Recommended Posts

Hey, 

bin vorhin auf dieses Forum gestoßen und dachte mir, es ist die perfekte Gelegenheit, um ein paar Rückmeldungen zu bekommen!

Ich bin dabei, eine Plattform für Persönlichkeitsentwicklung zu erstellen, bei der es hauptsächlich um Themen wie Mindset, Motivation und Erfolg geht.

Die Website heißt: ChargeLife.de

Könnt ihr mal eure Meinung geben bezüglich Aufbau, Design und Growth-Strategie?

Vielen Dank!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lädt sehr langsam, ist schön bunt und hat alle Weißheiten die man schon in Instagram zu lesen bekam. Eigene Bilder wären glaube ich besser.  

 Erzähl mal was du vorhast an Growth Strategie. Erster Schritt wäre für mich ein Serverumzug: There are 103,309 domains hosted on this server. Das ist eine ganze Menge. 

Die Menschen dazu zu verleiten sich selbst zu ändern ist ein schweres Unterfangen. Wie willst du sie überzeugen? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

sorry, das holt mich aktuell inhaltlich nicht ab. vielleicht bin ich auch zu alt für sowas. obwohl, gedankentanken ist mitunter ganz unterhaltsam und manchmal sogar lehrreich. was glaubst du, was du in dem bereich bewegen kannst? thematisiere das.

ich hoffe, du hattest ein learning.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dir wird der Ausspruch: "Der Köder muss dem Fisch und nicht dem Angler schmecken" sicherlich bekannt sein, schon mehrmals gehört und gelesen haben. Du würdest dem wohl auch zustimmen.

Und da kommen wir schon zu einem Dilemma: Wie schwierig es ist selbst für stimmig erkannte Informationen selber anzuwenden.

Weshalb ich damit anfange? Auf der Startseite möchtest Du sofort Mailadressen "an Land ziehen" . Ohne das Besucherinteresse erst einmal mit guten Informationen anzufüttern.. Wenn die Umsetzungsrate Deiner Leser auf Deine Beiträge ähnlich ist......

Das Anstoßen von Verhaltensänderungen gehört wohl zum schwersten was es auf dieser Erde gibt. Sprich: Wenn dass klappen soll, muss es echt gekonnt sein..

 

Die Spannbreite an Themenfeldern  Motivation, Psychologie, Produktivität, Erfolg, Selbstbewusstsein

reicht aus um mehrere Gelehrtenleben in Anspruch zu nehmen. Ohne dass diese die Themen vollständig abgearbeitet haben.

Sprich: Die von Dir gelegte Latte ist viel zu hoch - Die Inhalte bleiben damit zwangsläufig an der Oberfläche.

Um überhaupt interessant werden zu können bleibt wohl nur, sich auf einen kleinen Teilbereich zu konzentrieren.

ZB. bei Erfolg: Geld verdienen, oder beruflicher Erfolg, oder sportlicher Erfolg, oder Erfolg in Beziehungen, oder Erfolg beim Kennenlernen.

Wenn Du da auf nur ein Thema in der Tiefe einsteigst, kannst Du gefragten Spezialistenstatus erwerben.  

Insgesamt sehe ich dass Du Dir schon viel Mühe mit der Seitenerstellung gemacht hast. Jetzt käme der nächste konzeptionelle Schritt. Den der konsequenten Spezialisierung.

Habe hier dazu auch einen Beitrag verfasst:

https://seo-portal.de/forum/topic/79209-die-eigene-positionierung-die-basis-für-den-eigenen-wirtschaftlichen-erfolg/?tab=comments#comment-296325

 

Edited by Johannes T

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schon mal vielen Dank für Ihre ausführlichen Antworten!

Ich habe bereits wertvolle Vorschläge daraus gezogen und werde diese demnächst umsetzen.

Um meine Strategie zu erläutern:

Mein Plan ist an sich recht simpel. Auf verschiedensten Plattformen nützlichen und natürlich kostenlosen Content bereitstellen, somit meine Follower- / Leseranzahl über einen längeren Zeitraum aufzubauen und schließlich den Großteil des Traffics auf die Website umzulenken, wo dann die 3 Medien (Text, Audio und Video) zusammengefasst werden.

