Werbung

In diesem Jahr haben sich viele Kurznachrichten angesammelt, die hier nun in der chronologischen Übersicht zu finden sind.

Da wir uns entschieden haben, über alle wichtigen Themen etwas ausführlicher zu schreiben, haben wir diese Kategorie im September eingestellt.


Inhaltsverzeichnis

11.09.2015: Gute Beiträge des Tages

Reputationsmagement

Gideon Wagner gibt bei HubSpot 13 Tipps, um mit negativen Bewertungen auf Internetportalen richtig umzugehen.

SEO-Recht

Rechtsanwalt Niklas Plutte mit einem sehr ausführlichen Beitrag zu den rechtlichen Risiken, denen sich eine SEO-Agentur aussetzt.

Fallstudie zur Neuheit von Beiträgen

Anthony D. Nelson wollte für Moz herausfinden, ob neue Beiträge – bzw. Beiträge die neu erscheinen – einen Rankingboost erhalten.


10.09.2015: Gute Beiträge des Tages

6 Talente, die jeder SEO haben muss

Neil Patel mit einem sehr ausführlichen Artikel über die Fähigkeiten, die ein SEO seiner Meinung nach haben muss, verfasst.

Content Shock

Eric Enge schreibt bei Moz über den Content Shock und was man dagegen tun kann.

Organischer Traffic ist der beste

Kristine Schachinger bei Search Engine Land über die Vorteile des organischen Traffics.

Braucht ein Shop ein Forum?

Markus Hövener macht sich bei den Internetkapitänen Gedanken, ob man als Shop-Betreiber ein Forum bzw. eine Community braucht.

Schema.org

Einen lesenswerten Guide zum Thema Schema Marktup hat Lee Wilson für Search Engine Journal verfasst.


09.09.2015: Gute Beiträge des Tages

Viewport Optimierung

Inken Kuhlmann mit einem Guide bei HubSpot, der sich mit der richtigen Optimierung des Viewports für mobile Geräte beschäftigt.

5 Schritte zu holistischem Content

Eric Kubitz gibt bei OnPage.org einige Beispiele, wie man guten semantischen Content erstellt.

Studie zu Artikeln

Steve Rayson hat für Moz mehr als eine Million Artikel im Hinblick auf ihre Inhalte und Performances untersucht.


08.09.2015: Gute Beiträge des Tages

Content Delivery System

Bei varvy schreibt Patrick Sexton über die richtige Nutzung eines Content Delivery Systems.

Wettbewerb

Bill Hartzer hat einen Wettbewerb unter der Frage “Was macht für dich einen guten Domainnamen aus?” gestartet.

Interaktive Calls to Action

Julie Wingerter zeigt 5 Case Stuies von interaktiven Calls to Action, mit denen sich die Konversionsrate steigern lässt.


07.09.2015: Gute Beiträge des Tages

Wochenrückblick von Eric Kubitz

Eric Kubitz hat auf seiner Seite SEO Book die seiner Meinung nach wichtigsten Themen der letzten Woche zusammengefasst.

Warum Texte fehlerfrei sein sollten

Britta Robels mit einem Appell auf rankingCHECK: Warum man seine Texte immer gegenlesen sollte.

Lokales SEO

Marcus Miller diskutiert bei Search Engine Land die neuen Herausforderungen in der lokalen Google-Suche.

Die eigene Seite aufräumen

Im aktuellen Whiteboard Friday empfiehlt Rand Fishkin, die eigene Seite regelmäßig von schlechten und doppelten Inhalten zu befreien – bevor diese zu Ranking-Problemen führen.


04.09.2015: Gute Beiträge des Tages

Studie: Wie sehr beeinflussen Online-Reviews die Kaufentscheidung?

Moz hat 1000 Kunden via Google Consumer Surveys zu ihrem Verhalten befragt und einige interessante Ergebnisse erhalten.

9 Faktoren für gute Webseiten-Tests

Bei Onpage.org berichtet Gabriel Beck über einige Kategorien, die für ihn einen guten Webseiten-Test ausmachen.

Baidu Webmaster Tools

Wer sich mit China’s Suchmaschine Baidu beschäftigen möchte, dem kann Wei Leen Ng’s Artikel bei semrush als guter Einstieg dienen.


03.09.2015: Gute Beiträge des Tages

Google Penalties

Neil Patel hat einen sehr ausführlichen Guide zu manuellen und algorithmischen Google Penalties erstellt.

SISTRIX IndexWatch 09/2015

SISTRIX hat seinen monatlichen IndexWatch veröffentlicht.

Studie: Schnellere Seiten haben mehr Konversionen

Auf Soasta wurde eine ausführliche Studie veröffentlicht, die eine Korrelation zwischen dem Pagespeed und der Konversionsrate nahelegt.

Traffic aus der Bildersuche

Schon ein paar Tage alt, aber trotzdem lesenswert: Andi Burde mit einer Trafficauswertung aus der Google Bildersuche.


02.09.2015: Gute Beiträge des Tages

Search Console für Anfänger

Angela Petteys bietet bei Moz einen Guide zu Google Search Console, der vor allem Neulingen sehr helfen sollte.

Was tun bei schlechten Bots?

3 Schritte, um schlechte Bots zu finden und zu blockieren, nennt Ben Goodsell bei Search Engine Land.

Top Level Domains

Daniel Herndler schreibt zur Handhabung der neuen Top Level Domains bei OnPage.org.

Sinn von Tools

Julian Dziki fragt sich bei Seokratie, ob man Backlink- und Keyword-Checker Tools im Jahr 2015 überhaupt noch braucht.


01.09.2015: Gute Beiträge des Tages

Metriken und ihr Einfluss auf die Rankings

Auf Grundlage der 2015er Moz Ranking-Faktor-Studie hat sich Roy Hinkis die Traffic- und Engagement-Metriken und deren Korrelation mit den Rankings vorgenommen.

Wie Google Übereinstimmungen findet

Bill Slawski schreibt darüber, wie Google herausfindet, inwiefern verschiedene Einheiten Übereinstimmungen aufweisen beziehungsweise zusammengehören.

Nicht-SEO-Tools, die dem SEO helfen

Brian Patterson bespricht 6 nicht-SEO-Tools, die den SEO-Prozess unterstützen und erleichtern können.

13 Wege, um mehr Opt-Ins zu erhalten

13 Wege, um durch Inhalte mehr Opt-Ins zu erhalten, beschreibt Tom Treanor bei Content Marketing Institute.


31.08.2015: Gute Beiträge des Tages

Neuromarketing-Erkenntnisse für das Online-Marketing nutzen

Wieso entscheiden sich Konsumenten für eine bestimmte Marke? Und wie kann man sich diese Prozesse im Online-Marketing zu nutzen machen?

Links durch Content-Marketing generieren

Auf Search Engine Journal werden einige Tipps gegeben, wie man mit den richtigen Inhalten qualitativ hochwertige Links auf der Basis der Webmaster Richtlinien sammeln kann.

Das Konsumenten-Barometer

Eine Studie zum Kaufverhalten von Online-Konsumenten zeigt zum Beispiel, dass die Deutschen überdurchschnittliche oft bei heimischen Anbietern bestellen.


27.08.2015: Gute Beiträge des Tages

Die 6 Elemente für SEO – Texte 

Auflistung von sechs SEO Basics im Bezug auf Inhalte und Texte.

Ist mobiles Design ein Rankingfaktor?

Auch wenn alles den Anschein hat, werden verschiedene Thesen aufgestellt und beleuchtet. Sehr umfangreicher Artikel auf searchengineland. (englisch)

Google killt immer mehr Branchen

Im Mai begann eine spannende Diskussion im Ayom Forum darüber, wie Google Branchenbücher und Co. beseitigt, überall dort wo Sie selber angezeigt werden wollen.


25.08.2015: Interessante Interviews auf anderen Portalen

In den letzten Wochen haben einige Plattformen und Blogger das Format des Interviews aufgegriffen. Hierbei sind einige sehr interessante Interviews entstanden, welche wir Euch hier präsentieren möchten:

– Interview mit Raphael Raue – Spiegel Online auf seo.at
Raphael ist Head of SEO und berichtet, wieso er zwar Links mag, aber Linkbuilding nicht braucht.

– Interview mit Maik Mistian von UDG (Sumo) auf seo.at
Maik ist mit 17 Kollegen für die technische Beratung zuständig und berichtet aus seinem Alltag.

