Sign in to follow this  
Wai

Bilder SEO - wie viele keywords?

Recommended Posts

Hallo,

ich habe ein Problem mit den Bildertiteln. Das Problem ist, dass ich die Seite in 3 Sprachen aufgebaut habe und das von mir verwendete System - jomres (www.jomres.net) - bei den Fotos der Städte bzw. der Orte,  nur ein Bild für alle Sprachen erlaubt. Also lade ich ein Foto hoch, wird es auch in anderen Sprachen dargestellt, ich kann z.B. kein anderes für englisch nehmen usw. Daraus ergibt sich allerdings, dass ich einen sehr langen Dateinamen habe da ich versuche die keywords für alle Sprachen unterzubringen.

Das sind dann 102 Zeichen und 13 keywords (der Ortsname + jeweils 4 für jede Sprache).

Beispiel

Dateiname so: berlin-deutschland-germany--niemcy-urlaub-ferien-holiday-vacations-urlop-wakacje-reise-travel-podroz-1.jpg

Fragen

Das System erlaubt ebenfalls keine ALT Attribute, also kann ich das ohne weiteres nicht dort eintragen, aber ist es hier anders?

Wie viele keywords und Zeichen und ob mehrsprachig sind machbar und sinnvoll?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

ich halte das für unproblematisch. Es ist nicht optimal, aber meiner Erfahrung nach auch kein Problem.

Sinnvoller wäre allerdings vermutlich, die Sprachen zu bündeln, also den Text nicht aufzubrechen. Erst den Dateinamen auf deutsch, dann auf englisch, dann auf... Hm... polnisch (?). Dann stehen die Schlüsselworte auch im Dateinamen zusammen und ergeben ggf. Phrasen.

Solange du unter 255 Zeichen inkl. Dateierweiterung bleibst, sehe ich keine Probleme.

Ich würde trotzdem versuchen, das irgendwie zu umschiffen, durch Tricks in den Templates, z.B., irgendwelche Möglichkeiten gibt es fast immer. Wenn das System keine alt-Attribute erlaubt, ist vermutlich schon der Quelltext für Bilder-SEO nicht optimiert.

Matthes

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Matthes,

danke für Deine schnelle Antwort. Ja, es ist polnisch.

Du meinst also mit Bündeln so etwa?

Dateiname: berlin-deutschland-urlaub-ferien-reise-germany-holiday-vacations-travel-niemcy-urlop-wakacje-podroz-1.jpg

An einer anderen Methode arbeite ich, aber es sieht nicht gut aus für den Moment.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau.

Ich hoffe aber, das ist nur ein Beispiel, denn das ist meiner Meinung nach für Bilder-SEO viel zu generisch. 😉

Hast du Zugriff auf den Quelltext über die Templates oder bist du komplett davon abhängig, was dir der Anbieter gibt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 2 Stunden, Wai said:

Das Problem ist, dass ich die Seite in 3 Sprachen aufgebaut habe und das von mir verwendete System - jomres (www.jomres.net) - bei den Fotos der Städte bzw. der Orte,  nur ein Bild für alle Sprachen erlaubt.

Das Problem lässt sich umgehen indem man in jeder Sprache ein Domain aufbaut. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
58 minutes ago, Matthes said:

Genau.

Ich hoffe aber, das ist nur ein Beispiel, denn das ist meiner Meinung nach für Bilder-SEO viel zu generisch. 😉

Hast du Zugriff auf den Quelltext über die Templates oder bist du komplett davon abhängig, was dir der Anbieter gibt?

Ich weiß nicht genau was du mit "generisch" meinst - definiere das bitte etwas genauer.

Nein, ich kann auf alle meine Dateien zugreifen in meinem root Verzeichnis. Ich habe keinen Zugriff auf die darüber liegende Infrastruktur, sprich Linux/Unix/Apache.

Share this post


Link to post
Share on other sites
18 minutes ago, arnego2 said:

Das Problem lässt sich umgehen indem man in jeder Sprache ein Domain aufbaut. 

Das kann ich zur Zeit nicht tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites
47 minutes ago, Wai said:

Ich weiß nicht genau was du mit "generisch" meinst - definiere das bitte etwas genauer.

