Dateien durch den PHP-Parser zu jagen. 😉

Wäre mir auch zu viel mir nun noch html beizubringen waren schon genug Arbeitsstunden mit der jetzigen Seite -.-

tipps: Wie man sein WP schützen kann kannst du gern mal raus hauen.

PHP-Parser: finde, wenn es das ist was ich glaube. Die Texte werden modifiziert auf zum BSP eine Stadt? Gar nicht dreckig sondern recht schlau. Treffe mich die Tage mit einem der sich da gut auskennt. Ist dies mit WP Seiten gar nicht möglich und was haltet ihr piwik als alternative zu slimstats?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
58 minutes ago, Seo_interessierter said:

PHP-Parser: finde, wenn es das ist was ich glaube. Die Texte werden modifiziert auf zum BSP eine Stadt? Gar nicht dreckig sondern recht schlau.

Nein, das war ein Insider, du meinst was völlig anderes. Lückentexte zu verwenden und nur Schlüsselworte auszutauschen ist aber keine gute Herangehensweise, das wird erkannt. Vorallem macht man damit genau das, was man vermeiden soll: Man arbeitet am Besucher vorbei. Das ist reine Optimierung für Suchmaschinen. Wenn ich diese variierten Lückentexte irgendwo finde, gehe ich meist sofort wieder.

1 hour ago, Seo_interessierter said:

Ist dies mit WP Seiten gar nicht möglich

Was genau? Die Textmodifikation? Klar, gibt es sicher Plugins. Würde ich aber lassen, echte Texte sind kundenfreundlicher.

Mit WP kannst du alles machen, das du auch mit Plain-HTML machen könntest. Wenn du es beherrschst oder jemanden an der Hand hast, der es beherrscht, sogar mehr, während gleichzeitig jemand, der kein HTML kann, über den Editor ganz gut die Inhalte bearbeiten kann.

Klar gibt es bei allen CMS und Generatoren immer Abstriche, aber auch die kann man stark reduzieren.

1 hour ago, Seo_interessierter said:

was haltet ihr piwik als alternative zu slimstats?

Piwik bzw. heute ja Matomo, finde ich sehr gut und ich nutze es selbst. Umfangreich, flexibel, kontinuierlich weiterentwickelt.

Ob du es brauchst, weil es einen Mehrwert gegenüber Slimstats für dich hätte, wage ich aber zu bezweifeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 15 Stunden, Matthes said:

Hör doch mal mit dem WP-Bashing auf. CMS sind für viele Zwecke sehr sinnvoll und immerhin muss man mit ihnen nicht zu schmutzigen Tricks greifen, wie alle html-Dateien durch den PHP-Parser zu jagen

Ist dir eine Laus über die Leber gelaufen? WP Bashing? Wenn ich ein System als geeigneter ansehe sind alle anderen automatisch schlecht oder werden gebashed? CMS haben wohl ihren Sinn oder sind für viele Zwecke sinnvoll nur bei Seiten unter 50 sehe ich da keinen Vorteil. Speziell wenn wenig Wissen vorhanden ist und für jeden Effekt ein anderes Plugin genommen werden muss ist Sicherheit eher in Frage gestellt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn Du auf die ganz schnelle Kunden haben möchtest denk doch mal über folgende Aktion nach. Termin der nächsten Ü30 Party recherchieren, 200-300 rote Rosen mit Papierbändchen versehen auf denen Deine Dienstleistung steht den Besuchern am Ausgang in die Hand geben. Habe mit einer solchen Aktion eine Conversionsrate von 7% erzielt.

Die Idee ist genial und eigentlich so einfach, dass man von selber drauf kommen sollte. Vor allem, passt zu vielen Events! Merke ich mir!

Betreffend WP: Ich habe mehr als einen Blog mit einem CMS aufgebaut (und wieder verloren, weil ich ihn nicht mehr gepflegt habe). HTML zu erlernen ist möglich, aber die Talente von uns sind halt anders gestreut. Wo ich schreiben kann, können andere programmieren. Ich denke, es ist ein abwägen.

