Google baut Faktenchecks in den SERPs aus

Neue Funktionen für das Label

Seit Oktober letzten Jahres hat Google ein neues Label in Google News. So werden Nachrichtenbeiträge, die einem Faktencheck unterzogen wurden, entsprechend hervorgehoben. In Zeiten von fake News wohl ein Schritt in die richtige Richtung, solange Google mit solchen Tags verantwortungsbewusst umgeht. Wichtig ist dabei sicherlich, wer prüft und anhand welcher Standards die Prüfung von Statten geht.

Nachdem dieses Label in einem ersten Schritt von Nutzern in mehreren Ländern, darunter auch Deutschland, sehr positiv aufgenommen wurde, strebt Google nun eine Erweiterung an. Diese beschränkt sich zunächst auf Mexiko, Brasilien und Argentinien, dürfte bei Erfolgen jedoch bald auch in anderen Ländern nutzbar sein.

fact checks

So werden Artikel mit den Faktencheck-Label in diesen Ländern nun auch in den News Boxen sowie in den Google News Wetter Apps für Android und iOS angezeigt. Zudem werden die entsprechenden Artkel ab sofort auch im News Tab der organischen Suchergebnisse hervorgehoben.

Google plant, das Faktencheck Feature bald flächendeckend, also in mehr Ländern und in mehr Sprachen, anbieten zu können. Doch hier ist die Suchmaschine auch von den Organisationen abhängig, die solche Checks – oft auf ehrenamtlicher Basis – durchführen.

Um deren Arbeitsbereich zu erweitern, ist Google auf diesem Gebiet immer stärker aktiv. Wir dürfen also gespannt sein, ob dies nur ein erster Schritt ist, um irgendwann alle Beiträge in Google News als wahr oder erfunden markieren zu können. Wie gesagt wird hierbei auch zu beachten sein, wie Google und die dahinter stehenden Organisationen die ethische Komponente des Unterfangens behandeln werden. Denn nicht alle Nachrichten lassen sich klar in wahr und falsch unterteilen, sondern hängen auch von Standpunkt des Lesers bzw. Verfassers ab. Ein spannendes Feld also, auf dem wir in den kommenden Monaten und Jahren sicherlich eine interessante Diskussionen führen werden.

Werbung

TEILEN

Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

1 KOMMENTAR

  1. Sicherlich kein einfaches Thema, aber ein Problem, das eine Lösung braucht. Es ist gut, dass sich Google seiner Verantwortung bewusst ist und das Thema fake News angeht. Ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Hinterlasse eine Antwort