Der Fonz

Wie fließen Werbeeinnahmen bei Social Media - Startup?

Recommended Posts

Moin moin,

ich stelle mal eine Frage in umgekehrter Richtung.

Stellen wir uns vor, dass wir eine Social network / Social media Plattform gründen...sagen wir; als Startup Projekt.

Wie genau würden Einnahmen durch Werbeträger fließen und wie verwaltet man so etwas dann?

Fallbeispiel:

Die Plattform wird in einer Beta-Version oder Pre-Launch Phase veröffentlicht, nachdem man auf anderen einschlägigen Plattformen das Projekt entsprechend angepriesen hat (natürlich als etwas besoderes, weil anders) und schon einen gewissen Pool an Beta Usern oder Alpha-User (quasi) hat.

Wie geschieht es, dass Werbetreibende, also potenzielle Einnahmequellen auf dich zukommen und Werbung schalten? Meinen Recherchen nach gibt es da Unternehmen, bzw. Software Tools, die dem interessierten Werbekunden einen Zugang ermöglichen, der widerum auf deiner Plattform die Werbung schaltet...je nach Gebot und Platzierung.

Jetzt die eigentliche, mir absolut wichtige Frage: Wie komme ich an diese Werbegelder und die Daten, welcher User meiner Plattform für wieviel Umsatz gesorgt hat?

Das ganze hat für mich einen sehr komplizierten Hintergrund, den ich hier aber nicht preisgeben möchte (seht es mir nach)

 

Wem die Frage nicht ganz klar sein sollte (ist ja auch schwierig zu erklären), der kann mich gerne anschreiben.

 

Für Antworten die mir da etwas Licht ins Dunkle bringen wäre ich extrem dankbar.

 

Indisem Sinne, ab in die Rinne

 

beste Grüße

 

_fonz

Share this post


Link to post
Share on other sites
48 minutes ago, Der Fonz said:

Stellen wir uns vor, dass wir eine Social network / Social media Plattform gründen...sagen wir; als Startup Projekt.

Willkommen

Erster Schritt Bekanntwerden, 2ter Schritt an Werbung denken. Finanzierung für 2 Jahre könnt ihr mit rechnen. Keine Porsche kaufen, daran scheitern viele.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 5 Stunden, Der Fonz said:

Moin moin,

ich stelle mal eine Frage in umgekehrter Richtung.

Stellen wir uns vor, dass wir eine Social network / Social media Plattform gründen...sagen wir; als Startup Projekt.

Wie genau würden Einnahmen durch Werbeträger fließen und wie verwaltet man so etwas dann?

Fallbeispiel:

Die Plattform wird in einer Beta-Version oder Pre-Launch Phase veröffentlicht, nachdem man auf anderen einschlägigen Plattformen das Projekt entsprechend angepriesen hat (natürlich als etwas besoderes, weil anders) und schon einen gewissen Pool an Beta Usern oder Alpha-User (quasi) hat.

Wie geschieht es, dass Werbetreibende, also potenzielle Einnahmequellen auf dich zukommen und Werbung schalten? Meinen Recherchen nach gibt es da Unternehmen, bzw. Software Tools, die dem interessierten Werbekunden einen Zugang ermöglichen, der widerum auf deiner Plattform die Werbung schaltet...je nach Gebot und Platzierung.

Jetzt die eigentliche, mir absolut wichtige Frage: Wie komme ich an diese Werbegelder und die Daten, welcher User meiner Plattform für wieviel Umsatz gesorgt hat?

Das ganze hat für mich einen sehr komplizierten Hintergrund, den ich hier aber nicht preisgeben möchte (seht es mir nach)

 

Wem die Frage nicht ganz klar sein sollte (ist ja auch schwierig zu erklären), der kann mich gerne anschreiben.

 

Für Antworten die mir da etwas Licht ins Dunkle bringen wäre ich extrem dankbar.

 

Indisem Sinne, ab in die Rinne

 

beste Grüße

 

_fonz

 

Der Start ist sehr schwierig, um Traffic aufzubauen.

Diese Ad-Syndication Plattformen von denen Du spricht sind heutzutage kleineren Seiten gar nicht zugänglich. Ich denke 100.000 Uniques im Monat sind Minimum, aber vielleicht irre ich mich, hoffentlich kann mich dann jemand korrigieren.

