Google: „Auf gut Glück“ funktioniert nicht mehr

Werbung

In den frühen Jahren von Google war der „Auf gut Glück“ Button eine interessante Angelegenheit. Gab man einen Suchbegriff ein und klickte auf den Button, so führte Google den Nutzer direkt auf die Website des ersten Suchergebnisses.

Vor einiger Zeit wurde diese Funktion jedoch unterbunden. Fortan führte auch dieser Button auf die erste Seite der organischen Suchergebnisse. Es war jedoch weiterhin möglich, die Einstellungen bei Google dahingehend zu ändern, dass „Auf gut Glück“ wie früher funktionierte.

Doch auch diese Umwege scheinen nun nicht mehr von Erfolg gekrönt zu sein. Google hat also nun neue Einstellungen vorgenommen, sodass beide Buttons unter dem Suchschlitz den Nutzer nur noch zu den SERPs bringen.

Dies ist auch nicht weiter verwunderlich – tut Google doch alles, um den Nutzer so lange wie möglich im eigenen Angebot zu halten. Dazu gehören Dinge wie Direct Answers und Knowledge Graphs – und auch, dass der Nutzer nicht schon vor den SERPs auf einer anderen Seite landet.

Denn so entging Google die Möglichkeit, Werbung auszuspielen. Alles in Allem ist die Abschaltung des Buttons also ein verständlicher Schritt. Er wird aber sicherlich weiterhin auf der Google-Startseite zu sehen sein, um den gewohnten Anblick nicht verändern zu müssen.

Werbung

TEILEN
Die Suchmaschinenoptimierung und das Online-Marketing sind meine Leidenschaft. Als akkreditierter Journalist und Chefredakteur des SEO Portal schreibe ich darüber und als Geschäftsführer der imwebsein GmbH (Online Marketing Agentur) kann ich diese Leidenschaft in der Praxis umsetzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT