Google Webmaster Hangout Transkript, 06.09.2018

Hier findet Ihr das deutsche Transkript des Google Webmaster Hangout vom 6. September 2018:

Fetch-and-Render-Tool & Mobile-friendly-Tool

Zeit: 00:56
Frage: Es geht um dieses Fetch-and-Render-Tool in der Search Console und auch um das Mobile-friendly-Tool. Und zwar sehe ich im vergangenen Monat bei verschiedensten Zeiten auf verschiedensten Servern, verschiedensten CMS, WordPress u. s. w., dass dort teilweise Ressourcen oder auch die ganze URL nicht gefetcht werden können. Und bei einem Projekt kommt es vor, dass eigentlich bei fast jedem Fetch in der Search Console, also auch im Mobile-Friendly-Tool, wirklich ein Großteil der Ressourcen, darunter CSS und JavaScript-Dateien, einfach nicht gefetcht werden. Wir haben jetzt schon aufgezählt was wir alles versucht haben. Die Seite ist extrem abgestürzt, es mag auch mit dem „Medic Update“ zu tun haben, es handelt sich hier um eine Arztseite für Urologie und Anthologie. Auffällig ist es, dass es technische Fehler gibt. Ist es ein grundsätzliches Problem mit diesem Test seitens Google, weil es ja bei anderen Seiten auch vorkommt. Oder liegt es wirklich an uns. Was kann man tun?

Antwort: Was ich allgemein gesehen habe, ist eine Verlagerung von allgemeinen Keywords auf eher spezifischere Keywords. Wenn man natürlich die Gesamtmenge anschaut dann sieht man natürlich schon eine Verlängerung der Gesamtsichtbarkeit, aber so wie ich das auf Anhieb sehe ist es, dass die Suchen, die meiner Meinung nach gut passen würden und die Benutzer-Bedürfnisse gut passen, dass da die Seite trotzdem noch erscheint. Solche Veränderungen kann es natürlich immer wieder geben. Gerade wenn jetzt z. B. bei einem Keyword, welches sehr häufig gesucht wird, wenn die Website früher dort erschienen ist und jetzt nicht mehr, dann kann das natürlich in der Gesamtzahl der Impressions schon Veränderungen geben. Aber das heißt natürlich nicht unbedingt, dass deswegen weniger Besucher auf die Website kommen.
Was diese Tools zeigen, ist an sich, dass verschiedene weitere Dateien für diese Seiten eingezogen werden und das einige davon nicht rechtzeitig abgerufen werden konnten. Das ist in der Regel eher dann ein Problem, wenn relevante Inhalte gar nicht mehr geladen werden. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn man eine JavaScript-basierte Seite hat, wo die textlichen Inhalte nur per JavaScript eingeladen werden und die Dateien aus irgendeinem Grunde nicht geladen werden können, dann haben wir natürlich die Inhalte überhaupt nicht. Wenn es hingegen nur Hintergrundbilder sind, wenn es CSS Dateien sind oder JavaScript-Dateien, die nicht für die Inhalte kritisch sind, dann würde ich mir da keine großen Sorgen machen. Wenn ich mir die Seite so anschaue, sind die meisten Inhalte direkt in der HTML-Seite drin und wenn wir die HTML-Seite laden können, auch wenn wir keine weiteren Dateien dazu laden können, dann können wir eigentlich die Inhalte finden.
Die Meldung, die wir da bei diesen Tools haben, bezieht sich eher in die Richtung, dass es vielleicht Inhalte gibt, die gar nicht geladen werden können und heißt nicht, dass die Website deswegen weniger relevant erscheint. Das einzige was passieren kann, ist, wenn wir regelmäßig die CSS-Dateien nicht laden können, können wir unter Umständen nicht feststellen, ob die Seite mobile-friendly ist oder nicht und dann hat man bei der mobilen Suche diesen mobile-friendly-Boost nicht. Auf der Desktop-Suche würde es aber noch ganz normal erscheinen.

Authority PageRank

Zeit: 09:09
Frage: Wenn eine Seite über Jahre mehr Authority PageRank bekommt, profitieren die verlinkten Seiten ebenfalls von diesem Wachstum oder wird nur der Link-Juice vererbt, der beim erstmaligen Finden durch Google aktuell ist?

