Squex

SEO Partner(in) / Mitgründer(in) für squex.de

Recommended Posts

Hallo liebe SEO Community,

ich suche eine(n) SEO Partner(in) / Mitgründer(in), um zusammen mein seit Ende 2014 bestehendes Shopping-Vergleichsportal squex.de endlich auf ein professionelles Niveau zu heben.

Gleich eines vorab zum aktuellen Stand des Projekts: Ich habe das Portal 2019 auf Basis aktuellster Technologien (dazu später mehr) komplett neu entwickelt.
Leider musste ich mit noch einem sehr rudimentären Stand vor ein paar Tagen relaunchen, da das alte Projekt noch direkt an das Affiliate-Netzwerk Affilinet per API angebunden war und diese aufgrund der Fusion mit Awin nicht mehr verfügbar ist.
Somit waren vor kurzem leider alle Kategorie-Seiten plötzlich ohne Inhalt, was mich zu einem vorzeitigen Relaunch von Squex 2.0 gedrängt hat.

Es ist von meiner Seite aus noch viel zu tun, um wieder alle Features neu zu entwickeln und Live zu bringen, die Squex 1.0 vorzuweisen hatte.

Meine Ziele:

  • ich möchte mit Squex ein effizientes und skalierbares Unternehmen aufbauen
  • Squex soll eine vertrauenswürdige und innovative Marke im Bereich Shopping-Vergleich werden

Rahmendaten zum Projekt:

Squex 1.0

  • Live seit Ende 2014
  • Bisheriger Umsatz: 11.971 Euro zzgl. USt (ich habe aus Kosten- und Zeitgründen nur sehr wenig Marketing für das Projekt betrieben)
  • Höchste monatliche Auszahlung: 581,51 Euro zzgl. USt
  • Server-Technologie:
    • Ein WebServer von Host-Europe mit MySQL und PHP (Kosten ca. 20 Euro / Monat)
  • Spezielle Features:
    • Cashback für den Kunden von 60 Prozent einer Provision
    • Eigenes Affiliate Partner-Programm
      • mit Network-Marketing ähnlicher Struktur (Downline von bis zu 6 Partnern möglich)
      • derzeit ca. 34 registrierte Affiliate-Partner (mehr oder weniger aktiv)

Squex 2.0

  • Live seit 05.01.2020
  • Bisheriger Umsatz: 0 Euro (Leider hatten alle Kategorie-Seiten von Squex 1.0 zuletzt keinen Inhalt mehr. Auch die URLs haben sich mit Squex 2.0 geändert und werden derzeit alle neu indexiert.)
  • Server-Technologie:
    • Kubernetes Cluster bei DigitalOcean (Kosten ca. 70 Euro / Monat)
    • separates Frontend (Laravel PHP Framework, teilweise Vue.js)
    • separates Backend (Laravel Lumen PHP Framework) derzeit hauptsächlich verwendet für den Import der Merchant-Produkte
    • separater MySQL Server
    • ElasticSearch Cluster bestehend aus 3 Nodes
  • Geplante Features:
    • alle Features von Squex 1.0 (ohne Cashback)
    • Produkt-Review für Kunden auf Provisionsbasis
    • ... (möchte hier verständlicherweise nicht alle meiner Vorhaben veröffentlichen)

Rahmendaten zu mir:

  • Meine Xing Profile ID: Steve_Schmaler2 (kann hier keine Links posten)
  • Full-Stack-Developer mit fast 20 Jahren Berufserfahrung
  • derzeit in Festanstellung beim größten deutschen Vergleichsportal
  • davor tätig als Freelancer (Webseiten-Entwicklung für Unternehmen)

Meine Arbeitsweise:

  • Investierte Zeit für Squex: ca. 8 bis 16 Stunden pro Woche (zzgl. Feiertagen und ca. 10 Urlaubstagen pro Jahr)
  • Ich arbeite mit GitLab (all in one: Projektmanagement + Git-Repositories + CI / CD)