Um auf die Rosenidee zurück zu kommen: Es gibt auch die Möglichkeit, einfach mal einen prominenten Aufkleber auf die Heckscheibe von Autos und Bussen zu buchen. Kostet etwas mehr als Rosen, ist aber auch auffälliger. Wenn ich hinter einem Bus herfahren muss, kann ich nicht einfach weggucken und, vielleicht empfehle ich mal jemandem "aus Versehen" die Adresse.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 4 Stunden, arnego2 said:

Ist dir eine Laus über die Leber gelaufen? WP Bashing? Wenn ich ein System als geeigneter ansehe sind alle anderen automatisch schlecht oder werden gebashed? CMS haben wohl ihren Sinn oder sind für viele Zwecke sinnvoll nur bei Seiten unter 50 sehe ich da keinen Vorteil. Speziell wenn wenig Wissen vorhanden ist und für jeden Effekt ein anderes Plugin genommen werden muss ist Sicherheit eher in Frage gestellt. 

Dafür gibt es genug Dienstleister und Unterstützung in Foren wie diesen. Du argumentierst praktisch permanent gegen WordPress und stellst es als schlechte Lösung dar. Du kannst mit einer Seite auf Basis von WordPress ebenso gut ranken wie mit einer HTML-Eigenkomposition. WP per se abzulehnen ist überhaupt nicht zielführend, zumal nicht jeder einfach mal eben HTML lernt und das Erlernte dann auch noch gut(!), schnell(!) und sinnvoll(!) in eine Homepage umsetzen kann.

WP bietet ihm jetzt eine solide Basis, eine Homepage einzurichten, und wenn er sich die richtige Hilfe sucht, kann er mit WordPress schnell und unkompliziert selbst Änderungen an seinem Auftritt vornehmen.

Wann immer WP ins Gespräch kommt, winkst du halt energisch ab und verweist auf die Überlegenheit von Standalone-HTML-Dateien - aber die existiert gar nicht. Da greifen so viele Faktoren, die ein Ungeübter versauen kann, dass es am Ende keinen großen Unterschied macht. Für einen Laien ist es die bessere Möglichkeit. Und schlechter als Jimdo & Co. ist es sicher nicht, schon gar nicht, wenn man bereits jemanden hat, der sich gut auskennt, wie Lars geschrieben hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
54 minutes ago, Matthes said:

Wann immer WP ins Gespräch kommt, winkst du halt energisch ab

Energisch? Ich würde lieber ist für dich energisch? Vergisst du eventuell das fast alle Nachfragen über Seiten in WP das Volumen der Seiten oft weit unterhalb von 50 Unterseiten geht. Das macht für mich keinen Sinn. Seitenvolumen scheint für dich nicht zu zählen. Ist ja Ok, für dich nur für mich eben nicht. 

Ich glaube ich habe ein Recht auf meine Meinung oder muss alle Welt mit deiner Konform laufen? 

Sollte WP ihm eine solide Basis bieten die Ihm das gibt was er sucht bitte, frage mich nur warum er in mindestens 2 Foren nach Rat fragt? So gut wie alle Leute die ich in den verschiedenen Foren sehe sind dort wegen WP, wahrscheinlich weil es so einfach und problemlos ist. ;) 

Und ob du es glaubst oder nicht html hat einen Ranking Vorteil. Für mich ein guter Grund.  

In der Zeit die er jetzt rumspielt (Juni/Juli) hätte er locker ein wenig lernen könne um ein html Theme zu ändern wie es ihm passt.

Edited by arnego2
Zugabe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 2 Stunden, arnego2 said:

In der Zeit die er jetzt rumspielt (Juni/Juli) hätte er locker ein wenig lernen könne um ein html Theme zu ändern wie es ihm passt.

Damit alleine ist es ja auch nicht getan. Schlechtes HTML kann man sehr gut auch ohne WP generieren. HTML zu können bedeutet nicht, einen guten Auftritt hinzulegen.

 

Vor 2 Stunden, arnego2 said:

Ich glaube ich habe ein Recht auf meine Meinung oder muss alle Welt mit deiner Konform laufen? 

Natürlich kannst du der Meinung sein. Sie ist nur nicht objektiv getroffen, viel über WP scheinst du ja auch nicht zu wissen, wenn man sich mal ansieht, was du in den vorherigen Beiträgen darüber erzählt hast, Stichwort wordpress.org und Daten...