– Interview mit Florian Elbers (SEO-Manager bei Axel Springer) auf seo.at
Erster Teil der Interviewreihe von seo.at mit Florian Elbers, der Einsicht in Verlags-SEO gibt.  

– Interview mit Marcus Tandler auf bjoerntantau.com
Besonders gut hat anscheinend Björn Tantau unser Interview gefallen, da er sich gleich mal niemand anderen als Marcus Tandler zur Brust nimmt, um selbst ein Interview zu führen. Äußerst gelungen, wie ich finde!


24.08.2015: Gute Beiträge des Tages

Folgende Beiträge müsst Ihr unbedingt lesen, Ihr werdet nicht enttäuscht sein – glaubt mir.

Websiten selber optimieren

Sven Deutschländer hat äußerst anschaulich erklärt, welche Möglichkeiten der Webmaster auch ohne viel SEO Wissen hat, um seine Website eigenständig für Google und den Besucher zu optimieren.

Zwei Monate Onpage.org

Kleine Änderungen – große Wirkung. Das konnte auch Sabrina Freier beobachten und berichtet darüber.

Screaming Frog 4.0

Wieder einmal von ranking-check ein guter Artikel. Dieses Mal über die Funktionen des Screaming Frog.

Bloggen und Social Signals bekommen?

Der Affenblog sagt Euch, wie es geht, und zeigt Euch am eigenen Beispiel auf, wie Ihr an Social Signals und an guten, ehrlichen Traffic gelangt.


21.08.2015: Gute Beiträge des Tages

Da der liebe Olli derzeit Papa wird und ich die Geschehnisse zusammentrage, möchte ich mal etwas weg vom förmlichen Begriff der Tagesnews. Oftmals fehlt uns entweder die Zeit ausführlich über etwas zu berichten oder die News sind so kompakt, das ein eigener Artikel sich nicht lohnen würde. Dennoch solltet Ihr die folgenden Artikel gelesen haben, den sie sind richtig gut.

Follow pls

Market Campus stellt Euch englischsprachige Personen aus der (SEO) Online Marketing Szene vor und aktualisiert die Liste ständig, sodass Ihr diesen Personen im Social Web folgen könnt.

Der Affenblog ist geil

Ja, ist er, und zwar aus SEO Sicht! Richtig gute Artikel und das mehrmals wöchentlich. Dieses mal über die 5 SEO Fehler, die Blogger gerne begehen.

Mobil-freundliche Webseiten dominieren die SERPS

Wer war zuerst da? Die Henne oder das Ei? Auf jeden Fall haben US-Studien ergeben, dass die gut positionierten Webseiten zum großen Teil auch alle mobil optimiert sind.

Google hat Probleme bei der Anzeige indexierter Seiten in der SC

Kein Artikel sondern ein Tweet:

tweet


19.08.2015: Kurznachrichten

5 Dinge, die monatlich kontrolliert werden sollten

Samuel Edwards schreibt über 5 Dinge, die Webmaster an ihrer Seite jeden Monat kontrollieren sollten.

Google präsentiert OnHub

Google hat einen Router der nächsten Generation gebaut: OnHub. Ziel ist es, dem Nutzer immer die beste Wi-Fi Verbindung zu geben, die an seinem Ort möglich ist.

Neue Sprachen in Google News

Google hat 7 neue Sprachen zu Google News hinzugefügt: rumänisch, Thai, litauisch, lettisch, bulgarisch, bengalisch und indonesisch.


18.08.2015: Kurznachrichten

Majestic Disavow Tutorial und HTTPS Checklist

Bill Harzer gibt eine Anleitung, wie man das Majestic.com Tool zur Analyse der eigenen Disavow-Datei nutzen kann – und eine zum Umzug von http zu HTTPS.

So sucht Google die Bilder für Knowledge Panels aus

Bill Slawski hat ein Patent gefunden, das erklärt, wie Google die Bilder aussucht, die in den Knowledge Panels angezeigt werden.


17.08.2015: Kurznachrichten

Interview: Raphael Raue

Seit Anfang des Jahres ist Raphael Raue Head of SEO bei Spiegel Online. Mit den Kollegen von SEO.at spricht er über diese Rolle.

Tipps zur Verringerung von Ladezeiten

Sascha Saupe gibt bei OnlineMarketing.de einige Tipps zur Verringerung der Ladezeiten von Webseiten.

SEO im großen Ganzen

Marcel Becker schreibt ausführlich über die Rolle von SEO im Online-Marketing-Konzept.

Tipps für Landing Pages

Bei Optimizely schreibt Fabian Liebig über die perfekte Landing Page – ein ausführlicher Bereicht mit schönen Einblicken.

Google mag keine Interstitials

Gary Illyes würde Interstitials lieber heute als morgen zu negativen Rankingfaktoren machen – daher geht Barry Schwartz davon aus, dass dies über kurz oder lang auch passieren wird.


14.08.2015: Kurznachrichten

Larry Page liebt Google+

In den Diskussionen zu Alphabet, hat Larry Page ausnahmsweise auf einen Kommentar bei Google+ geantwortet – mit der Aussage: „Ja, wir lieben Google+ noch!“ Unterstützung für das Netzwerk ist also an höchster Stelle noch verhanden.

Tutorial zur Paginierung

SISTRIX mit einem hilfreichen Tutorial, das verschiedene Wege der Paginierung aufzeigt.

Wikipedia verliert bei Google

Wir berichteten gestern, dass Wikipedia organischen Traffic von Google verliert. Heute nimmt sich The SEM Post dem Thema an, um herauszufinden, ob ein Penalty dahintersteckt.


13.08.2015: Kurznachrichten

Ist die Click Through Rate ein Ranking-Faktor?

Bartosz Góralewicz hat in einem ausführlichen Experiment herausgearbeitet, dass die CTR kein Rankingfaktor für Google ist. Sehr lesenswert!

Wikipedia verliert Traffic von Google

Wikipedia hat seit Mai 11% seines organischen Traffics aus der Google-Suche verloren. Was sich nach wenig anhört, sind in Wikipedia-Dimensionen mehr als 250 Millionen Besucher pro Monat. Fraglich ist, ob Google seinen Algorithmus angepasst hat, oder ob die Direct Answers immer öfter verhindern, dass Nutzer zu Wikipedia weiterklicken.

Conversion Rate für Blogs steigern

Sujan Patel gibt 11 Tipps, um Leser eines Blogs zu Kunden zu machen.


12.08.2015: Kurznachrichten

Video-Interview mit Marcus Tandler

Im gut 08:30 min langen Video spricht Marcus Tandler, seines Zeichens Geschäftsführer von OnPage.org, über die SEO-Szene.

Zielgruppenansprache

In einem Guide schreibt Torsten Hubert darüber, wie man durch die richtige Zielgruppenansprache die Conversion Rate steigern kann.

Moz Studie zu Ranking-Faktoren

Moz stellt seine zwei-jährliche Studie zu den Ranking-Faktoren vor. Die Ergebnisse wurden sorgsam aufbereitet und bieten einigen Lesestoff.


11.08.2015: Kurznachrichten

Leitfaden für Robots.txt

Jens Föhlich schreibt in seinem Blog über die richtige Erstellung und Optimierung der robots.txt – ein lesenswerter Leitfaden.

Google Map Maker wieder geöffnet

Das vor einiger Zeit wegen Missbrauchs gesperrte Google Map Maker Feature geht langsam wieder an den Start. Zunächst nur in sechs Ländern – aber viele weitere werden folgen.


10.08.2015: Kurznachrichten

Lokales Guerilla-Marketing

Marcus Miller teilt seine 16 Geheimnisse für Guerilla Local SEO.

Der Kampf gegen Penalties

Neil Patel schreibt eine Schritt-für-Schritt Anleitung, um sich aus jedem Google-Penalty zu befreien.

HTTPS in 7 Schritten

Jasper Thibaut legt bei rankingCHECK dar, wie man in sieben Schritten zur sicheren HTTPS-Seite kommt.


07.08.2015: Kurznachrichten

Vortrag zur Web-Performance

Blogger Nicolas Bevacqua hat auf seinem Blog einen Vortrag zur Web Performance geteilt, den er in letzter Zeit auf mehreren Veranstaltungen gehalten hat.

Leitfaden zur Code-Komprimierung

Im wie immer lesenswerten OnOage.org Blog schreibt Christoph Baur über die vielfältigen Möglichkeiten, Webseiten durch Anpassungen im Code zu komprimieren.