Hat jemand neuere Erfahrungen mit Adsense gemacht?

 

@arnego2

warum gibt's auf SEO-portal.de keine Adsense Werbung ?

Edited by PH

Share this post


Link to post
Share on other sites
19 minutes ago, PH said:

warum gibt's auf SEO-portal.de keine Adsense Werbung ?

Tja gute Frage.

Ich wäre dagegen aber die Eigner fänden es sicher nicht schlecht. Seit Covid bekomme ich keine Antwort mehr von der Admin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 15 Stunden, arnego2 said:

Willkommen

Erster Schritt Bekanntwerden, 2ter Schritt an Werbung denken. Finanzierung für 2 Jahre könnt ihr mit rechnen. Keine Porsche kaufen, daran scheitern viele.

Moin,

danke schonmal, aber ich schrieb ja schon, dass es eine pre launch vorgesehen wäre. Spielt aber erstmal keine Rolle, weil theoretsch.

Mir geht es darum, wie die Einnahmen und die Auswertung funktioniert.

Ich möchte das verstehen, um wir weitere Planungsstrategien zu überlegen

 

_fonz

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 4 Stunden, Der Fonz said:

Mir geht es darum, wie die Einnahmen und die Auswertung funktioniert.

Strategie ist eure Sache. wer seine Strategie auf einen Forenkommentar aufbaut hat den Schuß nicht gehört. Anregungen sicher nur ein Soziales Netzwerk auf bauen da kommt die erste Frage zum Alter der angepeilten User. Um gegen Tiktok, Instagram, Kwai anzugehen braucht man ordentlich Geld und sollte im Englischen Sprachraum seine Kunden suchen. Asien ist das ideale Land um die Kugel ins rollen zu bringen. Viele Startups die national aufgebaut werden sind schon vor Anpfiff tot.

Alles was ihr einnehmt in Werbung stecken. Dann tracken und sehen was sich wie auswirkt. Tracking Software gibt es ja, viele liefern sich da Google aus weil sie nicht wissen das Matomo (Piwik) besser ist.

Edited by arnego2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 17 Stunden, alexanderloewe said:

Die Frage ist, ob die Welt eine weitere Plattform braucht.

Nun für viele war schon Facebook eine Plattform zu viel.

Neuerungen lassen sich nicht aufhalten. Bei Web ist html5 2 Jahre jünger als Wordpress. Tiktok ist der Gewinner der Coronakrise. Tiktok ist 4 Jahre jünger und hat IMHO schneller zugelegt.

Zitat

The Coronavirus stay-at-home order seems to have only escalated TikTok’s new user growth. TikTok became the most downloaded non-game app worldwide during March 20  with more than 115.2 million installs. For comparison, in 2019,  Instagram only averaged 111.5M downloads per quarter.

Quelle

Edited by arnego2

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 1.10.2021 at 14:38, Der Fonz said:

Moin,

danke schonmal, aber ich schrieb ja schon, dass es eine pre launch vorgesehen wäre. Spielt aber erstmal keine Rolle, weil theoretsch.

Mir geht es darum, wie die Einnahmen und die Auswertung funktioniert.

Ich möchte das verstehen, um wir weitere Planungsstrategien zu überlegen

Also die Technik läuft über einen Adserver. Der Adserver liefert Dir den Code, den Du als Werbung in die Werbeplätze auf Deiner Webseite einbaust, und der Adserver trackt dann auch die Statistik, views, clicks, usw.
Damals konnte man im Adserver Kunden anlegen, und die Kunden konnten sich dann einloggen und Ihre Statistik anschauen.

Ich hatte Mal vor langer Zeit phpAds laufen, das hat sich dann weiterentwickelt in phpAdsNew, OpenAds und dann OpenX, OpenX Source und jüngst Revive Adserver.

https://www.revive-adserver.com/

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 1.10.2021 at 09:38, Der Fonz said:

Mir geht es darum, wie die Einnahmen und die Auswertung funktioniert.

Ich möchte das verstehen, um wir weitere Planungsstrategien zu überlegen

Hallo, 
Dann sag doch mal, mit welchem Werkzeug, ich meine nur Theoretisch, Deine Webseite gemacht wird. Je nach dem ist dort eine bestehende Möglichkeit vorhanden.

