Sign in to follow this  
arnego2

Wie Affiliate überzeugen?

Recommended Posts

Wir haben ja viele Gäste und auch einige Anfragen über wie man Affiliate überzeugen kann das sie sich für eine Idee, ein neues Produkt engagieren. 

Affiliate gibt es nicht seit gestern. Amazon, Digistore, Ebay  und Tausende andere haben den Markt in der Hand. Tausende haben schlechte Erfahrungen gemacht was es nicht einfacher macht sein eigenes Produkt zu vermarkten (mit Hilfe anderer).  

Guter Verdienst ist nur solange gut wie sicher ist er wird auch ausgezahlt. Das ist der kleine aber gewichtige Haken an der Sache.    

Du hast 2 Hauptfaktoren die man im Vorweg klären muss. 

  1. Geld damit die Aktion von anderen gemacht und dir überwacht wird. 
  2. Selbstmachen: wer weiß wie man professionelle Webseiten aufzieht, wie man seine Sozialen Netze bevölkert etc. hat klare Vorteile.  

Wer weder das eine noch das andere hat kann wenn er in der Entwickelten Welt eventuell auf Kredite, Geldgeber hoffen. Oder in den sauren Apfel beißen und Webdesign lernen. Dazu auch noch ein wenig Marketing denn zu hübsche Webseiten verkaufen nicht so gut. 

Was du auf jeden Fall brauchst ist ein Plan, wie schaffe ich genügend Glaubwürdigkeit in einer Welt der Marktschreier? 

Vorschläge?   

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn man sich große programme anschaut, haben die zunächst selbst den break-even geschafft, oder zuminest eine bemerkenswerte marktpositionierung. das heisst, es gibt eine marke. affiliates sind dann ein weiterer schritt, um (evtl) einfach schneller zu skalieren, schneller den markt zu durchdringen, schneller neue märkte/länder zu erschließen.

die meisten newbies in dem bereich glauben jedoch, sie hätten das ei des kolumbus gefunden, und jeder müsste mit feuereifer daran interessiert sein, das zu vermarkten und daran zu verdienen. ein produkt zu erfinden, egal ob digital oder physikalisch, heisst noch lange nicht, dass es sich vermarkten lässt, selbst, wenn es probleme löst. wer das nicht glaubt, kann ja mal eine erfindermesse besuchen (achtung, real life szenario), sich firmen/marken/ideen merken und nach 12 monaten nachschauen, was oder wer davon durch die decke gegangen  ist.

das bedingt zudem, menschen begeistern zu können. sie zu überzeugen, DAS eine produkt, DIE eine dienstleistung zu bewerben und zu verkaufen, weil sie von dem dingen überzeugt sind. dazu muss man aber eine persönlichkeit sein, eine reputation haben, glaubwürdigkeit besitzen und/oder eine "marke" sein. wenn google oder apple oder lufthansa oder pfizer ein neues partnerprogramm launchen, brauchen die sich keine sorgen um teilnehmer zu machen. wenn kurt kümmerling das 279ste ebook zum thema "reich durch nichtstun" veröffentlicht, könnte das eng werden.

in dem fall hilft nur das "proof of concept". wenn ich es schaffe, mein produkt gewinnbringend zu verkaufen, dann kenne ich die hebel, kenne die zielgruppen, kenne die mechanismen und kann mit dem wissen die "fleissarbeit" an affiliates abgeben, um mit der gewonnenen zeit mein produkt zu verbessern, die performance zu steigern, neue ideen zu entwickeln.

last but not least spielt auch geld eine rolle. aber nur, wenn mich keiner kennt, das produkt ein nobody ist, kein proof of concept da ist. ansonsten, ist das kein thema. ich hab die taler  ja schon vorher verdient 😉

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 1.1.2020 at 17:48, arnego2 said:

Wir haben ja viele Gäste und auch einige Anfragen über wie man Affiliate überzeugen kann das sie sich für eine Idee, ein neues Produkt engagieren. 