06.08.2015: Kurznachrichten

Webseiten brauchen keinen Urlaub

Es scheint tatsächlich Leute zu geben, die ihre Webseite auf Noindex stellen, bevor sie in den Urlaub fahren. Daher hat John Mueller sich die Zeit genommen, darauf hinzuweisen, dass man dies doch bitte unterlassen sollte.

Panda 4.2 FAQ

Search Engine Land hat das bisher bekannte Wissen zum letzten Panda Update zusammengetragen. Eine schöne Übersicht, falls man mal etwas nachschlagen will.

Local SEO für mehrere Standorte

Ein Guide zur lokalen Suchmaschinenoptimierung im Hinblick auf mehrere Unternehmensstandorte. Von Brian Harnish auf Search Engine Journal.

Google’s Direct Answers

Da wir das Thema oft betrachten, hier ein kritischer Beitrag von Eric Kubitz zum Thema: Google beantwortet vieles direkt in den SERPs.


05.08.2015: Kurznachrichten

Bing mit Targeted-Rewards-Programm

Im Kampf um neue Nutzer lässt Bing nichts unversucht. Auf Grundlage des Rewards-Programms wurde nun eine Kooperation mit dem NFL-Football-Team Seattle Seahawks eingegangen. Die gesammelten Bonuspunkte sorgen nun dafür, dass man Dauerkarten und andere Preise gewinnen kann. Mal sehen, ob sich dies für Bing über den kurzen Marketing-Effekt hinaus bezahlt machen wird.

Yahoo mit hellblauem Hintergrund

Yahoo scheint momentan zu versuchen, sich durch ästhetische Änderungen von der Konkurrenz abzusetzen. Nach lila Links mit hellblauen URLs wird nun ein leicht hellblauer Hintergrund in den Suchergebnissen getestet.

Wie weit ist meine Seite von der Perfektion entfernt

Diese Frage stellt sich Ian Lurie in einem schönen Beitrag auf Moz.com.

Tipps zur Optimierung der mobilen Konversionsrate

Nils Kattau gibt in seinem Lesenswerten Beitrag auf OnPage.org einige hilfreiche Ideen zu diesem Thema.


04.08.2015: Kurznachrichten

Google Analytics Alerts konfigurieren

Ben Goodsell mit einem schönen Artikel darüber, wie man Google Analytics richtig einstellt, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Ghost Spam in Analytics verhindern

Über einen weiteren hilfreichen Analytics-Tipp hat Carlos Escalera bei Moz geschrieben: Die richtige Filtereinstellung, um Ghost Spam zu verhindern.

Webseiten optimieren

Mit Blick auf den Konsumenten schreibt Benny B. Briesemeister einen lesenswerten Beitrag zur Optimierung von Webseiten.


03.08.2015: Kurznachrichten

Die erste tunesische Suchmaschine

In Tunesien wurde die erste lokale Suchmaschine gestartet. AYN (WO?) konzentriert sich auf Geotargeting, um Tunesier miteinander zu vernetzen.

Google Easter Eggs

Auch SEOs brauchen mal Ablenkung. Vor kurzen berichteten wir über ein wenig geduldiges Google Maps, nun hat N24 einige der beliebtesten Google Easter Eggs zusammengefasst.

Direct Answer ohne Antwort

Normalerweise zeigt Google entweder seine normalen Suchergebnisse an, oder ergänzt diese um Dinge wie eine Direct Answer oder einen Knowledge Graph. Nun kam es jedoch vor, dass eine Direct Answer angezeigt wurde – mit dem Inhalt: „Keine passenden Events gefunden“. Wir sind gespannt, ob Direct Answers ohne Antworten tatsächlich zum Standard werden, wagen es aber zu bezweifeln.


30.07.2015: Kurznachrichten

Was bringt mir SEO?

Chris Liversidge mit einem interessanten Beitrag dazu, wie man SEO einem Kunden schmackhaft machen kann: Indem man sagt, wie sich die Maßnahmen auf der Einnahmenseite widerspiegeln werden.

11 SEO-Taktiken, die nicht mehr funktionieren

Eine schöne Übersicht über einige Maßnahmen, mit denen SEOs vielleicht vor vielen Jahren Erfolg haben konnten – die heute aber (glücklicherweise) nichts mehr bringen.

Yahoo testet neue Ansichten

Yahoo testet mal wieder ein neues Design, diesmal handelt es sich um lila Links mit hellblauen URLs. Dies könnte sich als verwirrend erweisen, da lila Links normalerweise darauf hindeuten, dass der entsprechende Link bereits angeklickt wurde.

Yahoo testet außerdem Anzeigen, die nur aus Bewertungen bestehen

Unter der Überschrift Top Rated Sponsors zeigt Yahoo in einem Test zwei Zeilen an – diese stehen neben der oberen Anzeige in der rechten Ecke. Sie beinhalten nur die Bewertung des entsprechenden Unternehmens sowie den dazugehörigen Link – ein interessanter Ansatz.

Twitter löscht Tweets wegen Verstößen gegen das Urheberrecht

Eine US Autorin hat sich bei Twitter beschwert, da zahlreiche Nutzer einen von ihr geschriebenen und getweeteten Witz verbreitet haben, ohne auf ihr Copyright zu verweisen. Twitter hat ihr Recht gegeben und die entsprechenden Tweets gelöscht. Dies könnte in Zukunft weitere interessante Urteile nach sich ziehen – es ist also Vorsicht geboten.


27.07.2015: Kurznachrichten

App Store Algorithmus geändert

Apple hat den Suchalgorithmus im App Store geändert. Damit gehen zahlreiche Rankingveränderungen einher. Dies zeigt einmal mehr, wie wichtig App-SEO in Zukunft werden wird.

YouTube SEO Tipps

Auch bei YouTube ist es von zentraler Wichtigkeit, gut zu ranken – ist es doch die zweitgrößte Suchmaschine weltweit. Tony Edward gibt ein paar nützliche Tipps, wie man auf dieser Plattform erfolgreich sein kann.

E-Mails im Nachhinein zerstören

Mit dem neuen Feature Dmail für GMail ist es nun möglich, bereits versendete E-Mails später zu zerstören – der Empfänger sieht dann im Text nur noch zufällige Buchstaben- und Zahlenkombinationen. Das Programm sorgt dafür, dass die entsprechenden Mails auf den eigenen Server umgeleitet werden und behält damit die Kontrolle.

Der Aufstieg in den Rankings

Der englische Guardian nimmt sich dem Thema SEO aus der Sicht eines Massenmediums an. Wenig neues für Experten, aber ein Einstieg für Neulinge.


24.07.2015: Kurznachrichten

Yahoo gibt Local an Yext ab

Yahoo hat im vergangenen Monat seinen Maps-Dienst eingestellt. Nun wird auch der lokale Bereich abgegeben, und zwar an die Firma Yext. Diese wachsen stetig zum ersten Google-Konkurrenten auf dem Markt der lokalen Suche heran.

Artikel zu Blogkommentarspam

Auf Seokratie wurde ein äußerst lesenswerter Beitrag zum Thema Blogkommentarspam im Jahr 2015 veröffentlicht. Unbedingte Leseempfehlung.


23.07.2015: Kurznachrichten

Yahoo testet Google-Lookalike

Yahoo testet ein neues Aussehen seiner Ergebnisseite für die SERPs. Dieses sieht der entsprechenden Google-Seite sehr ähnlich. Man darf gespannt sein, zu welchem Ergebnis diese Tests führen werden.

XML Sitemap Bug ist gefixt

Am Montag berichteten wir darüber, dass ein Bug in Search Console dafür sorgte, dass weniger indexierte Seiten im Sitemap-Report angezeigt wurden. Dieser Bug scheint nun von Google behoben worden zu sein.

Content-Experiment

Moz hat ein Experiment gestartet, in dem sie die Postingfrequenzen auf ihrem Blog geändert haben. Die Ergebnisse der lesenswerten Studie findet ihr bei Moz.


22.07.2015: Kurznachrichten

Content Marketing Tipps

Wie man aus einer Idee 2 Monate Content Marketing macht, verrät Roger C. Parker in seinem englischsprachigen Blogbeitrag. Er schlägt eine Serie von Kurzgeschichten vor.

Wie man ein Featured Snippet bekommt

Eric Enge zeigt ausführlich einige Tipps, wie man an ein Featured Snippet bei Google gelangen kann. Sehr interessant und auch für Fortgeschrittene geeignet.

