Google bezahlt Apple

Werbung

Platzierung als Standardsuchmaschine

Im Gegensatz zu Menschen aus der Online Szene nutzen viele “normale” Suchende immer die Suchmaschine, die in ihrem Browser voreingestellt ist. Hinzu kommt, dass viele zudem den Browser nutzen, der im Betriebssystem festgelegt ist. Wer einen Mac kauft, wird also in vielen Fällen Safari nutzen.

Die Suchmaschine, die im Safari voreingestellt ist, kann sich also über zahllose Suchanfragen freuen. Entsprechend wertvoll ist es, diesen Platz zu ergattern. Dies haben auch Google und Apple erkannt und daher einen für beide Seiten vorteilhaften Deal geschlossen.

google pays apple

Eine astronomische Summe

Laut nun bekannt gewordenen Gerichtsdokumenten bezahlt Google dem Konkurrenten Apple eine jährliche Summe, um im Gegenzug die voreingestellte Suchmaschine im Safari-Bowser bleiben zu dürfen. Dabei handelte es sich 2014 um die astronomische Summe von einer Milliarde US$.

Doch Google scheint mit dieser großen Investition nichtsdestotrotz Gewinne einzufahren. Dies gilt nicht nur für den Image- und Brandinggewinn, sondern auch für die finanzielle Seite. Ein gutes Geschäft für alle Beteiligten also, denn Apple, das ja selbst keine Suchmaschine anbietet, bekommt von der Konkurrenz Geld dafür, um seinen Nutzern die fraglos beste Suchmaschine anzubieten.

Werbung

TEILEN

Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

Hinterlasse eine Antwort