Wenn Du die Seite mit HTML, CSS, JAcaScript und PHP machst, dann hast Du viel zu programmieren,

Wenn Du die Seite mit WordPress machst, dann gibt es entsprechende Plugins.

Dann sag mal, in welchem Land Du theoretisch Deinen steuerlichen Sitz hast. Denn davon hängen die Bankverbindungen und das Inkassosystem ab.

Grundsätzlich denke ich, und das meine ich nicht theoretisch, sondern ganz praktisch, bevor Deine Seite nicht viele Besucher hat, kannst Du das mit Werbung vergessen. Denn welcher Investor würde sein Geld in eine Theorie investieren ohne zu sehen was los ist?

Viele Grüsse
Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 1 Stunde, MaWi said:

Dann sag mal, in welchem Land Du theoretisch Deinen steuerlichen Sitz hast. Denn davon hängen die Bankverbindungen und das Inkassosystem ab.

also, bei einem neuen Projekt das eine gewisse Grösse haben soll, tut man gut, den steuerrechtlichen Sitz zuerst zu planen 😉

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 3.10.2021 at 22:17, arnego2 said:

Nun für viele war schon Facebook eine Plattform zu viel.

Neuerungen lassen sich nicht aufhalten. Bei Web ist html5 2 Jahre jünger als Wordpress. Tiktok ist der Gewinner der Coronakrise. Tiktok ist 4 Jahre jünger und hat IMHO schneller zugelegt.

Quelle

Da gebe ich dir Recht. Aber es ist immer leicht die Gewinner zu nennen. Wie viele Leute versuchen eine Plattform aufzubauen und es wird nichts daraus?

Ich sage nicht, man sollte es nicht versuchen, aber Plattform sind aktuell wie NFTs – der letzte heisse Sch****.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 13 Stunden, alexanderloewe said:

Wie viele Leute versuchen eine Plattform aufzubauen und es wird nichts daraus?

Jupp meiner Meinung nach sind dabei zu wenig Research, Investition, Geld ausgeben an der falschen Stelle, Sparen an den falschen Stellen die Hauptgründe. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 14.10.2021 at 13:08, arnego2 said:

Jupp meiner Meinung nach sind dabei zu wenig Research, Investition, Geld ausgeben an der falschen Stelle, Sparen an den falschen Stellen die Hauptgründe. 

Das sehe ich etwas anders. Damit eine Unternehmung erfolgreich wird, braucht es ein Case der die Welt braucht. Niemand wartet auf ein Unternehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 3 Stunden, alexanderloewe said:

Damit eine Unternehmung erfolgreich wird, braucht es ein Case der die Welt braucht.

Wenn du so denkst solltest du nichts neues anfangen. Instagram gab es und TikTok schubst es von dem Tisch. Whatsapp gibt es und Signal, Telegram kommen Whatsapp näher. Wenn du allerdings ein Projekt so aufbaust das du wenig Ressourcen hast (Server) kaum Geld für Werbung einplanst wird es next to impossible.

Edited by arnego2

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 22.10.2021 at 14:13, arnego2 said:

Wenn du so denkst solltest du nichts neues anfangen. Instagram gab es und TikTok schubst es von dem Tisch. Whatsapp gibt es und Signal, Telegram kommen Whatsapp näher. Wenn du allerdings ein Projekt so aufbaust das du wenig Ressourcen hast (Server) kaum Geld für Werbung einplanst wird es next to impossible.

Das stimmt so auch nicht.

Signal ist die App für die Leute die mehr Privatsphäre möchten.

TikTok ist die SM Plattform für Video neben YouTube und ganz klar auf die junge Zielgruppe aus.

 

Das sind alles keine «me too» Produkte. Und auch wenn du ein neues Unternehmen aufbaust musst du dir immer überlegen wie du anders oder besser sein kannst. Der Welt eben einen Mehrwert bieten kannst, der deine Konkurrenz allenfalls nicht kann.

Man braucht nicht immer eine neue Idee, aber man muss etwas anders bzw. besser machen als die Anderen. Besseres Produkt, besseres Marketing, usw.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vor 16 Stunden, alexanderloewe said:
On 22.10.2021 at 08:13, arnego2 said:

 

Das stimmt so auch nicht.

na dann mal los belege dafür warum es nicht stimmt. Die Zahlen belegen die Aufholend Jagt ja es schon.

Edited by arnego2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now