Nokia verkauft Kartenservice an deutsche Autohersteller

Die Autobauer Mercedes, Audi und BMW haben HERE, den Kartenservice von Nokia, für geschätzte 2,5 Milliarden Euro übernommen. Da sie es bereits in ihren Navigationssystemen verbauen, macht diese Transaktion Sinn. Nokia wollte diese Sparte aufgeben, da die Konkurrenz von Google Maps zu übermächtig ist.


21.07.2015: Kurznachrichten

Google+ Photos wird von Google Photos abgelöst

Raus mit dem alten, rein mit dem neuen. Google ersetzt, wenig überraschend, seinen alten Fotodienst mit dem neuen Google Photos. Dies ist eine eigenständige App zur Cloudspeicherung von Fotos und Videos.

Google AdWords und fremde Marken

Ein interessanter Beitrag auf Onpage.org, den wir euch trotz des SEA-Themas zumindest in den Kurznachrichten empfehlen wollen. Thema: Was darf man bei AdWords mit fremden Marken – und was nicht?

45 Tools in 45 Minuten

Auf der SEO Campixx 2015 sprach Malte Landwehr über 45 Tools in 45 Minuten. Ein toller Beitrag, den er nun für die Allgemeinheit schriftlich ausgearbeitet hat.


20.07.2015: Kurznachrichten

Kein Mobile Friendly Update

Ende letzter Woche kamen Gerüchte auf, dass es ein Update bezüglich mobiler Seiten gegeben habe. Laut Barry Schwartz war dies jedoch nicht der Fall.

Search Console Bug

In Google Search Console wurden auf einmal weniger indexierte Seiten im Sitemap-Report angezeigt. Dies ist nur ein Bug und Google arbeitet daran, diesen zu beheben.

Gegenwart und Zukunft von Google

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet ausführlich über den Status Quo bei Google – und wagt einige Ausblicke in die Zukunft.


17.07.2015: Kurznachrichten

Google erweitert die “Sicheres Browsen” Funktion

Google hat seine Software, mit der unsichere Programme auf Webseiten gefunden werden, verbessert. Daher werden Nutzer künftig häufiger Warnhinweise zu diesem Thema zu sehen bekommen.

Duck Duck Go baut die Instant Answers aus

Was bei Google die Direct Answers, sind bei Duck Duck Go Instant Answers – die Beantwortung von Fragestellungen direkt in den SERPs. Diese Funktion bietet die alternative Suchmaschine nun für acht neue Sprachen an: Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Niederländisch, Schwedisch, Norwegisch, Russisch, Ukrainisch.

Update der Google Patentsuche

Google hat seine Patentsuche erneuert. Unter https://patents.google.com/ kann man nun weitere Suchoptionen nutzen, Google Scholar Ergebnisse miteinbeziehen sowie die Ergebnisse nach Kategorien ordnen. Zudem kann man internationale Patente mit englischen Keywords finden.


16.07.2015: Kurznachrichten

Kaufen-Button in Google

Nicht nur in den SERPs, auch in den Werbeanzeigen wird Google bald einen Kaufen-Button einbauen. Dies sollte dazu führen, dass noch mehr Produkte direkt durch Google gekauft werden, und das Werben in der Suchmaschine noch attraktiver machen.

Place Page Link

Der verloren geglaubte Place Page Link in den SERPs scheint wieder da zu sein – und verweist auf die Google+ Seiten von dauerhaft geschlossenen Unternehmen. Es bleibt abzuwarten, ob ein größerer Plan hinter dieser Umstellung steckt.

Ein Open Source Tool für Hreflang

Distilled stellt seine Tools vor, mit denen hrflangs gecheckt werden können. Da diese immer wichtiger werden, kann es nicht schaden, sich mit den entsprechenden Tools auseinanderzusetzen.


15.07.2015: Kurznachrichten

Alternative Suchmaschinen

Eine schöne Übersicht zu alternativen Suchmaschinen findet sich bei Unicum. Von Duck Duck Go bis Hulbee sind einige interessante Anbieter dabei.

Google zeigt die Lottozahlen als Direct Answer

Google zeigt in einigen Ländern mittlerweile die aktuellen Lottozahlen als Direct Answers in den SERPs. Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis dieser Service in allen Ländern freigeschaltet wird.

Firefox blockiert Flash

Der Firefox-Browser wird Flash-Inhalte künftig standradmäßig blockieren. Dies ist ein weiteres Anzeichen dafür, dass Flash bald der Vergangenheit angehören wird – Webseitenbetreiber sollten also bei der weiteren Verwendung Vorsicht walten lassen.

Personalisierte Webseiten werden die große Herausforderung

Marketingfachleute sind sich laut einer Studie sicher: Personalisierten Webseiten gehört die Zukunft. Dies wird daher als größte Herausforderung der nächsten Jahre, gerade im Hinblick auf den Datenschutz, gesehen.


14.07.2015: Kurznachrichten

Bing verändert Search Bar

Bing hat in einem neuen Test seinen Search Bar leicht verändert. Statt der Option „Web“ gibt es nun „Everything“. Zudem wird der Firmenname nicht mehr ausgeschrieben, sondern nur noch das Logo angezeigt. Dadurch wird das Eingabefeld vergrößert.

Wie man lastmod in xml Sitemaps formatiert

Gary Illyes hat ein Best Practice Tutorial verfasst. Darin erklärt er, wie last modified (lastmod) für xml Sitemaps richtig formatiert werden sollte. Er sagt jedoch auch, dass dieser Tag optional ist und von Suchmaschinen in den meisten Fällen ignoriert wird.

Neue Möglichkeiten zu schließen von mobiler Werbung

Um das versehentliche Ansehen von mobilen Werbeeinblendungen (auch in Apps) zu umgehen, bietet Google neue Wege, um die Werbung zu schließen.


13.07.2015: Kurznachrichten

Kinobesucher informieren sich mobil

Dass die mobile Suche auf dem Vormarsch ist, ist keine Neuigkeit. Laut einer weiteren Google-Studie suchen nun bereits 56% aller Nutzer auf mobilen Geräten, wann ein Film im Kino beginnt. Die entsprechende Optimierung ihrer Seiten sollte für Kinobetreiber daher selbstverständlich sein. 

Links in PDFs geben Page Rank weiter

Laut Gary Illyes werden Links in PDFs genau so behandelt, wie Links in HTML. Entsprechend geben sie ebenfalls Page Rank weiter. Dies ist vor allem interessant, da zurzeit vermehrt PDFs mit spammigen Inhalten in der Suche auftauchen. 

Framing von Inhalten ist Urheberrechtskonform

Laut dem Bundesgerichtshof ist das Einbinden von Inhalten anderer Seiten via iFrame Uhrheberrechtskonform. Dies bestätigt ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs aus dem letzten Jahr und dürfte bei vielen Webseitenbetreibern für Erleichterung (und bei anderen möglicherweise für Ärger) sorgen. 


10.07.2015: Kurznachrichten

Google ändert die Richtlinien für lokale Unternehmen

Um unseriös arbeitende SEO-Firmen zu schwächen, hat Google die Richtlinien für Repräsentanten von Unternehmen geändert. Daher dürfen nun nur noch Besitzer oder autorisierte Repräsentanten die Google My Business Profile verwalten. Dies hört sich nett an, dürfte in der Realität aber zu keinen großen Änderungen führen.

Hacker spammen mit Links und Keywords in PDFs

In Google’s Suche ranken laut einer Studie zahlreiche PDFs, die mit spammigen Inhalten Nutzer auf dubiose Seiten führen. Einen Artikel zu diesem Thema gibt es auch bei Search Engine Land.


09.07.2015: Kurznachrichten

Google indexiert immer mehr Tweets

Auf der Grundlage eines Deals mit Twitter hat Google nun damit begonnen, mehr und mehr Tweets in den Index aufzunehmen. Werden mittlerweile knapp 4% aller Tweets indexiert, diese stammen vor allem von Accounts mit vielen Followern und hoher Autorität.

Google Maps Update für Android

Auf Android ist es nun möglich, zahlreiche Bedienelemente aus Google Maps auszublenden. Damit können Nutzer sich künftig, wenn gewünscht, ganz auf die Karte konzentrieren und diese ohne Störfaktoren entdecken.

