John Mueller Präsentationen: Search Console

Search Console

Die wichtigste Frage ist, ob man Search Console überhaupt nutzen sollte. Die Antwort lautet natürlich: Ja. Gründe sind, neben vielen offensichtlichen, schnelle URL Removals.

Search Console

Es gibt mehrere Wege, um einen Account zu verifizieren. Ihr solltet euch dafür eine Strategie zurecht legen. Am besten ist es, alle Variationen der Seite in einem Account zusammenzufassen. Von dort aus kann man dann delegieren. Sinnvoll ist es auch, zwei unterschiedliche Methoden der Verifizierung zu nutzen, um sich zu schützen für den Fall, dass eine Methode auf einmal nicht mehr klappt. Am sinnvollsten ist es, E-Mails mit Firmenaccounts zu nutzen. Dann weiß man immer, wer Zugriff hat. Die meisten Nutzer sollten auch nur den Lesezugriff haben. Mehr Rechte sollte man nur dann verteilen, wenn es wirklich nötig ist.

Search Console

Ein wichtiger Hinweis ist: Wer viele Subdomains für gleiche Inhalte hat, sollte aufräumen. Ansonsten müssen sie alle kombiniert werden, um alle Daten zu haben. Ansonsten sollten alle verschiedenen Varianten verifiziert werden, Zugriffe für andere sollten aber nur für das Canonical vergeben werden. Alle eingehenden E-Mails sollten an einem Ort gesammelt werden. Dazu helfen Filter, damit die wirklich wichtigen Mails auch immer direkt gesehen werden.

Search Console

Man kann aber nicht immer Seiten aufräumen. Und dann kann man die Property View Funktion nutzen, um sich mehrere Seiten auf einmal anzuschauen. Das geht noch nicht für alle Reports, aber für immer mehr. Wichtig ist aber: Man kann diese nicht mit anderen Nutzern teilen, man muss für alle Varianten verifiziert sein und muss sie früh aufsetzen – denn die Daten können nicht auf das zugreifen, was passiert ist, bevor das Set eingestellt wurde. Die Daten werden auch für das Set aggregiert, wenn mehrere Seiten also eigenständig ranken, suchen wir uns eine aus und zählen das dann für den Durchschnitt.

Search Console

Wichtig ist auch, das aggregierte Reports sich nicht auf die aktuelle Situation  beziehen, sondern auf das, was wir beim Crawlen und indexieren gefunden haben. Es dauert also immer etwas, bis sich das alles einspielt. Manche Dinge ziehen immer schnell um, während es bei anderen etwas dauert.

Search Console

Es gibt immer mal wieder Ausreißer und die können schwer zu verstehen sein. Wir sagen euch bei solchen Dingen immer Bescheid. Da kriegt ihr dann Infos auf der Data Anomalies Seite. Meistens kommen diese aber durch Änderungen am Crawling auf unserer Seite zu Stande und sind für euch kein Grund zur Panik. Meistens hat das aber keinen Einfluss auf eure Sichtbarkeit.

Search Console

Mit der Suchanalyse kann man die Sichtbarkeit der Seite in den SERPs verstehen. Zunächst solltet ihr euch aber unseren Artikel zu Impressionen in der Suchanalyse anschauen. Da ist nicht alles so einfach zu verstehen, beschäftigt euch also damit, um die Daten richtig nutzen zu können. Wenn eine Seite nur wenige Impressionen hat, liegt das vielleicht daran, dass eure Seite nur manchmal rankt, z.B. in den personalisierten Ergebnissen. Eure Daten sind in solchen Fällen also nicht wirklich repräsentativ. In solchen Fällen muss man sich die Daten genauer anschauen und tiefer in die Zahlen einsteigen. Ich empfehle zudem immer, die Daten regelmäßig mit der API oder Google Spreadsheet zu speichern.

Search Console

Oft werde ich auch gefragt, wie mehr URLs in den Index gelangen können. Doch für uns ist die Anzahl meistens nicht so entscheidend. Impressionen sind wichtiger. Der Index Status Anzeiger ist auch nicht so genau wie die Zahl in den Sitemaps. Die Seitenabfrage sollte man erst recht nicht nutzen, denn dies ist nur eine grobe Schätzung.

Search Console

Durch das URL Removal Tool werden URLs schnell (aber nur vorübergehend) aus den Suchergebnissen entfernt. Sie bleiben dann aber weiterhin im Index und werden nur in den SERPs versteckt. Das Tool geht auf alle Variationen der URL ein, kann also nicht für Probleme mit der Canonisierung genutzt werden. Denn alle Varianten werden rausgenommen.

Search Console

Wir werden bald Mobile First Indexing nutzen. Ihr solltet dann Fetch and render nutzen, um zu sehen, wie eure Seite auf Smartphones aussieht. Dann könnt ihr auch sehen, ob wir alle Inhalte richtig übernehmen. Testen könnt ihr auch die Mobiloptimierung und die AMP Validität. Auch die strukturierten Daten, Rich Cards, Hreflangs und andere Metadaten können dann in Search Console überwacht werden.

Werbung

TEILEN

Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

Hinterlasse eine Antwort