Was den Text angeht, veröffentliche ich seid 4 Monaten wöchentlich einen Blogartikel mit einer länge von ca 2000 Wörtern.

Was Audio angeht, werde ich demnächst einen Podcast starten, um Menschen anzusprechen, die eher hören statt lesen wollen und zusätzlichen Traffic über Itunes, Spotify... zu generieren.

Was Video angeht, werde ich langfristig entweder ein Podcast Setup aufbauen und dieses Filmen oder auf Informative / Inspirierende Videos setzen. (Habe beispielsweise ein Motivationsvideo hochgeladen, welches die richtige Zielgruppe anspricht, um den Start des zukünftigen Videoformats zu setzen: https://www.youtube.com/watch?v=T_2tN-OjMYk)

Was die Ladegeschwindigkeit meiner Website angeht, ist mir klar, dass ich langfristig auf einen besseren Server umsteigen muss. Da ich momentan aber noch so gut wie keine Aufrufe generiere, läuft meine Website momentan noch über das Basic Paket von Strato.de wodurch ich mir die hohen monatlichen Kosten spare.

Mit meiner Startseite, war mein Plan fürs Erste, durch ein gutes Design und hilfreiche Inhalte zu überzeugen, aber ich sehe ein, dass ich noch einige inhaltliche Verbesserungen vornehmen muss.

Mir ist natürlich klar, dass ich weder einen Doktor in Psychologie, noch sonstige hochgradige Qualifikationen aufweisen kann. Was ich aber habe, sind meine Erfahrungen und tausende Stunden von selbstständiger Wissensansammlung zu diesen Themen. Mir ist ebenfalls klar, dass diese Themen noch relativ oberflächlich behandelt werden aber gerade das ist heutzutage Voraussetzung, um eine breite Masse anzusprechen (Gerade, da ich auch Menschen ansprechen will, die sich bisher noch nicht für das Thema Persönlichkeitsentwicklung interessieren). Sobald ich bei einigen Menschen dann ein gewisses Interesse für meine Seite geweckt habe, werde ich auch tiefgreifender in die Thematiken eintauchen. Bis dahin werde ich mich aber eher an häufigen Suchbegriffen orientieren, um eben dieses Interesse zu generieren.

Ich weiß, ich habe viele Punkte angesprochen aber wenn Sie auch nur zu einem Punkt Ihre Meinung äußern könnten, wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Bitte seid dabei so kritisch wie möglich und nehmt die gesamte Strategie so gut es geht auseinander.

Nochmals vielen Dank für Ihre bisherigen Antworten, jede einzelne hilft mir enorm weiter!

 

Edited by arnego2
Link entfernt

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, Felix123 said:

Basic Paket von Strato.de

Meinst du das hier: 6 Monate nur 1,  €/Mon. danach 4 €/Mon. Einrichtung: 10 €?? 

Persönlich denke ich das du da am falschen Ende sparst. Eine Webseite die sehr langsam lädt kann dazu führen das deine Energie die Persönlichkeitsentwicklung der zu gewinnenden Fans zu überzeugen wirkungslos verpufft. Gibt es denn immer noch Leute die sich über schmissige Videos soweit engagieren das die darauf hin ihre Handies ausmachen?

1 hour ago, Felix123 said:

Was den Text angeht, veröffentliche ich seid 4 Monaten wöchentlich einen Blogartikel mit einer länge von ca 2000 Wörtern.

Das garantiert rein gar nichts. Ich bin mal gespannt wann wir bei 10 000 Worten pro Text ankommen. Nicht das es mehr bringt. 

Suchmaschinen mögen keine Seiten die halb leer aufgezogen werden um dann anzuschwellen. Da läuft man Gefahr als Baustelle angesehen zu werden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 2 Stunden, Felix123 said:

Mir ist ebenfalls klar, dass diese Themen noch relativ oberflächlich behandelt werden aber gerade das ist heutzutage Voraussetzung, um eine breite Masse anzusprechen (Gerade, da ich auch Menschen ansprechen will, die sich bisher noch nicht für das Thema Persönlichkeitsentwicklung interessieren). Sobald ich bei einigen Menschen dann ein gewisses Interesse für meine Seite geweckt habe, werde ich auch tiefgreifender in die Thematiken eintauchen. Bis dahin werde ich mich aber eher an häufigen Suchbegriffen orientieren, um eben dieses Interesse zu generieren.
 