Google bleibt uneingeschränkter Marktführer

Wie jeden Monat listet SEO-United die Marktaufteilung unter den Suchmaschinen in Deutschland auf. Google steht hier im Juni bei über 95% Marktanteil, auf Platz 2 folgt Bing mit knapp 2,7%. Yahoo ist dritter, während die von uns oft angesprochene Duck Duck Go gar nicht im Ranking auftaucht.


08.07.2015: Kurznachrichten

Tote Inhalte Wiederbeleben

Catbirdseat zeigt worauf Ihr achten müsst, wenn ihr von altem Content profitieren wollt.

Was weiß Google über mich? Alles!

Zwar kein direkter SEO-Bezug dennoch wollten wir Euch diesen tollen Artikel nicht vorenthalten.

HTTPS und Redirects

Auf seroundtable wird nach einer Äußerung von Gary Illyes https angesprochen.

Meta Referrer Tag

Schöner Beitrag zum Thema Meta Referrer Tag, kurz und übersichtlich.


06.07.2015: Kurznachrichten

Firmenposts bei Google+ sind nicht mehr im Knowledge Panel

Bisher wurden im Knowledge Panel immer die letzten Posts, die ein Unternehmen bei Google+ veröffentlicht hatte, in Echtzeit angezeigt. Nun hat Google jedoch sämtliche Google+ Posts aus dem Knowledge Panel entfernt. Damit gibt es für Firmen immer weniger Anreize, auf dieser Plattform aktiv zu sein.

Webseiten mit starken Apps werden Ranking-Boosts erhalten

Im Interview mit Eric Enge hat Mariya Moeva von Google erneut betont, das eine App mit hoher Qualität künftig zu einem Ranking-Boost für die entsprechende Seite führen kann. Um davon zu profitieren empfiehlt sie, dass App-Indexing korrekt vorzunehmen.

Bewertungen aus Google My Business in AdWords-Anzeigen 

Ab sofort können die Bewertungen aus Google My Business in den durch Ad-Words geschalteten Werbeeinblendungen angezeigt werden. Unternehmen mit guten Bewertungen haben nun entsprechend die Möglichkeit, ihre Werbeanzeigen besser und seriöser aussehen zu lassen – dies sollte sich verkaufsfördernd auswirken.

Google experimentiert mit neuem Design für die lokale Suche

Bei der lokalen Desktop-Suche testet Google zurzeit ein neues Design. Dieses ähnelt dem Design der mobilen Suche. Auf lange Sicht würde auch definitiv Sinn machen, beide Suchen ähnlich oder gleich aussehen zu lassen.

Die „Meinten Sie“ Funktion bald während des Tippens? 

Bei Google für Android wurde die „Meinten Sie“ Funktion während der Eingabe eines Suchbegriffes gesehen. Bisher ist es sowohl in der mobilen als auch in der Desktop Version so, dass dieser Vorschläge erst nach dem starten der Suche angezeigt werden. Vielleicht ein Modell für die Zukunft?

 

 

 

 

 

 


22.06.2015: Die News des Wochenendes

Rand Fishkin testet Bounce Rate Einfluss

In diesem Test von Rand Fishkin wird der Einfluss der Bounce Rate zurück zu Google unter die Lupe genommen.

Warum du dir Linktausch gut überlegen solltest!

Lese alles über das Thema Linktausch. Was ist ok, was nicht und wie kommst du an gute kostenlose Links.

Emojis / Unicode R.I.P in den SERPS

Alle Emojs / Unicode wurden aus den Suchergebnissen entfernt. Wieso, weshalb, waarum lest ihr im SEO Portal.

Newswave Update

Searchmetrics hat einen Zusammenhang in der Aktualität einer Suchabfrage gefunden und deutet dies als das letzte Update.

 

 

 

 

 

 

 


03.06.2015: Mai 2015 Newsübersicht

Nach langen Versuchen, es geheim zu halten oder zu vertuschen, hat Google zugegeben, dass um den 1. Mai ein Update gab.

Die Webmaster Tools heißen jetzt Search Console (http://seo-portal.de/2015/05/20/google-search-console/).

Nach vielen Problemen wurde der Google Map Maker auf unbestimmte Zeit abgeschaltet. Google arbeitet jedoch daran, das Tool sicherer zu machen und dann wieder zur Verfügung zu stellen (http://seo-portal.de/2015/05/15/google-news-user-experience-google-maps/).

Pinguin und Panda sollen in Zukunft schneller werden – Details dazu gibt es aber nicht.

Emojis werden bald aus den Suchergebnissen entfernt, zumindest bei der Desktopsuche.

Matt Cutts wurde als Chef des Web Spam Teams ersetzt, die Identität des Nachfolgers / der Nachfolgerin ist jedoch unbekannt – ebenso wie Matt Cutts’ Zukunftspläne.

Google scheint einen Penalty Server zu haben, auf dem Mitarbeiter schnell prüfen können, welche Seiten sich im Pinguin oder Panda befinden. Selbstverständlich ist dieser nicht öffentlich zugänglich.

Die App-Suche wird immer mehr ausgebaut – auch durch ‚Now on Tap‘ (http://seo-portal.de/2015/06/02/die-neue-now-on-tap-funktion/).


15.05.2015: Google News: User Experience, Google Maps

Auch in dieser Woche hat sich bei Google wieder einiges getan. Wie immer haben wir drei spannende Entwicklungen für euch zusammengefasst.

User Experience I: User Experience ist laut Google nur für die mobile Suche ein Rankingfaktor

Laut Gary Illyes von Google spielt die Nutzererfahrung (User Experience oder UX) bei der Desktop-Suche keine Rolle. Er erklärt, dass sie nur bei mobilen Suchen als direkter Rankingfaktor einfließt. Das steht im Einklang mit dem Mobilupdate vom 21. April, seit dem die mobile Darstellbarkeit einer Webseite ein wichtiger Faktor ist – und hier fließt natürlich auch die User Experience mit ein. Während dies einmal mehr zeigt, wie wichtig in Zukunft das Bereitstellen einer funktionierenden mobilen Version von Webseiten ist, sollten sich Webmaster jedoch nicht dazu verleiten lassen, über die User Experience bei Desktopversionen hinwegzusehen. Sie mag vielleicht für Google nur ein eingeschränkter Rankingfaktor sein, den Menschen, die eine Seite besuchen, dürfte sie jedoch sehr wichtig sein. Daher sollte die Nutzererfahrung immer eine zentrale Rolle bei der Konzeption eines Webangebotes spielen.

User Experience II: Content ist der wichtigere Rankingfaktor als User Experience

Darüber hinaus hat sich Gary Illyes mit einer für Google-Mitarbeiter seltenen Deutlichkeit darauf festgelegt, dass die User Experience als Rankingfaktor keinesfalls wichtiger werden wird als der Content. Er begründet diese Einstellung damit, dass eine gute UX nicht dafür entschädigen kann, wenn eine Seite nicht die gewünschten Inhalte bietet. Folgerichtig fragt er, warum Benutzer inhaltarme Seiten überhaupt ansurfen sollten. Dieses Statement zeigt einmal mehr, wie wichtig gute Inhalte in der heutigen Zeit geworden sind. Nicht nur Google, auch die Benutzer strafen (zurecht!) jene Seiten ab, die keinen inhaltlichen Mehrwert bieten. Es ist daher verständlich, dass eine Vielzahl an SEO-Agenturen das Content-Marketing als DIE zentrale Disziplin der Zukunft erkannt hat.

Google Maps: Der Google Map Maker ist außer Betrieb

Aufgrund von wiederholtem Missbrauch (eher amüsante Beispiele sind unten in der dritten Quelle zu finden) wurde das Google Map Maker Tool vorübergehend abgeschaltet. Damit ist es auf unbestimmte Zeit nur noch per Report an das Google-Team möglich, Änderungen vorzuschlagen – das selbstständige Eintragen ist ausgeschlossen. Diese Entwicklung ist zwar bedauerlich, zeigt aber auch, dass nicht alle Internetnutzer (und auch SEOs) verantwortlich mit Editierfunktionen umgehen – zum Leidwesen der Community. Es steht zu hoffen, dass Google eine Lösung für dieses Problem findet, um das eigentlich sehr nützliche Tool bald wieder anbieten zu können.


08.05.2015: Google News: mobile Update, Emojis in Suchergebnissen

Auch in dieser Woche geht es, wie sollte es anders sein, in den Google News um die Auswirkungen des mobile Updates. Wer das neuste zu den Entwicklungen im mobilen Bereich erfahren möchte, ist bei uns richtig.

