Google Webmaster Hangout Transkript, 01.06.2018

Hier findet Ihr das deutsche Transkript des Google Webmaster Hangout vom 1. Juni 2018:

Mobile Speed

0:35

Frage: Wir haben Seiten auf unserer Website, die 9 bis 10 Sekunden brauchen um bestimmte Abschnitte der Seite zu laden. Wir haben drüber nachgedacht einige Quellen der Seite zu blockieren. Einige Inhalte der Seite sind dynamisch, aber wenn wir bestimmte Skripte blockieren klappt das Rendern ohne Probleme. Wenn wir nun Skripte für Google blockieren, wird das einen Unterschied hinsichtlich Seitenladezeit etc. machen?

Antwort: Ich wäre vorsichtig damit bestimmte Skripte nur für Google zu blockieren, da wir dann mir dem Rendern der Seite Probleme bekommen könnten, da wir dann das volle Layout nicht mehr vernünftig erkennen können. Dann können wir nicht sehen, ob die Seite mobile-freundlich ist oder nicht und dann habt ihr auch mobil keinen mobile-boost. Bezogen auf die Geschwindigkeit: Aktuell unterscheiden wir zwischen Seiten, die schnell oder deren Pagespeed einigermaßen in Ordnung ist und sehr langsamen Seiten, also Seiten die sogar mehrere Minuten zum Laden brauchen. Mit der Umstellung auf mobile Geschwindigkeit sehen wir uns das differenzierter an. Wir verwenden eine Reihe von Faktoren in Bezug auf die Geschwindigkeit, einschließlich einiger Faktoren von Chrome, wo wir erkennen, was Nutzer tatsächlich sehen. Wenn Ihr also bestimmte Skripts blockiert, um die Seite für den Googlebot schneller aussehen zu lassen, ändert das wahrscheinlich nichts an der Geschwindigkeit der Website. Ich würde eher Wege suchen die Seite für beide zu beschleunigen, für den Nutzer und Google.

 

farbige URLs

6:41

Frage: Was hat es mit den grünen und grauen URLs unter den Haupttiteln in den Suchergebnissen auf sich?

Antwort: Das hört sich an, als ob wir gerade etwas testen. Änderungen von Farben, Layout, etc. testen wir immer wieder mal, damit wir sehen können, was für die Nutzer leichter ist zu verstehen und was besser angenommen wird.

 

NoIndex

8:08

Frage: Meine Website verwendet derzeit NoIndex auf Produktseiten mit automatischen Übersetzungen. Sobald das Produkt von unserem Content-Team manuell übersetzt wurde, entfernen wir das NoIndex sofort. Google benötigt Monate die manuell übersetzten Seiten neu zu indexen, obwohl wir eine XML-Sitemap zur Beschleunigung der Indexierng verwenden. Wie können wir die Indexierung dieser Seiten beschleunigen? Benutzen wir Noindex hier richtig?

Antwort:

Wie Ihr den NoIndex hier benutzt ist absolut richtig. Wenn Ihr Seiten übersetzt, die vielleicht noch nicht korrekt sind, kann man an der Stelle den NoIndex nutzen.

Je nachdem wie ihr die automatische Übersetzung macht, könnt ihr auch die Seite ohne den Block mit automatisch übersetzten Text indexieren. Vielleicht zuerst nur den Titel des Produktes setzen und die Seite so indexieren lassen und sobald die Übersetzung bereinigt ist, diese einfach hinzufügen. Manchmal kann dieser Prozess des Crawlens von unserer Seite aus einige Zeit dauern, das kommt sehr auf die Größe der Seite an. In einem Falle, in dem es wirklich sehr lange dauert, bis wir Inhalte aufnehmen, würde ich mal kontrollieren ob wir vielleicht viele unnötige URLs crawlen.

 

www und non-www

11:11

Frage: Muss man nach wie vor beide Versionen in die Search Console hinzufügen, also die www und die non-www Version?

Antwort: Ja, beide Versionen sind noch nötig. Wir sind gerade dabei den Prozess zu vereinfachen.

 

Google Maps

12:24

Frage: Wenn man versucht in der Local Map zu ranken – wie lange dauert es, bis dies für eine neue Website geschieht? Was sind die wichtigsten Faktoren dort?

Antwort: Ich weiß nicht wie Google Maps seine Rankings und Listings macht. Ich kenne mich mit Google My Business Listing aus, aber das macht ihr wahrscheinlich eh schon.

