Google testet Feedbacklink im Local Pack

Werbung

Feedback überall

Google zeigt sich gerne als Unternehmen, dem die Meinung seiner Nutzer wichtig ist. Daher werden in den letzten Wochen und Monaten immer mehr Feedbackmöglichkeiten an unterschiedlichen Orten in den SERPs geschaffen – beziehungsweise bestehende erneuert und erweitert.

So soll das abgegebene Feedback noch genauer werden – zum Beispiel durch granularere Gründe, aus denen es abgegeben wurde. Da Google nur in wenigen Fällen manuell auf das Feedback eingeht – in den meisten Fällen wird es zum Verbessern der Algorithmen benutzt – machen genauere Angaben natürlich Sinn.

Und nun wurde ein weiterer Ort hinzugenommen, an dem ein Feedbacklink platziert wurde: das Local Pack. Wenn Nutzer nun auf den relativ unauffälligen Link klicken, erhalten sie die Möglichkeit, Kritik aus mehreren gründen zu üben oder zusätzlich einen Kommentar abzugeben.

Auswählen kann man zwischen “das ist nicht hilfreich”, “die Ergebnisse sind Off-Topic”, “der Ort ist falsch”, “nicht in meiner Nähe”, “ein Ergebnis fehlt” und “andere”. Es steht zu hoffen, dass gerade der vorletzte Punkt nicht viele Local SEOs zum Spammen einladen wird.

Allgemein stellt sich bei solchen Feedbackmöglichkeiten auch immer die Frage, wie groß der Einfluss der Angaben auf die Suchergebnisse im Endeffekt sein wird. Aber sicher wird es zumindest einen kleinen Einfluss geben, ansonsten würde Google wohl nicht zur Abgabe von so vielen Informationen aufrufen.

Werbung

TEILEN
Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

Hinterlasse eine Antwort