Immer mehr Suchanfragen auf mobilen Geräten

Seit dem Update vom 21. April verzeichnet Google immer mehr Suchanfragen, die anstatt über Desktop-PCs von mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets aus gesendet werden. Laut Google sollen in zehn Ländern, unter anderem in der USA und in Japan, die mobilen Anfragen die PC-Anfragen bereit überholt haben. Für Google ist das eine erfreuliche Nachricht, da sich die Reichweite der Suche nun nicht nur am heimischen PC, sondern auch unterwegs auf dem Smartphone nutzen lässt. Da sie jedoch in der Vergangenheit häufig Probleme mit dem Darstellen von Werbung auf mobilen Geräten hatten, bedeutet das auch für Google nun eine Menge Arbeit, um auch die Nutzer von Adwords halten zu können.

Da seit Beginn der ersten Neuigkeiten über die Einführung des neuen Algorithmus, der bei mobilen Suchen die Optimierung mit als Rankingfaktor einfließen lässt, immer mehr Seiten optimiert wurden, ist es für den Nutzer viel bequemer, mit dem Handy zu surfen. Für alle, die ihre Seite bisher noch nicht optimiert haben, bedeutet dies nun eine große Einbuße an Traffic.

Emojis sollen entfernt werden

Viele Unternehmen haben in den letzten Jahren viel Energie darauf verwendet, ihre Seiten in den Suchergebnissen besonders auffällig und ansprechend zu gestalten. Die neuste Idee war das Verwenden von kleinen Bildchen, sogenannten Emoji. John Müller versetzte diesen Firmen nun einen Dämpfer. Im Google Hangout erklärte er, dass es bald keine Bildzeichen mehr geben wird, die angezeigt werden würden. Wer jetzt also seine Energie auf das Einbinden von Emojis in die Seitentitel verwendet, verschwendet seine Zeit.

Ein wahrscheinlicher Grund für diesen Schritt ist die Masse an Symbolen, die nun in den Suchergebnissen angezeigt wird. Bevor die Suchergebnisse komplett zum Cartoon werden, will Google diesen radikalen Schnitt machen, um wieder mehr Übersicht und eine einheitliche Gestaltung zu schaffen.

Veränderung von Webseiten für kürzere Ladezeiten

Um die Benutzerfreundlichkeit bei der Suche auf mobilen Geräten zu steigern, hat Google eine neue Idee entwickelt, die vielleicht nicht allen Webmastern gefallen wird. Vor dem Darstellen soll die Seite bei langsamen Verbindungen künstlich verschlankt werden. So soll sichergestellt werden, dass sie trotz niedriger Übertragungsrate schnell angezeigt werden kann. Das bedeutet allerdings auch, dass man selbst als Betreiber einer Seite nicht mehr genau weiß, wie die eigene Seite eigentlich dargestellt wird. Zwar lässt sich die Funktion ausstellen, aber auf die Versprechung von Google, die Seite bis zu viermal schneller zu laden, will wahrscheinlich auch niemand verzichten.

Diese veränderte Darstellung soll jedoch erst einmal nur in Indonesien getestet werden. Sollten die Resonanzen jedoch positiv ausfallen, wird es wahrscheinlich nicht lange dauern, bis das ganze auch bei uns Fuß fasst.


30.04.2015: Google News: Mobilegeddon, Twitter und die Sicherheit

Da diese Arbeitswoche ein wenig kürzer ausfällt als sonst, gibt es die Google News der Woche nun schon am Donnerstag. Eine Woche ist vergangen und die Welt wartet gespannt auf die ersten Ergebnisse nach dem Crawlen.

Mobilegeddon: Habt ihr schon Änderungen gesehen?

Das groß angekündigte Update lässt noch ein wenig auf sich warten. Auch wenn einige Webmaster von kleinen Veränderungen im Ranking sprechen ist es doch nicht die schlagkräftige Änderung des Algerithmus, denn man sich

vorgestellt hatte. Es wurden Ausmaße wie beim Panda oder Penguinupdate erwartet, doch bisher sind nur vereinzelt einige Rankingänderungen zu sehen, wenn man wirklich aufmerksam beobachtet. Da Google jedoch eine Crawldauer von etwa ein bis zwei Wochen angegeben hat, kann sich noch viel ändern. Man muss nur Geldud haben.

Twitter: Ab Mai sind Tweets in den Suchergebnissen

Obwohl Twitter kein genaues Datum oder spezielle Details bekannt geben wollte, ist jetzt jedoch durchgedrungen, dass die Tweets wahrscheinlich ab Mai in den Google Suchergebnissen zu finden sind. Das diese Möglichkeit mit in die Planung aufgenommen wurde, war scheint seit einiger Zeit bekannt, doch dass dies jetzt so kurzfristig umgesetzt wird, kommt für viele doch überraschend. Die meisten hatten mit einer großen Ankündigung Wochen vorher gerechnet. Nun heißt es also im Mai aufmerksam die Suchergebnisse zu beobachten – es kann jederzeit ein Tweet auftauchen.

Twitter steht auch gleichzeitig in Verhandlungen mit Apple, um die Twitternachrichten auch in die Suche von Spotlight zu integrieren. So können auch bald die Nutzer des iPhones oder des Mac die Tweets in der Suche finden.

Sicherheit: Passwort-Warnung fürs Google Konto

Da immer mehr gefälschte Seiten versuchen, an die Logindaten der Google-Konten zu gelangen, wurde jetzt eine neue Erweiterung für den Chrome-Browser eingeführt. “Passwort-Warnung” ist die treffende Bezeichnung und der Name ist Programm. Wenn man also auf eine gefälschte Website, eine sogenannte Phishing-Site, hereinfällt und seine Daten eintragen will, wird man von der Erweiterung gewarnt, dass dies keine echte Seite von Google sei. Damit wollen die Entwickler dem immer weiter voranschreiten des Passwortklaues entgegenwirken. Besonders das Google Konto, mit dem man verschiedenste Anwendungen wie Drive, Gmail und Google+ nutzen kann, ist für viele ein schwerer Verlust. Mit dieser Entwicklung soll nun alles anders werden.


24.04.2015: Google News: Die Woche des Mobilerankings

Diese Woche war es so weit – seit dem 21. April gilt die Optimierung einer Seite auf mobile Geräte als Rankingfaktor. Wir werfen einen Blick auf die News dieser besonderen Googlewoche.

Mobile friendly: Wurde das Update wirklich schon gestartet?

Diese Frage hat sich in dieser Woche nicht nur ein Webmaster gestellt. Obwohl schon seit Wochen und Monaten der 21. April als großer Stichtag gilt, war in den ersten Stunden und Tagen noch nicht viel davon zu merken. Google äußerte sich kurze Zeit später so, dass der neue Rankingfaktor zwar schon angelaufen sei, aber die Websites erst neu gecrawlt werden müssten, um einen Effekt zu erkennen. Da das bei jeder Website unterschiedlich häufig der Fall ist, sollten sich die ersten Änderungen im mobilen Ranking spätestens in ein bis zwei Wochen zeigen. Bei einigen Seiten konnte man schon kleine Positionsänderungen feststellen, die aber durch das bisher nicht vollständige Crawling noch nicht so gravierend sind.

Es heißt also abwarten, sollte die Seite schon perfekt optimiert sein und noch schnell die letzte Chance nutzen, die Seite auch für mobile Geräte fit zu machen, sollte das bisher noch nicht passiert sein.

5 Prozent mehr mobile Websites

Ihre Bemühungen, mehr Webmaster dazu zu bewegen, ihre Website mobile friendly zu machen, zeigt für Google erste Erfolge. Seit der Ankündigung des Updates im Februar hat die Zahl der auf mobile Geräte optimierten Seiten um 5 Prozent zugenommen. Für Google ist das ein großer Erflog, da sie dem Nutzer nur mehr Seiten bieten können, die sich auch auf einem Smartphone oder einem Tablet gut lesen lassen. Schließlich möchte niemand umständlich hin und her scrollen, um eine Website richtig nutzen zu können. Laut einer Studie sehen das auch 74 Prozent alle Nutzer so, da diese Gruppe eher auf eine optimierte Seite zurückkehrt, als auf eine Desktopvariante.

Ranking: Ist die Seitengeschwindigkeit noch ein Rankingfaktor?