 

AMP

12:49

Frage: Wenn eine Website bereits für Mobilgeräte optimiert ist, ist es immer noch vorteilhaft AMP zu implementieren?

Antwort: Ja, das macht schon noch Sinn. Es gibt eine Reihe von Funktionen die AMP erfordern, um tatsächlich gut zu funktionieren. wir können den Inhalt zwischenspeichern und direkt in den Suchergebnissen bereitstellen. Dies sind Dinge, die wir mit normalen mobile-friendly Websites nicht erreichen können.

 

Mobiles Ranking

17:13

Frage: Sollten wir etwas auf die Tatsache setzen, dass wir auf Mobilgeräten viel bessere Rankings sehen als auf dem Desktop? Ich spreche über einen Unterschied von fünf Positionen gebunden an einzelne Anfragen.

Antwort: Das hört sich gut an, dass wir euch mobil höher anzeigen.
Ich weiß allerdings nicht woher das kommt. Es kann ein Mix aus vielen lokalen Ergebnissen sein, Personalisierung, u. v. m., aber das ist schwer zu deuten.

 

Quality

15:54

Frage: Hat Euer Team allgemeine Nachrichten in der Search Console abgegeben, wie z. B., dass Inhalt verbessert werden muss oder wenn Links problematisch sind?

Antwort: Wir haben eine Zeit lang in etwas wie einen Qualitätsmesser in der Search Console geschaut. Es ist ziemlich schwierig, weil die Art von Messung, die wir für die Qualität geben würden, im Wesentlichen davon ausgeht, wie relevant Eure Website für uns in der Suche ist und wie wir sie in der Suche zeigen. Aktuelles Ranking, Clicks und Impressions zeigen uns das an. Es ist manchmal ziemlich hart, eine quasi künstliche Metrik in eine Suche zu bringen und zu bestimmen, welche Seite eine hohe Qualität hat und welche eine niedrigere, wenn wir nicht wirklich die gleichen Informationen eins zu eins in der Suche nutzen. Das fühlt sich für mich etwas künstlich an.

 

Exit-Umfragen

19:30

Frage: Was ist der beste Weg, um Seiten-Umfragen durchzuführen, wenn Pop-ups auf dem Handy nicht mehr erlaubt sind? Sind Exit-Umfragen akzeptiert?

Antwort: Wichtig ist, dass ein Besucher, wenn er von den Suchergennissen auf eine Seite kommt auch den Inhalt bekommt, der ihm in der Suche versprochen wurde. Daher haben wir die Politik hinsichtlich der Pop-ups besonders auch bei mobile eingeführt. Was Ihr danach macht, wenn der Benutzer es auf Eure Website geschafft hat, liegt ganz bei Euch. Wenn also jemand auf einen Link auf Eurer Website klickt und Ihr dazwischen ein Pop-up-Fenster einblenden möchtet, kann man das tun. Ich weiß nicht wie Exit-Umfragen auf mobilen Endgeräten funktionieren würden.

 

Google Carousel

21:02

Frage: Wie fügt man Carousel Markup für eCommerce-Seiten hinzu? Ich habe versucht es nach Google-Richtlinien hinzuzufügen, aber es zeigt nur eine URL im Screenshot. Das Carousel hat viele URLs. Wie macht man das?

Antwort: Ich müsste mir die Seite genauer ansehen, um zu wissen was da falsch läuft. Ich schlage vor im Webmaster Help Forum zu fragen. Das Team dort hat wirklich ein gutes Auge für “Structured Data”-Angelegenheiten.

 

mDot-Seiten

21:43

Frage: Unsere aktuelle mobile Seite ist eine mDot-Seite (z. B. m.example.com). Sollte der Inhalt der Desktop-Seite der Gleiche sein wie der von der mobilen Seite?

Antwort: Ja, ich würde dazu raten, dass der Inhalt auf der mobilen Seite gleich oder wenigstens gleichwertig ist zur Desktop-Seite. Besonders mit der Umstellung zu “Mobile First”-Indexing indexieren wir nur die mDot-Seite. Wenn ihr Structured Data auf der Desktop-Seite habt und nicht auf der mDot-Seite, würden wir das bei der Umstellung komplett verlieren.

 

Design-Wechsel

22:42

Frage: Wenn wir zu einem responsiven Design wechseln, was sollten wir tun, um einen Ranking-Rückgang zu verhindern? Sollten wir 301-Weiterleitungen von allen mDot-URLs zu Desktop-URLs setzen oder 301-Weiterleitungen zu relativen URLs?