Was ich meinem/meiner zukünftigen SEO Partner(in) / Mitgründer(in) biete:

  • Qualitätsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Loyalität, Kreativität
  • völlige Hingabe und Leidenschaft für das Unternehmen
  • Kampfgeist: "aufgeben" ist für mich ein Fremdwort
  • Offenheit und Flexibilität: Ich bin immer offen für neue Ideen und Vorschläge
  • bis zu 50 Prozent Gewinnbeteiligung (je nach Zeit-Investment)
  • ab einer bestimmten Umsatzgröße: gemeinsame Gründung einer Kapitalgesellschaft

Was ich mir von meinem/meiner zukünftigen SEO Partner(in) / Mitgründer(in) wünsche:

  • bevorzugt aus dem Raum Augsburg / München
  • mind. 5 Jahre Berufserfahrung
  • Interesse an einer fortlaufenden Weiterbilung in seinem / ihrem Bereich
  • einen leidenschaftlichen Drang, gemeinsam ein eigenes Unternehmen aufbauen zu wollen
  • ähnliche Wertevorstellungen wie ich sie habe (Qualität, Zuverlässigkeit, etc.)
  • Spass am gemeinsamen Visionieren und Diskutieren
  • Durchhaltevermögen und Kampfgeist (die Konkurrenz ist hart und die Affiliate-Branche steht vor neuen Herausforderungen)
  • initialer Zeit-Invest: mind. 8 Stunden pro Woche (gerne auch deutlich mehr 😉 )

Ich hoffe, ich habe nichts vergessen, was für eure Entscheidungsfindung wichtig ist. Ich freue mich auf eure Rückmeldung.

Kontakt:

Steve Schmaler
E-Mail: [email protected]
Website: squex.de

Edited by arnego2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 5 Stunden, Squex said:

Ich hoffe, ich habe nichts vergessen, was für eure Entscheidungsfindung wichtig ist. Ich freue mich auf eure Rückmeldung.

Willkommen und viel Glück.

Was du m. E. vergessen hast ist das man bei Projekten erst mit der Zielgruppe anfängt um darum die Seite aufzubauen. Das du jetzt im 6ten jahr unterstützung suchst macht es für den SEO nicht einfacher und die Folgekosten sehr wahrscheinlich höher. 

Edited by arnego2

Share this post


Link to post
Share on other sites
33 minutes ago, arnego2 said:

Willkoimmen und viel Glück.

Was du m. E. vergessen hast ist das man bei Projekten erst mit der Zielgruppe anfängt um darum die Seite aufzubauen. Das du jetzt im 6ten jahr unterstützung suchst macht es für den SEO nicht einfacher und die Folgekosten sehr wahrscheinlich höher. 

Vielen Dank für dein Feedback.

Da gebe ich dir 100% Recht. Ich hatte immer das Gefühl, dass Squex in der Version 1.0 aus technischer Sicht nicht besonders zukunftssicher war. Damit habe ich ja nach der Fusion von Affilinet mit Awin Recht behalten, weil Squex ausschließlich auf der API von Affilinet aufgebaut war und diese nicht mehr zur Verfügung steht. Aus diesem Grund hatte ich in der Zeit damals nie eine Partnerschaft in Erwägung gezogen, weil das Projekt damals noch zu Hobby-mäßig entwickelt war. So hätte ich also nur für Enttäuschung bei einem potentiellen Partner gesorgt nachdem dieser viel Arbeit investiert hätte - keine schöne Vorstellung.

Das hat sich aber nun mit Squex 2.0 drastisch geändert. Ich weiß, dass das kein leichtes Unterfangen wird. Und SEO für ein - sagen wir mal recht "langweiliges" Produkt (im aktuellen Zustand) - zu betreiben, ist eine zusätzlich Herausforderung. Erst die späteren Features werden es Wert sein, erwähnt zu werden und so hoffentlich zu "natürlichen" Backlinks führen.