Antwort: Ich denke man muss sich nicht allzu viel auf Link-Juice und Authority verharren. Diese Sachen verändern sich im Laufe der Zeit sowieso und wie Google das verwendet ist in der Regel anders, als wie es in den meisten SEO-Blogs beschreiben wird. Bezüglich PageRank ist es aber schon so, dass die Seiten, wie sie verlinkt werden, die Menge und die Qualität der Links, die zu den einzelnen Seiten gehen, das betrifft ja dann auch wie die Signale von dieser Seite weiter geleitet werden und das verändert sich natürlich im Laufe der Zeit. Diese Veränderungen verfolgen wir jeweils, das heißt wenn eine Website einige Jahre besteht und einige Links darauf sind und bisher war sie noch nie groß bekannt, dann haben die Links im Moment keinen wahnsinnig großen Wert, aber wenn plötzlich irgendwas passiert und Leute auf die Website verweisen und sie weiterempfehlen, dann kann es sich natürlich verändern und diese Veränderungen merken wir und bringen sie mit ein. Es ist also keine Frage wie der PageRank ganz am Anfang beim Auffinden der Seite ist, sondern wie die Signale im aktuellen Moment sind, wenn wir die Seite neu crawlen und neu indexieren.

Keywords auf E-Commerce-Seiten

Zeit: 12:35
Frage: Wenn ich es richtig verstanden habe, dann rankt eine Domain für eine Suchanfrage und nicht eine URL? Früher gab es Content Keywords in der Search Console, dort stand bei uns das Wort „Kaufen“ immer ganz oben, in 2017 haben wir auf den Produktseiten den „Kaufen“-Button in einen „Warenkorb“-Button umbenannt, damit Google den Kontext unserer Seiten versteht. Sollten wir dann auf jeder Seite das Wort „Kaufen“ unterbringen, zum Beispiel in Texten oder Bildern bei Texten?

Antwort: Erstmal vorweg: In der Suche werden Seiten pro URL gerankt, also nicht pro Domain. Es lässt sich schlecht sagen, dass eine Domain für diese Suchanfrage relevant ist, denn Nutzer gehen ja nicht auf eine gesamte Domain, sondern auf eine einzelne Seite. Bezüglich „Content Keyword“ in der Search Console ist es so, dass wir diese Funktion entfernt haben, gerade weil sie ein bisschen verwirrend war. „Content Keyword“ hat nicht die Relevanz einzelner Wörter untersucht, sondern nur die Häufigkeit auf den Seiten. Nur weil man das Wort kaufen auf jeder Website hat, heißt es nicht, dass diese Website nur für das Wort kaufen relevant ist. Gerade bei E-Commerce Websites können wir eigentlich gut erkennen, dass es eine E-Commerce Seite ist und man muss dann nicht unbedingt immer das Wort „Kaufen“ oder „Warenkorb“ dazu nehmen. Das erkennen wir auch so und versuchen die relevanten Seiten für den Nutzer auch zu zeigen. Ihr müsst nicht künstlich Wörter vermehrt auf diese Seite bringen oder künstlich Wörter unterdrücken oder verstecken. Ich würde einfach schauen, dass man möglich natürlich im Umgang damit ist und die Websites in einem möglich natürlichen Stil gestaltet.

Duplicate Content

Zeit: 19:56
Frage: Du empfiehlst bei paginierten Seiten den gleichen Titel und die gleiche Überschrift zu verwenden. Was passiert auf Produktebene, wenn man den gleichen Titel für Produktvarianten nimmt. Klappt Google die URLs ebenfalls zusammen? Muss die Meta-Description dafür ebenfalls gleich oder fast gleich sein?

Antwort: Wenn wir sehen, dass wir den gleichen Titel und den gleichen Snippet in den Suchergebnissen zeigen würden, dann würden wir das in der Regel zusammenklappen. Eine Schwierigkeit kann sein, dass wir Titel und Snippet algorithmisch bestimmen können, das heisst wir versuchen das zu nehmen, was Ihr auf der Seite definiert habt, aber wenn wir denken, dass dieses nicht wirklich auf die Suche passt, dann kann es sein, dass wir aus dem Inhalt der Seite selber etwas herausnehmen. Auch wenn Ihr den gleichen Titel und die gleiche Meta-Tag-Description angegeben habt, kann es sein, dass wir unterschiedliche nehmen würden und dann würden wir auch die Seiten nicht zusammenklappen. Wenn man die Seiten als unterschiedliche Seiten behandelt haben möchte, dann würde ich einfach von Anfang an wirklich schauen, dass man unterschiedliche Titel und Snippets auch dabei hat.

Redesign einer Seite

Zeit: 23:12
Frage: Wir haben vor 18 Monaten unsere Seite redesigned, 10 Jahre wurde sie nur inhaltlich aktualisiert, in der Sichtbarkeit haben wir immer weiter an Wert verloren und auch nach dem Redesign ging es weiter bergab. Die URLs blieben immer gleich, nach dem Relaunch wurde aber monatlich SEO Optimierung durchgeführt.