Antwort: Eine Weiterleitung ist auf jeden Fall eine gute Idee, denn Leute gehen weiterhin zu Euren mDot-Seiten und dann wäre es gut, wenn sie direkt zur richtigen Version gehen.

 

Canonical-Tags

23:18

Frage: Wir haben zwei Marken und eine Auswahl von Websites, beide subdomainbasierte und geschaltete Domains in Großbritannien und ein ähnliches Format in Deutschland, bei denen es sich im Wesentlichen um das gleiche Produkt handelt. Der Unterschied besteht darin, dass die eine für Fotografen und Videofilmer und die andere mehr für Designer vermarktet wird. Die Websites selbst haben dieselbe Struktur und dieselbe Maske. Wie würde Google damit umgehen und sollten wir uns über Inhalt und Structured Data Angelegenheiten Sorgen machen? Können sie von Google möglicherweise zurückgestuft werden?

Antwort: Wenn Ihr eine Hand voll Websites habt und alle haben die gleichen Produkte in verschiedenen Versionen, dann erkennt das unser Algorithmus oder auch unser Webspam-Team möglicherweise als eine Ansammlung von Doorway-Seiten. Um das zu verhindern, könntest Ihr für jedes der Produkte eine Canonical-Seite erstellen, zum Beispiel ein Canonical für die Photographen-Website und ein anderes für die Videofilmer-Website. In diesem Fall könnt Ihr dasselbe Produkt in allen Shops auflisten, also können die Nutzer es dort immer noch kaufen, aber in der Suche indexieren wir nur die Canonical-Version. Der Vorteil ist dabei, dass wir alle Signale in dieser Canonical-Version kombinieren können. Das macht die Canonical-Version in der Suche ein bisschen stärker, so dass sie leichter zu finden ist. Bei nur zwei Shops würde ich mir nicht so viel Sorgen machen, aber bei mehreren Shops würde ich das mit den Canonicals für die Produkte vorschlagen.

 

Indexierung

29:39

Frage: Wir hatten eine Website, bei der wir auch nach vielen Versuchen die Homepage nicht indexieren können. Alle anderen Seiten sind richtig indexiert. Sie ist derzeit ausgegrenzt, da die übermittelte URL nicht als kanonisch ausgewählt ist. Wir haben eine ganze Reihe von Dingen ausprobiert, einschließlich einer anderen Domäne, nichts hat funktioniert?

Antwort: Ich habe mir das mal angeschaut und es sieht so aus, dass wir eine andere Domain hernehmen. Der Domainname hört sich so an als ob er mit eurer Domain verknüpft wäre, aber diese Domain hat keinen Inhalt. Wir müssen das mit dem Team nochmal checken, aber falls diese andere Domain auch zu Euch gehört, würde ich vorschlagen eher eine Weiterleitung einzustellen, anstatt den Inhalt zu löschen.

 

URL-Struktur

31:05

Frage: Wir haben einen stationären Laden mit mehreren Standorten und einer einzigen Website. Aus verschiedenen Gründen haben zwei Standorte einen separaten Bestand und wir benötigen separate E-Commerce-Ladenfronten. Wir versuchen zu entscheiden, ob wir diese Shops direkt von der Homepage verlinken oder ob wir eine Art Homepage/ Stores erstellen und dann von dort aus zu ihnen verlinken sollen. Wir müssen hier zwei konkurrierenden Interessen miteinander abwägen. Einerseits wollen wir die Nutzer mit so wenigen Klicks wie möglich zum relevanten Geschäft bringen und die Produkte nicht tiefer in der Hierarchie vergraben, als nötig. Andererseits kann die Hierarchie mit Homepage/ Stores für Benutzer oder einen Googlebot klarer sein. Was sollten wir tun?