Aber da bin ich auch ganz ehrlich: Das wird ein langer und harter Weg. Aber das bin ich gewohnt und ich hoffe, dass ich diesbezüglich einen Gleichgesinnten finden werde.

Edited by Squex

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 2 Stunden, Squex said:

Aus diesem Grund hatte ich in der Zeit damals nie eine Partnerschaft in Erwägung gezogen,

Eine Partnerschaft ist bei SEO und Marketing nicht gerade das beste Model. Wir nehmen Stundenpreise die wir für unsere Dienstleistungen nehmen. Partnerschaften vergessen leider nur zu oft die Ausgaben wie Verlinkung, Erwähnung, Event Organisation (je nach Tascheninhalt) etc. und selbst da bekommen wir Sachen wie Preisdrückerei zu spüren.

Ein Fall Recht kürzlich: die Seite in den SERP steigen sehen wollen und sich nicht darüber im klaren ist das man mit 4 Beteiligten 25€ pro Kopf/Monat nicht sehr realistisch ist.   

Share this post


Link to post
Share on other sites
39 minutes ago, arnego2 said:

Wir nehmen Stundenpreise die wir für unsere Dienstleistungen nehmen.

Das ist individuell vereinbar, oder nicht? Warum sollte eine Partnerschaft kein gutes Modell sein, wenn man sich entsprechend einigt? Das ist eine Herausforderung, die beide Partner dann stemmen müssen, aber das Modell ist per se auch nicht besser oder schlechter als die Bezahlung pro Stunde.

 

Prinzipiell finde ich die Partnerschaft sehr interessant, ich bin allerdings leider vor einem halben Jahr aus Bayern weggezogen. Das geht aber, soweit ich dich jetzt verstehe, schon über eine reine SEO hinaus, was du suchst. Partner/Mitgründer würden dann nicht nur Links setzen, sondern gleichberechtigt Aufgaben übernehmen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
50 minutes ago, Matthes said:

Prinzipiell finde ich die Partnerschaft sehr interessant,

Probier es aus und wirst dann in eigenen Augen sehen was der Hacken ist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
5 minutes ago, arnego2 said:

Probier es aus und wirst dann in eigenen Augen sehen was der Hacken ist. 

Du tust ja gerade so als wäre ich völlig unerfahren.

Es gibt keinen Haken, wenn man miteinander spricht und klare Verhältnisse schafft. Haken gibt es auch bei Stundenpreisen.

Was sind denn deiner Meinung nach die unvermeidlichen Haken?

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 minutes ago, Matthes said:

Du tust ja gerade so als wäre ich völlig unerfahren.

Was sind denn deiner Meinung nach die unvermeidlichen Haken?

Unerfahren nein aber wenn es dir Prinzipiell gefällt, nur zu. Ich mach es nur mit Leuten die ich länger kenne. 

Nimm dir den Fall: Du bringst die Seite nach oben, investierst Zeit und Geld und merkst zu spät das nicht nur du dabei bist, oder das man nicht nur ein Produkt gepuscht hat. Ich hatte schon Anläufe die meinten die Seite verkauft Produkt A Preis €35 pro Stück und es würde so schön geredet. Beim Ansehen der Seite gab es allerdings noch weitere Produkte die alle so um die € €5 lagen. Darauf angesprochen hab ich nichts mehr von der angebotenen Partnerschaft vernommen. 

Der letzte Versuch ging dann in der Anfangsphase in die Hose. Aufgrund der Meinung SEO/Marketing koste nichts nur reinen Arbeit. Ich bin prinzipiell nicht dagegen nur je nach Arbeit und Zeit die es kostet sollte ein Gegenwert schon verhandelbar sein.

Sachen wie gib mir erst einmal das günstigste und dann kaufe ich euch was teureres ab führen in der Regel dazu das ich die getane Arbeit wieder anuliere da nicht bezahlt.  

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da interpretierst du aber ziemlich viel hinein.