Ich denke du machst mit dieser Herangehensweise einen großen strategischen Fehler. Es "allen Recht machen wollen" führt dann zu Conversionsraten von unter 1%

Wenn Du Dich klar positionierst und nicht mit Deinem Bauchladen aktivitätsmäßig verzettelst, kannst Du mit einem fünftel des Traffics Conversionsraten von 5% erreichen. Sprich: Weniger, dafür spezialisierter Aufwand mit gleichem oder besserem Ergebnis.

Du scheinst ja ein Bodo-Schäfer Fan zu sein. WARUM hat er sich NUR auf das Thema Money eingelassen? Und wird deshalb in diesem Bereich inzwischen als DER Moneycoach angesehen...

Kennst Du sein Praxishandbuch Positionierung? Kostet auf seiner Seite ca. 9-10 Euro. Kann ich Dir empfehlen. Kaufen, durcharbeiten und Du siehst Dein Projekt mit anderen Augen...

Gib mal Positionierung + Bodo Schäfer  oder auch Stefan Fädrich auf Youtube ein. Anschauen lohnt...

Edited by Johannes T

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, Johannes T said:

Gib mal Positionierung + Bodo Schäfer  oder auch Stefan Fädrich auf Youtube ein. Anschauen lohnt...

Habe mir bereits nach deiner ersten Antwort den Positionierungsvortrag von Stefan Fädrich aus deinem Beitrag angesehen.

Ich verstehe auch alles, worauf er eingeht. Meiner Meinung ist aber gerade die Tatsache, dass ich all diese Themen behandle meine Nische. Wie ich schon am Anfang sagte, will ich ja mit ChargeLife eine Plattform für Persönlichkeitsentwicklung schaffen. Keine Website für spezielle Themen. Wenn jemand meine Website besucht, soll er die Möglichkeit besitzen, sich in verschiedenen Bereichen weiter zu entwickeln. In Bereichen, von denen er womöglich nicht einmal wusste, dass sie sein eigenes Leben verbessern könnten und dementsprechend auch nicht nach diesen Themen suchen würde.

Ich kann bei dem ganzen selbstverständlich auch falsch liegen und mir ist auch bewusst, dass ihr alle viel mehr Erfahrung in dem Gebiet habt. Aber dafür ist dieses Forum ja da. Um uns auszutauschen und um andere Meinungen einzuholen.

Also korrigiert mich, wenn ich damit falsch liege und wie schon gesagt: Nehmt kein Blatt vor den Mund und kritisiert so viel ihr könnt. Ich bin für jede Antwort dankbar!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 1/19/2020 at 1:51 PM, arnego2 said:

Suchmaschinen mögen keine Seiten die halb leer aufgezogen werden um dann anzuschwellen. Da läuft man Gefahr als Baustelle angesehen zu werden. 

Hi, 

auch wenn es schon etwas her ist, ist mir dieser Satz nicht aus dem Kopf gegangen.

Was genau meinst du mit halb leer aufgezogen werden?

Meine Website ist in erster Linie ein Blog und als CMS benutze ich Wordpress. Mehr als Seiten hinzufügen, Kategorien und Tags anlegen kann ich ja nicht also kommt es auf die Anzahl der Seiten abseits der Blogbeiträge an oder worauf genau?

Danke schonmal,

Felix

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 3 Stunden, Felix123 said:

Was genau meinst du mit halb leer aufgezogen werden?

Stell dir vor du machst ein Forum auf und füllst es mit vielen Kategorien und keine Beiträge kommen. Ähnlich ist es wenn man eine Seite mit 5 Seiten hochladen und dann 15 andere Unterseiten hat die dir sagen noch sind wir dabei die Seite fertig zu machen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich selber vermute einmal das der Newbie-Bonus der neue Seiten im Ranking / Listing nach oben spült von Google dazu genutzt wird das Besucherverhalten von möglichst vielen Besuchern analysieren zu können. Je nach Besucherverhalten (Verweilzeit, Suche nach anderen Ergebnissen, Wiederkehrer oder Suche- Beender) könnte so eine Beurteilung der Themenrelevanz abgeleitet werden. Und dann folgt meist der Absturz im Ranking in Folge einer Neubewertung der Besucherrelevanz.

