Sign in to follow this  
Delikanli89

Blogbeitrag mit dofollow als sponsored markiert

Recommended Posts

Hallo, ich arbeite gerade an meinem backlinkprofil. Ich habe jetzt bei einem blog ein beitrag geschrieben mit einem link auf meine seite. Dem seitenbetreiber habe ich für den aufwand geld gegeben. Der link ist dofollow. Was mir jetzt angst macht ist, dass vorne am beitrag sponsored steht. Ist es ein problem? Würde google sowas abstrafen, wenn im beitrag sponsored steht und ein dofollow link auf meine seite zeigt?

Danke für die antworte 

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 minutes ago, Delikanli89 said:

Würde google sowas abstrafen, wenn im beitrag sponsored steht und ein dofollow link auf meine seite zeigt?

Willkommen 

Glaub ich nicht dafür soll das sponsored ja herhalten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht nicht um das relation-Attribut "sponsored", sondern um einen Link ohne jedes rel-Attribut in einem Artikel, der als Ganzes durch den Seitenbetreiber einleitend mit dem Schlüsselwort "Sponsored" gekennzeichnet ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die Frage nicht ganz verstanden glaube ich. Ganz oben auf dem artikel steht das wort sponsored. Ich weiss nicht ob es erlaubt ist aber hier ist mal der link zum artikel. So kann man es besser nachvollziehen.

[SPAM] Büro sauber halten?

 

Edited by arnego2
Link entfernt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Links höchstens per PM schicken, bitte die Regeln beachten.

Wenn nur ganz oben das wort "Sponsored" steht ganz normal als Text steht, hat das für den Link wenig Bedeutung, das ist ein Wort wie jedes andere auch.

Wenn du die konkrete Nachfrage nicht verstehst, solltest du darüber nachdenken, ob du wirklich die beste Person bist, die an deinem Backlinkprofil arbeiten könnte. 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kann Google auch lesen, aber es ist ein einziges Wort in ziemlicher Entfernung zu den Links. Dann mach dir lieber Gedanken über den Wert der Seite, andere, themenfremde Keywords in relativer Nähe, usw.

Dass es sich um einen bezahlten Artikel handelt, erkennt Google auch an anderen Faktoren, vermutlich sogar viel eher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man in der Materie steckt sieht man bezahlte Texte schon von weitem. Ob Google das auch so sieht kann sein. Bisher sieht man die Content Monster oft vorn mit Texten um die 2000 Worte. Schwer vorstellbar das es im Interesse der User sei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this