Keine Pläne für ein Featured Snippet Ausschlusstag

Werbung

Fluch oder Segen?

Die meisten Webmaster und SEOs sehen es gerne, wenn ihre Seiten in den Featured Snippets auftauchen. Denn das spricht in den meisten Fällen für die Qualität der Seite und stärkt den Markennamen. Und wenn nicht die ganze Antwort auf eine Frage im Snippet gegeben wird, dann gibt es sicher auch noch viele Klicks auf die Website.

Doch es gibt auch Gegenstimmen, die sich von Google nicht den Traffic klauen lassen möchten. Denn wenn alle wichtigen Informationen im Featured Snippet stehen, wird ein Klick auf die Website unnötig. So beantwortet Google die Fragen der Nutzer, ohne den Urheber der Antwort wirklich zu belohnen.

Aus diesem Grund kommt immer wieder die Forderung nach einem Featured Snippet Tag auf. Mit diesem sollte es dann möglich sein, eine Website für das Erscheinen in den Featured Snippets zu blockieren. So könnte Google sich nicht einfach die Informationen ohne Gegenleistung sichern.

Alles oder nichts

Doch auf der SMX hat Gary Illyes noch einmal unmissverständlich klar gemacht, dass Google ein solches Tag nicht einführen wird. Denn wir alle wissen, dass Google immer mehr zur Antwortmaschine werden möchte – ein No Featured Snippet Tag würde diesem Ansinnen diametral entgegenstehen.

Außerdem müsste Google sich die Informationen dann woanders holen und würde sich wohl einen Konkurrenten aussuchen, der das Ausspielen von Tags nicht blockiert hat. Da viele Webmaster sich mit solchen Tags eher wenig auskennen, würde es also immer noch genug Quellen geben – und die eigene Seite könnte trotzdem allem leiden.

Es ist also ratsam, das Featured Snippet Spiel mitzuspielen. Denn bei den zahllosen privat betriebenen Websites wird es immer Quellen für Antworten geben. Selbst wenn es das Tag also gäbe, würde man im Zweifelsfall einen Konkurrenten stärken. Und auch das Nosnippet Meta Tag bietet keine Abhilfe, da dies alle Snippets blockiert und so die CTR verschlechtert.

Werbung

TEILEN
Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

Hinterlasse eine Antwort