Und wenn man dann abgestürzt ist, sich die Besucherzahlen der Seite oder Unterseite der NULL nähern, ist es extrem schwer sich aus diesem Keller herauszuarbeiten.

Wenn ich zum Beispiel sehe das Deine Unterseite zur Emotionalen Intelligenz bei G erst auf Seite 5 zu finden ist, dann wird  diese vielleicht 1 bis 2 Besucher im Monat anziehen.

Deshalb halte ich es für wichtig erst mit einem gut durchdachten und umgesetzten Konzept online zu gehen.

Edited by Sebastian E

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 3 Stunden, Sebastian E said:

Besucherverhalten von möglichst vielen Besuchern analysieren zu können.

Das wird nur gelingen wenn Google dir eine Kamera auf die Schulter schnallt. Eigentlich alles was manipulierbar ist wird nicht als Ranking Signal genutzt. Es gibt Länder deren Bewohner für ein paar Cent die Besucher simulieren, andere die Bots so programmieren das sie simulieren etc. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann schaue Dir doch mal Deine Youtube Auswertungen (sofern Du Youtube Videos einsetzt) einmal an. Da kannst Du Grafiken aufrufen die das Besucherverhalten wie zb. Verweilzeiten anzeigen.

Es wäre geradezu absurd zu glauben, Google würde solche Auswertungen nicht zur Bewertung heranziehen und nur in diesem einen "Laden" vornehmen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 3 Stunden, Sebastian E said:

Dann schaue Dir doch mal Deine Youtube Auswertungen

Youtube ist ein zugekaufter Dienst und das ist nicht gleichbedeutend das die Google Suchmaschine die Daten in die Suche mit einbinden.

Absurd entspricht nur deiner Meinung. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich

1 hour ago, arnego2 said:

Absurd entspricht nur deiner Meinung. 

Ich zähle nur 1+1 zusammen. Und da kommt 2 raus....

Dieser Artikel beleuchtet das Thema mit für und wider ausführlich:

https://www.omt.de/suchmaschinenoptimierung/die-user-signal-debatte-wie-das-nutzerverhalten-die-sichtbarkeit-beeinflusst/

 

Edited by Sebastian E
Hinweis und Link zu Artikel hinzugefügt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also so sehen meine momentanen Statistiken aus.

hPn9ILj.jpg

Natürlich ist noch nichts daran beeindruckend. Gerade die Klicks sind auf 5 Monate gesehen so gut wie null. 

Das liegt größtenteils daran, dass ich mir nicht die kleinste Nische ausgesucht habe aber das nehme ich in Kauf.

 

8 hours ago, Sebastian E said:

Und wenn man dann abgestürzt ist, sich die Besucherzahlen der Seite oder Unterseite der NULL nähern, ist es extrem schwer sich aus diesem Keller herauszuarbeiten.

 

Die Tendenz geht nach oben also schätze ich, dass das bisher nicht der Fall ist.

 

Momentan lade ich wöchentlich einen Blogbeitrag hoch und erweitere die Website jeden Monat um 1 bis 2 grundlegende Seiten.

Könnt ihr eine Schätzung abgeben, wie die Kurven weiterhin verlaufen werden (linear oder exponentiell) und habt ihr Verbesserungsvorschläge, wie ich dieses stetige Wachstum am Laufen halten bzw. noch beschleunigen kann? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 3 Stunden, Sebastian E said:

Ich

Ich zähle nur 1+1 zusammen. Und da kommt 2 raus....

Dieser Artikel beleuchtet das Thema mit für und wider ausführlich:

https://www.omt.de/suchmaschinenoptimierung/die-user-signal-debatte-wie-das-nutzerverhalten-die-sichtbarkeit-beeinflusst/

 

Der Artikel feuert 4 bis 6 Popups auf die Leser und sagt es :

 

Zitat

Einige Experten nehmen an, dass solche Signale einen Einfluss auf das Ranking einer Seite haben. Dieser Gedanke rührt aus der logischen Kausalität zwischen der Qualität oder Relevanz eines Suchergebnisses und dem User-Verhalten. Theoretisch liefern User-Signale also wertvolle Anhaltspunkte für die Bewertung von Webseiten, um die Relevanz der Suchergebnisse je nach Suchanfrage für den Nutzer zu optimieren. Es stellt sich die Frage, ob oder wie Google diese Daten nutzt.