Affiliate gibt es nicht seit gestern. Amazon, Digistore, Ebay  und Tausende andere haben den Markt in der Hand. Tausende haben schlechte Erfahrungen gemacht was es nicht einfacher macht sein eigenes Produkt zu vermarkten (mit Hilfe anderer).  

Guter Verdienst ist nur solange gut wie sicher ist er wird auch ausgezahlt. Das ist der kleine aber gewichtige Haken an der Sache.    

Du hast 2 Hauptfaktoren die man im Vorweg klären muss. 

  1. Geld damit die Aktion von anderen gemacht und dir überwacht wird. 
  2. Selbstmachen: wer weiß wie man professionelle Webseiten aufzieht, wie man seine Sozialen Netze bevölkert etc. hat klare Vorteile.  

Wer weder das eine noch das andere hat kann wenn er in der Entwickelten Welt eventuell auf Kredite, Geldgeber hoffen. Oder in den sauren Apfel beißen und Webdesign lernen. Dazu auch noch ein wenig Marketing denn zu hübsche Webseiten verkaufen nicht so gut. 

Was du auf jeden Fall brauchst ist ein Plan, wie schaffe ich genügend Glaubwürdigkeit in einer Welt der Marktschreier? 

Vorschläge?   

Hallo :),

genau diese Frage habe ich mir vor geraumer Zeit auch gestellt, da alleine schon die Vorstellung im Internet ein regelmäßiges einkommen zu erzielen, für mich selbst sehr verlockend war. Ich habe mich lange Zeit (ca 6 Monate) intensiv aber ohne Erfolg nach solchen Möglichkeiten erkundigt, habe teilweise auch viel Startkapital in verschiedene Systeme gesteckt doch es hat alles nichts genützt. Als ich schon fast die Hoffnung aufgeben habe, bin ich im November 2018 auf eine Anzeige gestoßen die mir genau das Verspricht was mir andere Personen eigentlich auch schon versprochen haben. Dennoch habe ich mich dazu entschieden mir das kurze anfangs Erklär Video (geht ca 15 Minuten) an zu schauen und danach den 2 stündigen Kurs für 67€ zu kaufen was finanziell so ziemlich die beste Entscheidung meines Lebens war. Ich bin heute 24 Jahre alt und habe mir mitlerweile durch diesen Kurs ein wirklich bemerkenswertes Einkommen aufgebaut. Das gute an dem Kurs ist dass man schon früh erste Erfolgserlebnisse erlebt was einem ein tolles Gefühl vermittelt. Hier geht es zum Kurs : https://xxx/38814cp

Viel Erfolg :) 

Edited by arnego2
Link entfernt

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 1.1.2020 at 11:48, arnego2 said:

Was du auf jeden Fall brauchst ist ein Plan, wie schaffe ich genügend Glaubwürdigkeit in einer Welt der Marktschreier?

Das ist genau der Punkt!

Heutzutage ist das Thema Affiliate Marketing den meisten Internetnutzern bekannt und es wird für Affiliates immer schwerer durch das Posten von Links noch Einnahmen zu erzielen. Nicht nur weil die "Masche" bekannt ist, sondern viel mehr weil man mit seinen Links in der breiten Masse untergeht.

Man muss heute sehr guten Content liefern (Beispiel Instagram, Youtube), um wahrgenommen zu werden und muss eine starke Bindung zu seinen Followern aufbauen.
Dies würde ich auch empfehlen; aus dem einfachen Grund:
Bezahlte Werbung wie Facebook Ads und Google Ads waren noch nie so teuer wie jetzt.
Es macht ja auch Sinn, denn zur Corona Zeit möchten viele Firmen ihr Angebot sichtbar bekommen...

Über Social Media allerdings spart man sich die Werbeausgaben und hat eine bessere Bindung zum User.
Wen Social Media Marketing interessiert hier ein interessanter Beitrag      

Link gelöscht User gesperrt

Edited by arnego2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this