Instragram bietet einminütige Videos

Werbung

Eine neue Dimension

Bislang erlaubte es Instagram seinen Nutzern lediglich, kurze Videoschnipsel von maximal 15 Sekunden Länge hochzuladen. Die Möglichkeiten, eine Geschichte zu erzählen der weiter auszuholen sind dabei selbstredend begrenzt. Daher wird Instagram diese Grenze künftig anheben.

Ab sofort können die Videosequenzen sogar vier Mal so lang sein, nämlich eine volle Minute. Damit gibt es immer noch eine vergleichsweise restriktive Begrenzung, welche die Publisher dazu zwingt, sich auf wirklich Wichtiges zu beschränken. Andererseits erhalten sie die Möglichkeit, etwas mehr Preis zugeben und eine längere Geschichte zu erzählen.

Mehr Zuschauer

Instagram begründet diese Änderung damit, dass die Anzahl der Nutzer, die sich Videos auf dieser Plattform anschauen, rasant ansteigt (im letzten halben Jahr um 40%). Dem möchte man nun Rechnung tragen, indem man die Nutzer dazu ermuntert, längere und bessere Videos zu produzieren.

Und auch für den Bilderdienst selbst dürfte sich diese Änderung auszahlen. Denn so kann Instagram zudem mehr Nutzer im eigenen Kosmos halten, die für ihr Videovergnügen sonst zu anderen Plattformen gewechselt wären. Längere und hochwertigere Nutzungszeiten könnten die Folge sein.

Für Marketer bedeutet die Änderung, dass sie auch in ihre Instagram-Videos zusätzliche Ressourcen investieren können und sollten. Denn es ist nicht davon auszugehen, dass der Videomarkt auf dieser Plattform in absehbarer Zeit einbrechen könnte. Hier ergeben sich also neue Chancen in der Kundenansprache.

Neue Features und sofortiger Rollout

Für iOS besteht darüber hinaus nun wieder die Möglichkeit, mehrere Clips aus dem eigenen Speicher zu einem längeren Video zusammenzufügen. Damit kann man aus den Schnipseln, die sich mit der Zeit ansammeln, eine spannende Kollage erstellen. Dieses Feature gab es schon einmal und scheint in letzter Zeit wieder vermehrt gefordert worden zu sein.

Die neuen Videos bei Instagram werden ab sofort ausgerollt. Der Rollout könnte sich allerdings einige Wochen hinziehen, sodass noch nicht jeder Nutzer umgehend längere Videos erstellen kann. Auf Sicht sollte es allerdings für jeden Account nutzbar sein. Wir sind gespannt, wie diese Videos von der Community angenommen werden.

Werbung

TEILEN
Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

Hinterlasse eine Antwort