Reine Theorie. 

Kannst glauben was du möchtest. Die in der Google Kirche. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bewundere Deine Fähigkeit nur das wahrzunehmen und wahrnehmen zu wollen was in Dein vorhandenes Denkschemata hineinpasst.

Diese Passage mit dem Google- Patent hast Du wohl nicht wahrnehmen können /wollen :

  • Im März 2018 publizierte das Innovations-Lab X Development LLC von Google ein Patent (NO US20180077095A1) mit dem Titel “Augmentation of Communications with Emotional Data”. Google beschäftigt sich mit der Psychologie des Users und greift dabei auf die Signale des Users zurück, die sogenannte “Emotional Data”. Dies könnte auf beide Seiten der Search Experience Auswirkungen haben: Einerseits könnten die Ergebnisse in den SERPs passgenauer an die Interessen und Intentionen des Users ausgespielt werden. Andererseits könnten Seiten aufgrund des User-Verhaltens im Kontext des Themas ein differenzierteres Scoring erhalten.

Google möchte die menschliche Kommunikation immer besser verstehen. Die wissenschaftliche Analyse der menschlichen Kommunikation nennt man Linguistik. Modernes SEO heißt also auch, sich mit der Linguistik auseinanderzusetzen, um besser auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen zu können.

Vor 11 Stunden, arnego2 said:

 Reine Theorie. 

Kannst glauben was du möchtest. Die in der Google Kirche. 

Nein. Ein klarer Fingerzeig wohin die Reise geht.

Aber Du brauchst es ja nicht glauben...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leute ich finde es ja klasse, dass ihr so leidenschaftlich diskutiert aber könnt ihr bitte ein oder zwei Sätze zu meiner Frage schreiben? 

14 hours ago, Felix123 said:

Könnt ihr eine Schätzung abgeben, wie die Kurven weiterhin verlaufen werden (linear oder exponentiell) und habt ihr Verbesserungsvorschläge, wie ich dieses stetige Wachstum am Laufen halten bzw. noch beschleunigen kann? 

Danke, damit würdet ihr mir echt weiterhelfen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach meiner Sichtweise hat der Newbie- Bonus bis ca. 10.10.2019 angehalten, dann wurde, nach meiner hier in Frage gestellten Einschätzung, nach Nutzerverhalten das neue Ranking durch Google festgelegt. Und diese Einordnung scheint sich zu verfestigen. Dieses muss aber nicht absolut nur von Deiner Seite abhängen, möglicherweise geben andere Webseitenbetreiber ja ebenfalls Gas. 

Die steigenden Impressionen haben vermutlich mit immer mehr Keywords, die Du in den Texten veröffentlichst zu tun. Aber dieses scheint, zumindest aus momentaner Google- Sicht, die Nutzerrelevanz nicht zu erhöhen. Die geringen Klickzahlen können aber auch mit der Überschrift und der Beschreibung zu tun haben.

Kennst Du die Möglichkeit Dir diese Anzeigen zu lassen?

Gebe in das Texteingabefeld bei Google einmal:  site:meinedomain.de  (Kleinschrtift ohne Leertaste) ein. Dann siehst Du diese Angaben Deiner indexierten Seiten. Stelle Dir dann die Frage: Holt der Text den Besucher interesseweckend oder lösungsversprechend bei SEINER SUCHE ab?

Die knackige Antwort zu seiner Suche würde ich in den Focus nehmen. Die niedrigen Klickzahlen lassen mMn. keine statistisch relevante Aussage zur Zukunftsentwicklung zu.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alles klar, schonmal vielen Dank!

Die Titel sind aus meiner Sicht ziemlich anprechend gewählt. Daran sollte es glaube ich nicht liegen.

Mich würde eher interessieren, in wie fern ich die Seite in den nächsten Monaten ausbauen sollte, damit sich die durchschnittliche Position langfristig verbessert.