Sowas passiert nur, wenn man unerfahren und naiv an so ein Thema herangeht und den Umfang der Kooperation weder bespricht noch in irgendeiner Form regelt.

Keine Ahnung, wieso du jetzt bei einem völlig offenen Angebot, dessen Details man in vollem Umfang noch besprechen kann, den Teufel an die Wand malst.

Solange es möglich ist, die Parameter zu besprechen, gibt es gar keinen Haken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
14 minutes ago, Matthes said:

Keine Ahnung, wieso du jetzt bei einem völlig offenen Angebot, dessen Details man in vollem Umfang noch besprechen kann, den Teufel an die Wand malst.

Leider hält nicht alle Welt ihr Wort. Wäre schön wenn aber leider ist es heutzutage recht anders geworden.

Bespreche alle Projekte über 2 Wochen. 15 bis 30 Emails plus Anrufe. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
12 minutes ago, arnego2 said:

Leider hält nicht alle Welt ihr Wort.

Wie gesagt: Man muss es auch regeln. D.h. nicht nur auf mündliche Aussagen verlassen, das ist meiner Meinung nach ziemlich naiv, gerade wenn es um Arbeit und Dienstleistungen im digitalen Sektor geht, die man nur schwer rückabwickeln kann. Mir ist das in meiner Anfangszeit einmal passiert und ich wurde um einen niedrigen vierstelligen Betrag geprellt. Das passiert kein zweites Mal.

Man ist seines Glückes Schmied, wenn man keine konkreten, beweisbaren Vereinbarungen eingeht, ist man selbst Schuld.

Aber das sollten wir dann woanders besprechen, wir haben Steves Thema schon genug gekapert. 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 21 Stunden, arnego2 said:

Eine Partnerschaft ist bei SEO und Marketing nicht gerade das beste Model. Wir nehmen Stundenpreise die wir für unsere Dienstleistungen nehmen. Partnerschaften vergessen leider nur zu oft die Ausgaben wie Verlinkung, Erwähnung, Event Organisation (je nach Tascheninhalt) etc. und selbst da bekommen wir Sachen wie Preisdrückerei zu spüren.

Ein Fall Recht kürzlich: die Seite in den SERP steigen sehen wollen und sich nicht darüber im klaren ist das man mit 4 Beteiligten 25€ pro Kopf/Monat nicht sehr realistisch ist.   

Ich kann deinen Standpunkt gut verstehen. Eine Bezahlung auf Stundenbasis ist für den Dienstleister natürlich immer das sicherste, bietet aber eben auch kaum Chancen, verhältnismäßig deutlich über dem Stundensatz zu verdienen.

Eine Partnerschaft setzt selbstverständlich stark auf Vertrauen. Wenn jemand sein Vertrauen bereits verloren hat, ist diese Art von Geschäftsbeziehung mit Sicherheit nicht die richtige.

Zitat

Prinzipiell finde ich die Partnerschaft sehr interessant, ich bin allerdings leider vor einem halben Jahr aus Bayern weggezogen. Das geht aber, soweit ich dich jetzt verstehe, schon über eine reine SEO hinaus, was du suchst. Partner/Mitgründer würden dann nicht nur Links setzen, sondern gleichberechtigt Aufgaben übernehmen?

Hallo Matthes,

Danke für dein Feedback - freut mich sehr.

Ja - das siehst du richtig: Neben den jeweils fachspezifischen Aufgaben (bei mir: Coding, Server-Infrastruktur, etc., beim Partner: SEO, evtl. weitere Marketing-Aktivitäten) muss natürlich das gesamte Unternehmen geführt und in die optimale Richtung gesteuert werden.
Dazu gehört für mich neben dem gemeinsamen Visionieren sowie mittel- und langfristigen Setzen von Zielen auch das Konzeptionieren und Evaluieren von neuen Features und das Setzen und Überwachen von Umsatz- und Projektzielen.
(Aber grundsätzlich bin ich da flexibel: Wenn der potentielle Partner sich ausschließlich auf SEO konzentrieren möchte, dann ist das völlig in Ordnung.)

