Neues Programm für die interne Suche

Google hat sich ein neues Programm überlegt. Mit “In Apps” kann der Nutzer nicht das Internet durchsuchen, sondern die Apps auf seinem Endgerät. So können aktuell Kontakte gesucht, Lieder abgespielt und Notizen geordnet werden. Jedoch bislang nur auf Android Geräten (auf Apple Geräten gibt es ja aber bereits Spotlight).

Hier werden dann also alle auf dem Endgerät lokal gespeicherten Inhalte durchsucht. Man muss also während der Suche keine Verbindung zum Internet haben. Aktuell funktioniert das ganze nur für ausgesuchte Google Apps, andere (wie Facebook Messenger, Evernote oder LinkedIn) sollen aber zeitnah folgen.

In Apps

Damit überträgt Google seine Suche auch auf Mobilgeräte, auf denen oft kaum noch Websuchen durchgeführt werden (weil sich die Nutzer nur noch in ihren Apps bewegen). So kann es Google gelingen, trotz immer weniger Desktopsuchen weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben.

Fraglich ist nur, wie hier passende Werbeanzeigen ausgespielt werden sollen? Sollte diese Suche (auf sehr lange Sicht) die Verluste durch die wegfallende Desktopsuche auffangen, so wird Google aber sicherlich einen Weg finden, um das Ganze zu monetarisieren – daran ist es bei Google schließlich noch nie gescheitert.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here