Antwort: Ich sehe nichts, wo ich sagen würde, dass Ihr irgendwas falsch macht. Was ich sehe, dass es fast in Richtung Keyword-Stuffing geht, wo unsere Algorithmen wahrscheinlich ein bisschen kritischer werden. Wenn ich auf der Homepage bin und mir den Source Code anschaue und nach diesen Sprichwörtern suche, finde ich hunderte von diesen Varianten vor. Das sehen wahrscheinlich unsere Algorithmen kritisch und daher ist Eure Homepage auch in den Suchergebnissen nicht ganz so toll erschienen. Wobei die einzelnen Landing Pages von den einzelnen Personen, die Ihr auf Eurer Seite habt, diese scheinen soweit relativ gut. Ich würde mir überlegen, wie Ihr Eure Kategorie-Seiten, die vielleicht aus historischen Gründen mit immens vielen Informationen gefüllt sind, besser gestalten könnt, so dass diese für die Besucher auch relevant sein können. Also nicht unbedingt nur Seiten erstellen, die auf Keywords zielen, die häufig gesucht werden, sondern auch gezielt überlegen, wonach Euer Publikum sucht.

Strukturierte Daten

Zeit: 33:45
Frage: Müssen strukturierte Daten auf jede Seite oder nur auf die Startseite?

Antwort: Soweit ich weiß, müssen wir das nur auf der Startseite finden. Die Informationen sehen hier soweit ganz gut aus. Hier sollte soweit alles klappen.

Bilder in der mobilen Suche

Zeit: 40:23
Frage: In der mobilen Suche wird oft zu den URLs ein kleines Bild mit angezeigt zu dem Artikel. Wenn man jetzt einen Suchbegriff eingibt, dann sieht man halt ein Motiv zum Sprecher oder etwas was dazu thematisch passt. Bei uns funktioniert das nur, wenn ich das Bild genauso nenne wie den Suchbegriff, sobald beim Suchbegriff noch ein zweites Wort hinzu kommt, zeigt Google zwar die Seite ganz vorne an, aber immer ohne Bild. Wie kann man das in der mobilen Suche optimieren, dass man eigentlich immer ein schönes Bild zu seinen Artikeln haben möchte, wenn es geht?

Antwort: Standardmäßig zeigen wir eigentlich keine Bilder. Ich weiß jetzt auch nicht, warum wir hier das Bild mit anzeigen, aber normalerweise zeigen wir das nur in speziellen Situationen an, wenn wir z. B. durch strukturierte Daten erkennen können, dass es zum Beispiel ein Rezept ist, da kann man natürlich ein Bild vom Rezept zeigen oder bei Nachrichtenartikeln, da kann man auch gut ein Bild mit angeben. Aber im Allgemeinen machen wir das bei Suchanfragen nicht.

Link-Texte

Zeit: 44:25
Frage: Viele SEO-Tools zeigen einen Fehler an, wenn man unterschiedliche Link-Texte für die gleiche Seite hat. Ist das kritisch oder ist es egal, wenn wie jetzt zum Beispiel bei uns das Beispiel mit den Flaggen, wenn wir jetzt Asien haben und mit Asien Link-Text die verschiedenen Flaggengrößen 10 15, 20 30, 30 45 haben.

Antwort: Das ist eigentlich egal. Die meisten SEO-Tools melden das an, weil sie sich dann nicht sicher sind, welcher Ankertext für diesen Link gilt, aber aus unserer Sicht ist das eigentlich egal.

Unterstrich vs. Bindestrich

Zeit: 45:13
Frage: Wie ist das mit URLs mit Unterstrich und Bindestrich? Wir benutzen seit Jahren Unterstrich und immer wieder lese ich, man soll Bindestrich benutzen, aber das jetzt alles umzuändern würde ja auch wieder Ranking kosten.

Antwort: In der Regel sind Unterstrich und Bindestrich fast gleich, mit einem Bindestrich ist es für uns ein bisschen einfacher die einzelnen Wörter zu erkennen. Aber wie Du gesagt hast, wenn man jetzt die URLs ändert, hat man natürlich eine größere Veränderung auf der Website und dann hat man erstmal mehr Probleme, weil alles wieder ein bisschen ins Wanken gerät, bis sich unsere Systeme wieder neu eingerichtet haben. Wenn ich eine neue Website erstellen würde, würde ich eher Richtung Bindestrich gehen, wenn man jedoch bisher mit Unterstrich gearbeitet hat, würde ich das beibehalten bis man dann eh irgendwann eine größere Umstrukturierung macht.

Constanze Bettendorf und Jochen Moschko

Hinterlasse eine Antwort