Kein größerer Https Rankingboost geplant

Werbung

Aktuell keine Pläne

Gary Illyes wurde bei Twitter gefragt, ob Google aktuell plant, den Algorithmus im Hinblick auf Https anzupassen. Denkbar wäre ja zum Beispiel den vorhandenen Rankingboost zu verstärken, um noch mehr Webmaster zur Umstellung auf das sichere Zertifikat zu bewegen.

Laut Gary kam dieses Thema bei Google vor nicht allzu langer Zeit mal wieder auf. Im Team hat man sich dann allerdings gegen eine Ausweitung des Rankingboost entschieden. Es bleibt also alles erst einmal so wie es ist – obwohl viele SEOs immer noch glauben, dass der aktuelle Boost gar nichts bringt.

Dazu bleibt zu sagen, dass Google von vornherein betont hat, das Https mehr als Tiebreaker fungiert. Werden also zwei Seiten gleich gut bewertet, dann wird der Seite, die Https nutzt, der Vorzug gegeben. Es handelt sich im Algorithmus also um einen denkbar kleinen Faktor.

Auch wäre nicht davon auszugehen, dass ein stärkerer Boost zu mehr Umstellungen führen würde. Denn alle, die sich intensiver mit dem Google-Ranking beschäftigen, sollten mittlerweile auf Https umgestiegen sein. Nicht umstellen tun also (hoffentlich) vor allem Webmaster, die selbst bei einem stärkeren Boost gar nichts davon mitbekommen würden.

Es gibt also einige Gründe, die dafür sprechen, den Rankingboost zunächst nicht weiter auszuweiten. Doch Google wird dieses Thema in Zukunft sicher im Auge behalten, um zumindest alle Websites, auf denen Transaktionen getätigt werden, über Kurz oder Lang auf Https zu bekommen.

Werbung

TEILEN
Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

Hinterlasse eine Antwort