Einfach mehr Blogbeiträge oder auch anderweitig mehr statische Seiten?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 3 Stunden, Sebastian E said:

Google beschäftigt sich mit der Psychologie des Users und greift dabei auf die Signale des Users zurück, die sogenannte “Emotional Data”. Dies könnte auf beide Seiten der Search Experience Auswirkungen haben: Einerseits könnten die Ergebnisse in den SERPs passgenauer an die Interessen und Intentionen des Users ausgespielt werden. Andererseits könnten Seiten aufgrund des User-Verhaltens im Kontext des Themas ein differenzierteres Scoring erhalten.

Beschäftigt sich mit ist nicht das gleiche wie anwenden. Ich beschäftige mich mit dem Kauf eines neuen Hauses. Das bringt mir weder das Geld noch Kaufinteressen für das Alte. 

Ich habe eine Reihe an Versuchen geschaltet mit Seiten die für verschiedene Bereiche im SERP 1 waren, im unteren Bereich. Traffik daraufgeschickt der auch anerkannt wurde nur die Position hat sich nicht geändert. Bounce Rate des Traffiks war mit der organischen Suche weitgehend gleich.  

Außerdem ist Google gewaltig am Schwimmen. 2 Seiten mit ähnlichen Thema und praktisch gleicher aber leicht formatierter Text ist für Google kein DC. Meine Kontakt Seite ist aber DC mit meinem Index. Und nicht nur bei mir bei Kunden läuft das gleiche Spiel. Regional werden die Seiten auch anders angefasst. wenn man anderen Webmastern glauben schenken kann. Ich habe Seiten bei denen 72 Seiten nicht im Index sind (laut Google) die aber nur 65 Seiten stark sind. Zum Glück sieht man mit site:deine-domain.de noch reale Data. 

Google's Job ist sicher nicht einfach die Super Sites (Amazon, eBay, Obi etc) nicht zu viel und zu dominieren zu lassen. Aber die KI auf die Webseiten loszulassen war keine gute Idee, wenn es denn stimmt. Den Aussagen von Personal im Management ist leider häufiger nicht zu trauen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 2/27/2020 at 10:33 AM, Felix123 said:

Mich würde eher interessieren, in wie fern ich die Seite in den nächsten Monaten ausbauen sollte, damit sich die durchschnittliche Position langfristig verbessert.

 

Könnt ihr mir was das angeht weiterhelfen?

Eine Antwort von euch könnte mir wirklich Monate an Zeit ersparen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 3 Stunden, Felix123 said:

Eine Antwort von euch könnte mir wirklich Monate an Zeit ersparen!

Die Antwort ist: Eine Menge an Arbeit.

Linkstruktur, jeder Artikel 3 Male verlinken bringt eher Verwirrung als das es dem Benutzer nutzt.

Wenn ich mich nicht verzählt habe hat die Seite 13 Content Seiten, 15 weitere Seiten aus dem Blog viele mit dem gleichen Thema.  Sehr genau bin ich allerdings nicht durch die Seite gegangen. 3 Links, einer davon das SEO-Portal (in Verbindung mit Trouble) 

site:chargelife.de zählt 98 Schätze das da auch Ikonen und andere Seitenelemente mit im Index stehen. 

18 Seiten mit wenig Text, 4 Seiten mit duplicate <title> tags. 

Der Code ist wie mit vielen drag & drop sitebuildern voll mit Daten . Seite einiger Zeit ist Autorität eine Qualität und du bist im Gesundheitssektor unterwegs. Da gibt es sehr viele Seiten die eine Firmenstruktur, Büro etc aufweisen können. Die Regelmässig posten. Und in den wenigsten Fällen Sitebuider zur Hilfe nehmen.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja ich hab meine Seite soweit auch schon analysiert aber große Veränderungen wie z.B. den kompletten Website-Code selbst zu schreiben, kommen momentan einfach noch nicht infrage.

Mir gehts eher darum, wie genau ich inhaltlich dann mit größeren Konkurrenten mithalten kann. 

Sicher kann ich nicht täglich 2 Beiträge hochladen. Wie gesagt, bin ich momentan bei einem Beitrag die Woche.

Ist die Antwort also, einfach mehr Beiträge zu schreiben und weniger Kategorie/Tag Seiten zu haben, um das Beitrag/Seite Verhältnis zu erhöhen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.