Ein wichtiger Punkt ist natürlich auch das gemeinsame Planen von Investitionsbudgets.
Derzeit ist mein persönliches finanzielles Investment noch überschaubar: Serverkosten sowie ein paar wenige Tools und Dienstleistungen fürs Coden + ab und zu ein paar Adobe Stock Photos. Diese Kosten werde ich auch weiterhin solange persönlich tragen, bis ein gewisser Umsatz entsteht.
Natürlich bin ich für alle Vorschläge bezüglich Marketing-Aktionen offen und beteilige mich nach sorgfältiger Absprache zu gleichen Teilen an den Kosten - da gibt's gar keine Frage.
Ich wäre auch bereit - bei einer besonders guten Idee - einen Kredit aufzunehmen. Aber das sollte dann selbstverständlich sehr gut durchdacht sein.

Mir ist Qualität wichtig und selbstverständlich weiß ich, dass SEO aufwändig und teuer ist - ich habe mich ja selbst auch schon zu einem gewissen Grad in das Thema einarbeiten "müssen". Und genau deswegen ist mir klar, dass ich hier einen Partner benötige. Und ich selbst hasse diese ganze Geiz-Ist-Geil Mentalität. Egal, wo man hinschaut: Die Qualität geht langsam den Bach runter. Lieber wächst das gemeinsame Unternehmen etwas langsamer - dafür aber nachhaltig, denn ich würde gerne auch in meiner Rente (wenn es so etwas überhaupt noch geben sollte) noch etwas von unserem Unternehmen haben wollen. Somit fallen also selbstverständlich z.b. "günstige" Black-Hat Aktivitäten aus (nur mal ein Beispiel).

Selbstverständlich könnte ich auch pro Monat ein Minimum von 1.000 Euro und aufwärts an eine SEO Agentur zahlen. Zum einen muss ich gestehen, dass ich diesen Betrag aktuell monatlich nicht aufbringen könnte und zum anderen wäre das nicht das selbe. Das Herzblut, welches ein Partner in das gemeinsame langfristige Projekt steckt ist etwas ganz anderes. Auch das gemeinsame Brainstorming und den anderen jeweils als Sparringspartner zu haben sowie gemeinsam eine Vision zu verfolgen ist viel mehr wert. Und genau dafür soll jeder der Partner gleichermaßen mit einer Beteiligung belohnt werden.
 

Zitat

[..] ich bin allerdings leider vor einem halben Jahr aus Bayern weggezogen [..]

Das wäre kein KO-Kriterium. Ich schätze es allerdings, wenn man sich öfter auch mal vor Ort treffen kann. Ich erinnere mich noch an die unzähligen schönen und unglaublich kreativen Abende im Garten beim Grillen, einem Glas Wein und einer Zigarre mit meinem damaligen Geschäftspartner und heutigen besten Freund. So etwas ist natürlich durch die größere Entfernung nicht gänzlich unmöglich aber schon stark eingeschränkt.

Denn ich finde, man sollte sich unter Partnern nicht nur die schwierigen Geschäftsprozesse und -aktivitäten teilen sondern eben auch "angenehme" Dinge.

Edited by Squex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit € 1000 kämste bei uns schon recht weit. 20 Std = 300€ Rest für Artikel und Erwähnungen. 

KO Kriterium ist das hier: Um sich zum Grillen zu treffen musst du in den Flieger steigen, oder eine Carbonfree Mitfahrgelegenheit ala Greta haben/finden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 12.1.2020 at 16:42, arnego2 said:

Mit € 1000 kämste bei uns schon recht weit. 20 Std = 300€ Rest für Artikel und Erwähnungen. 

KO Kriterium ist das hier: Um sich zum Grillen zu treffen musst du in den Flieger steigen, oder eine Carbonfree Mitfahrgelegenheit ala Greta haben/finden. 

Sehr gut 😂 - ich lass es mir mal durch den Kopf gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.