Antwort: Beide Setups würden funktionieren. Im Allgemeinen zählen wir keine Slashes in einer URL. Wenn ihr also /Stores/Lacations setzt ist das vollkommen ok.
Was für uns wichtig ist, ist wie einfach es ist, den Inhalt tatsächlich zu finden. Also besonders, wenn Eure Homepage in der Regel die stärkste Seite auf Eurer Website ist und von der Homepage mehrere Klicks benötigt werden, um tatsächlich zu einem dieser Shops zu gelangen, ist es für uns sehr viel schwieriger zu verstehen, dass diese Läden eigentlich ziemlich wichtig sind. Auf der anderen Seite, wenn es ein Klick von der Homepage zu einem dieser Läden ist, dann sagt uns das, dass diese Läden wahrscheinlich ziemlich relevant sind und dass wir ihnen wahrscheinlich auch mehr Gewicht in den Suchergebnissen geben sollten. Es kommt also eher darauf an, wie viele Links man durchklicken muss, um tatsächlich zum Inhalt zu gelangen, als darauf wie die URL-Struktur aussieht.

Eine flache Struktur macht also Sinn, wenn man eine Hand voll Seiten hat, die wirklich wichtig sind. Bei sehr vielen wäre das zu verwirrend, wenn alles wichtigen Seiten von der Homepage abgehen.

Was für uns auch einen großen Unterschied macht ist besonders, wenn die Homepage wirklich wichtig für Eure Website ist, dass neuere Inhalte auch innerhalb der Struktur Eurer Website ziemlich hoch verlinkt sind, also vielleicht sogar auf der Homepage. Viele lösen das mit einer Sidebar direkt auf der Homepage, in der Neuigkeiten, neue Produkte etc. zu finden sind, also alles was für die Suche gepusht werden soll.

 

HTTP/ HTTPS

35:36

Frage: Ich habe immer noch Webmaster-Tools für HTTP, obwohl meine Website vor etwa einem Jahr auf HTTPS migriert wurde. Gelegentlich bekomme ich Nachrichten über die Webmaster-Tools HTTP, die ich auf HTTPS nicht erhalte. Ich sehe sogar manchmal Dinge wie Spikes und geindexte AMP-Seiten auf HTTP. Gibt es ein Problem, wenn man beide hat? Soll ich HTTP löschen?

Antwort: Eigentlich sollte der Umzug zu HTTPS für uns kein Problem sein. Aber wie man hier sieht, scheint es so zu sein, dass noch einige Signale zur HTTP führen, daher sollte man lieber beide Versionen in der Search Console verifiziert haben.

In Bezug auf Spikes in indexierten AMP-Seiten ist das etwas seltsam, aber wahrscheinlich haben wir diese Seiten gesehen und uns gedacht, dass sie mit HTTP in Verbindung stehen, also zeigen wir sie dort und dann verarbeiten wir sie erneut und sehen dann, dass sie tatsächlich HTTPS sind, also verschieben wir sie zurück.

 

Messungs-Tools

41:36

Frage: In wieweit können wir den Search Console-Daten vertrauen, vor allem denen zu Klicks und Impressions? Meistens stimmt es nicht mit unseren Daten in Google Analytics oder Adobe Analytics überein.

Antwort: Die verschiedene Messung-Tools messen in unterschiedlichen Arten. Gerade Impressions und die durchschnittlichen RankingInformationen sind eigentlich ziemlich genau. Sie basieren auf dem, was Nutzer tatsächlich gesehen haben, es ist nicht etwas was theoretisch berechnet wird. Jedoch sind leichte Unterschiede zwischen den unterschiedlichen Tracing-Tolls teilweise unvermeidbar. Wir versuchen es so genau wie möglich zu machen. Es gibt einige Dinge, die wir in der Search Console ausfiltern, vor allem wenn wir sehen, dass Abfragen nur ein oder zwei Mal ausgeführt werden. Dies können wir aus Datenschutzgründen herausfiltern, das ist alles im Help Center aufgelistet.

 

Websites splitten

44:01

Frage: Ich möchte Inhalte einer französischen Website auf eine neue Website übertragen. Also einige Inhalte absplitten und auf eine neue Seite stellen. Ich möchte auch eine neue Website multilingual machen und den Inhalt manuell in mehrere Sprachen übersetzen lassen. Was ist Euer Ratschlag, um dies so sauber wie möglich zu machen?

Antwort: Eine gesplittete Website ist für uns weitaus schwerer zu bearbeiten, als eine normale Website. Das wird unsererseits alles etwas Zeit brauchen. Wahrscheinlich wird die neue Website weniger Clicks und Impressions haben, als die alte Website, besonders mit neuen Inhalten.

Wichtig ist das Ihr sicher stellt, dass Ihr die Weiterleitungen von der alten zur neuen Seite eingestellt habt. Dies gilt auch für die internen Verlinkungen. So stellt ihr sicher, dass interne Links und somit alle Signale stattdessen auf die neue Seite verweisen und wir demnach diese Inhaltsstücke auf der neuen Seite indexieren.