Deine Meinung ist einfach nicht faktenbasiert. Die Entscheidung, ob man WordPress verwendet oder nicht, hat nur wenig mit dem Seitenvolumen zu tun, sondern sehr viel damit, wie häufig Änderungen vorzunehmen sind und wer sie vornehmen soll. Wenn ein Firmenauftritt auch gleich stets aktuelle Informationen und Neuigkeiten darstellen soll, ist ein Blogsystem eine sehr vernünftige Grundlage. Wenn man dann noch Kontakte hat, die einem mit WordPress helfen, braucht man den Vergleich zu einer individuell angelegten Seite ohne jedes CMS nicht zu scheuen.

Vor 2 Stunden, arnego2 said:

So gut wie alle Leute die ich in den verschiedenen Foren sehe sind dort wegen WP, wahrscheinlich weil es so einfach und problemlos ist.

Ich sage die ganze Zeit, dass man dort ebenfalls wissen muss, was man tut. Es ist einfach verfügbar und schnell installiert, darum probieren es viele aus. Natürlich muss man sich damit beschäftigen, natürlich hat es seine Fallstricke und eine gewisse Lernkurve.

Das gilt aber auch für HTML. Wenn du auf diese Weise argumentierst, schau doch mal in Foren zu HTML, da kommen ganz, ganz viele Fragen dazu zusammen. Dass sich die Leute hilfesuchend an Foren wenden sagt nicht viel über den Schwierigkeitsgrad einer Software aus.

Vor 2 Stunden, arnego2 said:

Und ob du es glaubst oder nicht html hat einen Ranking Vorteil. Für mich ein guter Grund.  

WordPress spuckt auch HTML aus. Der Satz ist so nicht sonderlich sinnvoll. Du meinst pure HTML-Dateien ohne irgendwelche CMS-Verwaltung im Hintergrund.

Der Vorteil ist gering, wenn er überhaupt messbar ist. Du kannst WordPress problemlos so konfigurieren, dass es bessere Performance bietet als jede HTML-Datei auf einem billigen Server. Das ist eine reine Performance-Frage des Hosts. Die Vorteile, die das kollaborative Arbeiten, die einfache Verwaltung und viele, viele andere Dinge bieten, wiegen das locker auf.

Und ich bin wahrlich kein WordPress-Fanboy, im Gegenteil, doch ich habe es aus eigener Entscheidung und auf Kundenwunsch schon dutzende Male auch für Auftritte <20 Seiten genutzt und ranke überall so gut, dass man sehr zufrieden sein kann.

Die Frage ist nicht, was man verwendet, sondern wie gut man damit umgehen kann.

 

Jetzt haben wir Lars' Thema aber genug gekapert. Wenn du mal in Cuxhaven bist, treffen wir uns auf ein Jever und diskutieren das aus. Ich zahle. 😉

 

Zum Thema: Wie wird deine Marke sein, Lars? Du hattest lr-irgendwas vorgeschlagen. Wie werden die Marken lauten? Was werden die Menschen suchen? Wenn sie nur LR-Beauty kennen, dann ist "lars-rueffert" vielleicht nicht optimal. Wenn immer klar wird, dass das Kürzel für deinen Namen steht (z.B. lr-beaty by Lars Rüffert), schon eher. Du musst immer davon ausgehen, dass die Menschen so wenig nachdenken wie möglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin, am besten wir vergessen das mit lr irgendwas erstmal. Habe mir gestern hairbylars.de gesichert.

Werde die alte Page auf die neue ziehen. Gebt mir bitte mal Tipps. Wie ich am besten starte mit der neuen URL zwecks Linkbuilding etc und in welcher Reihenfolge.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 6 Stunden, Seo_interessierter said:

Gebt mir bitte mal Tipps.

Setze einen Metatag noindex und arbeite in Ruhe, keine Suchmaschine mag Baustellen. Denke daran wie deine Besucher durch die Seite gehen (sollen)

Dann hast du auch Zeit den Text der alten Seite so zu ändern das du nicht in die Dual Content Falle trappst. Denk daran das die Sitebuilder Software oft sehr viel Code verwendet. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.