Schon seit Jahren ist bekannt, dass die Ladegeschwindigkeit einer Seite Auswirkungen auf die Rankingposition in den Suchergebnissen hat. Als John Müller von Google in einem der letzten Hangouts danach gefragt wurde, konnte er dazu keine genauen Angaben machen. Er wisse nicht, inwieweit der Pagespeed beachtet werden würde und welche Auswirkungen eine langsame Seite auf das Ranking habe.

Da diese Aussage jedoch auf nicht Genaues schließen lässt, ist unsere Empfehlung, die Website so schnell wie möglich sein zu lassen. Auch, wenn es nicht mehr eine so große Bedeutung für das Ranking haben sollte, ist es für die Nutzer doch entscheidend, wie lange sie auf eine vollständig aufgebaute Seite warten müssen. Auf langsamen Seiten steigt die Absprungrate schnell in ungeahnte Höhen.


10.04.2015: Google News: Kein Panda-Update seit 6 Monaten

Auch diese Woche haben einige wichtige Neuigkeiten die Webmaster beschäftigt. Bei uns gibt es die Zusammenfassung der wichtigsten Google News der Woche.

Google News: Keine Jahreszahlen als ID möglich

Wer seine Website auch in den Google News gelistet sehen möchte, muss schon seit jeher bestimmte Voraussetzungen erfüllen. So müssen natürlich neben einem inhaltsvollen Text auch bestimmte technische Anforderungen erfüllt werden. Es ist unter anderem auch das Verwenden einer einzigartigen ID von Nöten, der in der URL des Artikels zu finden sein muss. Im Moment treten jedoch vermehrt Probleme mit vierstelligen Ziffern auf, die mit 19 oder 20 beginnen. Sie können von Google unter Umständen als Jahreszahlen angesehen werden und gelten dann nicht mehr als Artikel ID, sondern als Titel.

IDs, die mit 21 beginnen, sollen hingegen keine Probleme machen. Viele Webmaster hoffen nun darauf, dass dieses Problem von Google behoben wird, um Komplikationen vorzubeugen. Wer also selbst auch einen Artikel in den Google News veröffentlichen möchte, sollte zuvor noch einmal die vergebene ID überprüfen.

Panda Update: Keine offiziellen Updates seit 6 Monaten

Viele Webmaster wundern sich, dass das letzte offizielle Panda Update 4.1 am 25. September letzten Jahres stattgefunden hat. Seit dem ist es verdächtig ruhig geworden. Die letzten aktiven Auswirkungen konnten Ende Oktober festgestellt werden. Diese lange Pause könnte daran liegen, dass die Updates, sowohl von Penguin als auch von Panda, immer noch manuell durchgeführt werden. Dadurch werden sie nicht automatisch regelmäßig durchgeführt, sondern noch per Hand angestoßen. Wenn beim Google Team im Moment allerdings andere DInge im Fokus stehen, kann dass schnell zu so einer Pause führen.

Knowledge Graph: Google stellt Antworten fett dar

Wer bei Google nun eine Frage stellt, dem wird die Antwort in Googles Antwortfeld nun fett dargestellt. Getestet wurde zum Beispiel die Anfrage nach dem Durchschnittsgehalt eines Piloten. Die Summe wurde innerhalb des Antworttextes fett makiert, um die Antwort für die Nutzer schneller deutlich zu machen. So kann man bei Anfragen noch schneller eine Antwort erhalten und dies wird vielen Nutzern sicher sehr gut gefallen.

Bisher funktioniert dies allerdings nur in der englischen Suche. Beim Test in der deutschen Googlesuche gab es zu diesen Anfragen noch gar keine eigenen Antworten durch Google. Sollte sich das in der nächsten Zeit ändern, berichten wir natürlich hier über die Neuigkeiten.


27.03.2015: Google News: Mobile Friendly und Google Maps

Der 21. April rückt immer näher und die News über das Thema mobile friendly überschlagen sich fast. Wir haben hier die wichtigsten Neuigkeiten der Woche (auch zum Thema Google Maps) für euch zusammengefasst.

Mobile friendly: Seiten mit Label werden profitieren

In dem diese Woche stattgefundenen Hangout wurde das Thema mobile friendly natürlich mehrmals angesprochen. Eine wichtige Frage war, wie man denn wissen kann, ob man von der Einführung des neuen Algorithmuses profitieren wird. Dazu gab das Google Webmaster Team eine ganz einfach Antwort – am Label in der Google Suche. Wer dort als mobile friendly aufgeführt wird, muss sich keine Gedanken über negative Folgen für die eigene Seite machen.

Wer wissen möchte, ob er mit seiner Seite schon perfekt auf das Update vorbereitet ist, kann dies ganz einfach testen. Smartphone oder Tablet zur Hand nehmen, in der Googlesuche nach der eigenen Seite suchen und schon hat man die Antwort. Wenn sich gleich unter eurer URL ein Label befindet, habt ihr alles richtig gemacht. Für alle anderen besteht noch Nachholbedarf.

Google News nicht von Update betroffen

Diese Woche gab Stacie Chan im Google Hangout bekannt, dass bei dem Update im Bezug auf die mobilen Seiten die Google News nicht betroffen sein werden. Das bedeutet, dass in den News auch weiterhin Seiten auf den ersten Plätzen ranken können, die nicht auf Mobilgeräte optimiert sind. Dabei ist es egal, ob man mit dem Smartphone, dem Tablet oder dem PC danach sucht.

Viele Webmaster und auch wir finden es sinnvoll, die Masse der News nicht durch die Optimierung auf Mobilgeräte zu selektieren. Schließlich will der interessierte Nutzer die News an sich erfahren und nicht die Umgebung bewerten, in der sie zu finden ist.

Google Maps: Änderungen in der Google Suche

Vor ein paar Tagen erreichte uns die Neuigkeit aus den USA, dass die Anzeige der Google Maps in den Suchergebnissen verschwunden seien. Nach einigem hin und her stellte sich schließlich heraus, dass sie immer noch vorhanden waren, aber unter die Webanzeigen in der Seitenspalte gerutscht war. Beim Test mit der deutschen Googlesuche konnten wir das nicht bestätigen. Jedoch ist es jetzt bei vielen Suchanfragen so, dass die Karte beim Scrollen mitläuft. Etwa bei der Hälfte der getesteten Suchbegriffe war dies schon der Fall.

Für die lokale Suchen ist dies ein wichtiger Schritt, da der Nutzer immer wieder auf die Ergebnisse im Umkreis aufmerksam wird. Ob Google diese bewegliche Karte nun bei allen Anfragen einführen will, ist noch nicht bekannt.


20.03.2015: Google News: Der mobile Algorithmus; Doorwaypages

In dieser Woche war es ein wenig ruhig um Google, doch das bedeutet nicht, dass wir nicht doch ein paar spannende Fakten für euch haben. Hier wie immer der Newsrückblick der Woche. Viel Spaß beim Lesen.

Mobiler Algorithmus soll größer sein als Panda

Es rückt immer näher – das Datum, vor dem sich alle Webmaster, ohne mobile Version ihrer Website, fürchten. Am 21. April wird die mobile Suche durch einen eigenen Rankingfaktor bewertet. Nun schwirren schon viele Gerüchte durch das Internet, welche Ausmaße dieser Algorithmus haben wird. Zineb Ait Bahajji, ein Experte für Webmaster Trends, ist der Meinung, dass dieses Update eine größere Wirkung auf Websites haben wird, als das Panda oder Penguin-Update. Diese Tatsache trägt nicht wirklich zur Beruhigung vieler Webmaster bei.

Da jedoch ein Großteil der Suchanfragen schon über Smartphones und Tablets ausgeführt wird, ist der Effekt, sollte er wirklich so stark auftreten, natürlich nachvollziehbar. Spätestens jetzt sollte jedem Besitzer einer, nur desktopfähigen, Website klar werden, dass andere Zeiten anbrechen.

Aus diesem Grund gibt Google in den letzten Tagen vermehrt Hinweise, seine Seite auf die mobile Funktion zu testen. Wir sind gespannt, was sich in den nächsten Wochen Neues ergeben wird. Die Zeit läuft.

Google-Update gegen Doorway-Pages

Google hat in den letzten Tagen bekannt gegeben, dass sie ein Update gegen Doorwaypages, auch Brückenseiten genannt, planen. Diese Art Website wird nur aus Rankingzwecken erstellt. Durch eine Weiterleitung auf eine andere Seite, die der Crawler nicht erkennt, kann eine Seite eine große Menge an Suchergebnisse auf der ersten Seite erhalten. Das neue Update soll diese Seiten nun identifizieren und im Ranking runterstufen.
Das hauptsächliche Ziel sei es, laut Google, die Qualität der Suchergebnisse zu verbessern. So sollen Websites, die es nur auf eine möglichst großen Fußabdruck innerhalb der Suchergebnisse abgesehen haben, ohne vielfältige Inhalte zu bieten, bald nicht mehr die erste Geige spielen.