Um die neue Website multilingual zu machen, solltet ihr auf jeden Fall hreflang richtig setzen, das ist nicht sehr kompliziert, sondern eher ein Standard-Setup. Ihr müsst jedoch geduldig sein, denn ein Umzug von einer Domain auf eine neue Domain dauert vielleicht eine Woche, jedoch eine Seite splitten bzw. mit einer neuen verschmelzen, kann bis zu einem Monat dauern, bis wir diese dann bearbeitet haben.

 

Anzeige der Homepage bei Suche

55:56

Frage: Warum erschient manchmal bei einer Suche nicht die Homepage, sondern nur eine innere Seite? Liegt es daran, dass Seiten eventuell durch Inhalte und Verlinkungen über-optimiert sind, dass sie daher quasi verschwinden?

Antwort: Wenn man ausdrücklich nach einer Homepage sucht, sollten wir diese auch zeigen, auch wenn diese aus unserer Sicht keine gute Seite ist. Auch wenn man zum Beispiel nach einem Markennamen sucht oder andere Informationen von einer Homepage, sollten wir diese dann auch zeigen können. Wenn man jedoch eher allgemein sucht, könnte das eine Situation sein, wo wir denken, dass eine Seite so mit Keywords vollgestopft ist, bei welchen wir nicht wissen, ob diese überhaupt relevant für die Seite sind, aber eine untergeordnete Produktseite scheint vielleicht vernünftiger, also zeigen wir diese stattdessen. Aber dass wir eine Homepage nicht anzeigen, wenn jemand konkret nach dieser sucht, sieht das für mich eher nach einem Bug aus.

 

Bessere Rankings

58:56

Frage: Es gab ein bestimmtes Projekt, an dem wir vor ein paar Jahren gearbeitet haben, wo wir einen Teil einer Site in einem Extra-Raum ausbauten, in dem Inhalte zu einer Art generische Artikel wurden, die für die Leute sehr nützlich waren. Also wollten wir es verbessern und wir bauten sie mit vielen unterstützenden Daten und Charts aus. Wir bemerkten, dass über drei Jahre dieser Teil der Seite, der vielleicht ein paar hundert Seiten umfasste, in der Google-Search hoch stieg, obwohl wir niemanden entdeckt haben, der es geteilt oder verlinkt hat und unserer Wettbewerb weitaus etabliertere Seiten hatte. Wir haben uns gefragt, ob das normal ist. Wurde unsere Inhalt belohnt?

Antwort: Es hört sich so an. Es kann sein, dass unser Algorithmus das als guten Inhalt ansieht und es daher mehr in den Suchergebnissen anzeigt.

 

Wechsel des Domainnamens

63:54

Frage: Wir hatten eine Keyword-basierte Nutzerdomain, die wir weitergleitet (301) haben zu einer eher markenbezogenen Domain. Damit gab es Probleme und wir haben gedacht, vielleicht liegt es an der Weiterleitung oder an der Änderung des Domainnamens. Oder ist das einfach ein Fehler beim Wechseln einer Keyword-Domain zu einer Nicht-Keyword-Domain?

Antwort: Normalerweise ist das ein ziemlich kleiner Faktor. Ich nehme an, dass es keine große Veränderung in der Suchsichtbarkeit geben würde, wenn man von einer Domäne zur anderen wechselt. Was wir also oft sehen ist, dass die Leute auf ihrer Website etwas ändern und sie einen Rückgang im Ranking sehen. Sie denken dann, dass es an dem Wechsel der Domain liegt, wenn sie tatsächlich auch andere Änderungen an der Suche vorgenommen haben und die Website wahrscheinlich sowieso verändert in der Suche angezeigt worden wäre.

Wenn es bei einem Domain-Umzug Schwierigkeiten gab, war es meistens der Fall, dass der neue Domain-Name mit einer problematischen Vorgeschichte verbunden war. Dann dauert es für uns recht lange, bis wir verstehen, dass der Inhalt auf dieser neuen Domain tatsächlich anders ist als in der Vergangenheit. Aber wenn Ihr über etwas sprecht, das nach einem Domain-Umzug subtil abfällt, scheint es nicht mit dem Domain-Namen in Verbindung zu stehen.

Constanze Bettendorf und Jochen Moschko

Hinterlasse eine Antwort