Google zeigt GIFs in den SERPs

Werbung

Animierte Sequenzen in den Suchergebnissen

Google testet in den US SERPs aktuell eine weitere Möglichkeit, mit der man die Aufmerksamkeit auf das eigene Angebot lenken kann. Dabei handelt es sich um animierte GIFs, die in den Brand Karussells ausgespielt werden. Diese stellen die einzigen animierten Sequenzen in den Suchergebnissen dar und ziehen damit natürlich die Aufmerksamkeit auf sich.

Hierfür müssen die GIFs in den Google Posts des jeweiligen Unternehmens hinterlegt werden. Auf dem Desktop laufen sie standardmäßig ab, sobald sie auf dem Bildschirm zu sehen sind. Auf mobilen Endgeräten starten sie ebenfalls automatisch, sobald der Nutzer über sie hinwegscrollt. Im folgenden Beispiel sind die beiden äußeren Ergebnisse animiert, was im Screenshot natürlich nicht zu sehen ist:

Gifs

Klickt man das GIF an, so wird es als Popup in den Suchergebnissen als größere Variante ausgespielt. Klickt man auf “Read More”, so landet man direkt auf der von der Marke geteilten Zielseite.

Fraglich ist, inwiefern Nutzer in den SERPs auf Bewegtbilder anspringen werden. Denn bisher sind die Suchergebnisse statisch, möglicherweise ausgespielte Videos starten nur nach einem Extraklick. Automatisch laufende GIFs gehen also gegen die Gewohnheiten der Nutzer. Es wird also interessant, zu beobachten, wie Nutzer während dieses Tests mit den neuen Inhalten umgehen werden.

Werbung

TEILEN
Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

1 KOMMENTAR

Hinterlasse eine Antwort