Zu allgemein. Schon die Dateinamen sollten beschreibender sein. Als alt-Attribut wäre das zu wenig. Entweder hat ein Bild genug Bedeutung, um einen ganz konkreten Namen zu bekommen, oder es ist gar nicht von Bedeutung. "Urlaub Deutschland Berlin" ist viel zu allgemein, dann vermittelt das Bild gar nichts.

49 minutes ago, Wai said:

Ich habe keinen Zugriff auf die darüber liegende Infrastruktur, sprich Linux/Unix/Apache.

Den brauchst du auch nicht.

49 minutes ago, Wai said:

Nein, ich kann auf alle meine Dateien zugreifen in meinem root Verzeichnis.

Das ist aber genau das, was du brauchst. Dann solltest du alle Dateien auch bearbeiten können und dann kannst du es mit Sicherheit auch so einrichten, dass dieses Sprachwirrwarr nicht nötig ist. Joomla-Templates erlauben z.B. die Verwendung von PHP, d.h. es wäre möglich, die Dateinamen so aufzubauen, dass im Template ein Name daraus generiert wird und du entweder die Bilddateien so zur Verfügung stellst oder per mod_rewrite irgendwie umlenkst.

Z.B.:

Du benennst das eine Bild, das du im Backend zuweisen kannst, so: deutscher-Text_englischer-Text_polnischer-Text.jpg

Im Template wird dieser Dateiname per PHP anhand der Unterstriche aufgebrochen und je nach aufgerufener Sprache daraus deutscher-Text.jpg oder z.B. polnischer-Text.jpg

Dann müsstest du entweder die Bilder so benannt auch hochladen, damit das Template sie lädt, oder irgendeine andere Identifikation nutzen, so dass mod_rewrite umlenken kann.

Das geht mit Sicherheit.

1 hour ago, arnego2 said:

Das Problem lässt sich umgehen indem man in jeder Sprache ein Domain aufbaut. 

Dann hast du aber nicht den Komfort eines mehrsprachigen Backends, d.h. es tun sich eine ganze Reihe anderer Probleme auf.

Share this post


Link to post
Share on other sites
20 minutes ago, Matthes said:

Dann hast du aber nicht den Komfort eines mehrsprachigen Backends,

Komfort lässt sich so gut wie nie mit Ranking/Erfolg verbinden. Die anderen Problem lassen sich alle mit etwas mehr Arbeitsaufwand aus dem Wege räumen.  

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 minutes ago, arnego2 said:

Komfort lässt sich so gut wie nie mit Ranking/Erfolg verbinden.

Das ist nicht ganz korrekt, das lässt sich immer verbinden. Es ist eine Frage der Herangehensweise.

Ich hab ein achtsprachiges thailändisches Reiseportal auf einer Domain so weit nach oben gebracht, dass der Besitzer es gut verkaufen und sich zur Ruhe setzen konnte. Das geht alles, man braucht eben nur Leute, die es können.

Je weniger man kann, desto schlechter lässt sich das vereinen, weil man immer stärker an die eigenen Grenzen stößt, darauf bezogen ist deine Aussage richtig.

Redundanz und dezentrale Verwaltung sind aber kein Allheilmittel, gerade für kleine Teams oder Einzelpersonen kann der deutlich höhere Aufwand genau das Gegenteil bewirken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Just now, Matthes said:

Das ist nicht ganz korrekt, das lässt sich immer verbinden. Es ist eine Frage der Herangehensweise.

Jupp da du den Arbeitsaufwand hattest war es für den Eigner einfach.

Hier besuchen uns oft Leute die gern Komfort, mit Selbstmachen wollen und Erfolg verbinden wollen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 minutes ago, arnego2 said:

Jupp da du den Arbeitsaufwand hattest war es für den Eigner einfach.

Nur dass ich ihn auch bezahlt bekommen habe. 😉

2 minutes ago, arnego2 said:

Hier besuchen uns oft Leute die gern Komfort, mit Selbstmachen wollen und Erfolg verbinden wollen. 

Das können sie auch gut lernen. Ein Multi-Domain-System mehrsprachig aufzuziehen ist meist auch ein schlechter Anfang, wenn einem der Überblick fehlt. Schrittweise entwickelt man sich - irgendwann wird der Themenersteller sicher auch den nächsten Schritt gehen. Bis dahin machen wir aus dem, was er hat, das, was damit möglich ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this