Google: Bitte an Firefox-Nutzer

In den USA ist Google bei Firefoxnutzern schon seit einiger Zeit nicht mehr die voreingestellte Suchmaschine. Google hat nun in den Suchergebnissen eine Aufforderung geschaltet, die Standard-Suche wieder einzustellen. Mit einem Link zu einer Anleitung, die die Einstellung der Suchmaschine erklärt, versucht Google, seine verlorenen Schäfchen wieder ins Boot zu holen.
Der Verlust des Marktanteils in den USA muss für Google jetzt schon spürbar sein, wenn sie die wichtigen ersten Rankingplätze auf den Ergebnissseiten für diese Aufforderung opfern. Der Deal zwischen Mozilla und Yahoo im letzten Jahr scheint Google doch geschadet zu haben.


13.03.2015: Google News: https-Seiten und der Knowledge-Graph

Auch in dieser Woche gibt es wieder einiges aus der Google-Welt, dass die Webmaster bewegt hat. Hier gibt es die wichtigsten Google News der Woche, die ihr nicht verpassen solltet.

Google und die HTTPS – Seiten: 80 % der HTTPS – Seiten nicht in den Suchergebnissen zu finden

Obwohl die Sicherheit der Webseiten in der Zukunft immer mehr zum Rankingfaktor werden soll, hat Google im Moment das Problem, dass 80 % aller HTTPS-Seiten nicht in den Suchergebnissen auftauchen. Das ergab in den letzten Tagen eine neue Untersuchung des Google-Mitarbeiter Gary Illyes.

Viele Webmaster würden versehentlich der HTTP-Version ihrer Seite den Vorrang lassen. Um dieses Problem zu beheben, gab er auf Google+ mögliche Gründe bekannt, warum die unsicherere Version bevorzugt werden würde.

  • Sitemaps enthalten die HTTP-Varianten der Seiten anstatt der passenden HTTPS-URLs
  • Falsch gesetzte rel-alternate-hreflang-Elemente
  • Falsch gesetzte Canonicals

Da Google lieber die HTTPS – Variante ausgeben würde, setzten sie nun auf die Fähigkeiten der Webmaster. Sie sollen die Einstellungen so umstellen, dass Google die sichere Webseite in den Suchergebnissen anzeigen kann, sie also als bevorzugte Variante eintragen.

Fehlerhafte Zertifikate sollen gekennzeichnet werden

Da die Gerüchte um HTTPS als Rankingfaktor immer lauter werden, hat sich nun auch Google zu den ersten Änderungen geäußert. So sollen die HTTPS – Webseiten, die ein fehlerhaftes Zertifikat nutzen, in Zukunft mit einem Hinweis versehen werden. So können Nutzer von Beginn an auf die Sicherheitslücken der Seite aufmerksam gemacht werden.

Daher sollten alle Webmaster sicherstellen, dass das Einfügen der Verschlüsselung auch technisch einwandfrei ist. Sonst könnten die Kunden demnächst durch den Hinweis von Google vom Besuch abgehalten werden.

Doch da die Google-Mitarbeiter im Moment noch mit dieser Möglichkeit experimentieren und auch noch nicht feststeht, inwieweit eine Seite Sicherheitslücken haben muss, um als unsicher gekennzeichnet zu werden, ist noch genug Zeit für Änderungen vorhanden.

Knowledge Graph: Google gibt zu 20 % aller Suchanfragen eigene Antworten aus

Der Knowledge Graph ist für viele Google-Nutzer eine Erleichterung – nie war das Finden von Antworten so einfach. Doch für viele Webmaster ist er ein Graus. Der Traffic sinkt, da niemand mehr auf eine Webseite klickt, wenn die eigentliche Frage schon beantwortet wurde.

Eine Studie hat nun ergeben, dass im Moment schon 20 % der gestellten Suchanfragen von Google selbst durch den Graph beantwortet werden. Stone Temple hatte bei diesem Versuch 850.000 Anfragen an die Googlesuche gestellt. Bei anderen Suchmaschinen, wie zum Beispiel bei Bing, liegt die Rate bei gerade einmal 0,7 %. Nun heißt es abwarten, ob sich Google auf diesen Wert einpegelt oder ob bald alle Fragen von Google selbst beantwortet werden können. So würde aus der Suchmaschine schnell eine Antwortmaschine werden.


06.03.2015: Google News: Google und die Suche; Mobilefriendliness

Auch in dieser Woche gab es wieder neue Entwicklungen bei Google. Bei uns gibt es hier natürlich wieder den Rückblick auf die News der Woche.

Google und die Suche: Google kennt die Wahrheit?

In den letzten Tagen wurde bekannt gegeben, dass ein neuer Algorhitmus bei der Googlesuche eingesetzt werden soll. Im Fokus steht diesmal der Wahrheitswert. Verschwörungstheorien und  Pseudowissen sollen bald keine Chance mehr haben, auf den vorderen Rankingplätzen zu erscheinen. In einem wissenschaftlichen Aufsatz erklärte Google auch gleich die neuen Kriterien, die die Vertrauenswürdigkeit von Webquellen einschätzen soll. Die Fakten werden dabei danach gefiltert, wie wahrscheinlich diese Behauptung ist.

Der Informationswert bei Google soll steigen und nicht mehr allein die Popularität soll entscheiden. Was man im ersten Moment als tolle Entscheidung ansehen kann, bedeutet doch für einige Nutzern schon vor Start der neuen Suche eine Beschneidung der Pressefreiheit. Wenn Google diesen Suchalgorithmus wirklich einführt, wird es sicher noch hitzige Diskussionen geben, inwieweit Google das Recht hat, zu entscheiden, was wahr ist und was nicht. Sicherlich wird sich Google auch die eine oder andere Frage nach der politischen Unabhängigkeit und Objektivität stellen lassen müssen.

Suchergebnisse ohne Beschreibung

In der spanischen Googlesuche wurde anscheinend die Bedeutung der Description im Bezug auf die Klickrate getestet. Gianluca Fiorelli postete ein Bild auf Twitter, dass die Googlesuche ohne Description, sondern nur mit Seitentitel und URL anzeigt. Die Anzahl der Ergebnisse blieb in diesem Screenshot trotz des gesparten Platzes konstant bei zehn Treffern pro Seite.

Google selbst äußerte sich zu diesem Phänomen nicht, es wird aber spekuliert, dass der Einfluss der Description und des Seitentitels getestet werden sollte. Gleichzeitig wurden aber auch Stimmen laut, dass es sich auch nur um einen Bug in der spanischen Version der Googlesuche handeln könnte. Wir hoffen, dass Google sich in den nächsten Tagen doch noch dazu äußern wird.

Neues zur mobilen Suche

Wie wir auch schon in unserem letzten Blogpost berichtet haben, wird am 21. April ein neuer Faktor in das Googleranking einfließen – die sogenannte mobile-friendliness entscheidet. So werden Nutzern von Smartphones und Tablets Seiten bei der Suche auf den oberen Plätzen angezeigt, die auch für die mobile Nutzung optimiert sind.

Diese Woche gab Google nun bekannt, dass der Rankingfaktor in Echtzeit funktionieren soll und außerdem Page by Page basierten arbeitet. Sollten also nur ein Teil der Seiten einer Webseite optimiert sein, werden auch nur diese unterstützt. Für die Nutzer der mobilen Suche ist das ein wichtiger Schritt, um eine bessere Bedienbarkeit zu erreichen. Für Besitzer von nicht optimierten Webseiten bedeutet das noch viel Arbeit. Daher hat Google in den letzten Tagen immer wieder Anleitungen zum Erreichen einer perfekt optimierten Seite gegeben. Die Zeit läuft…


27.02.2015: Google News: Mobile Suche, Google My Business

Google gibt Änderungen am Algorithmus für die mobile Suche bekannt

Google hat gestern Abend über den offiziellen Google Webmaster Central Blog bekannt gegeben, dass es ab dem 21. April 2015 Änderungen in der mobilen Suche geben wird:

„Starting April 21, we will be expanding our use of mobile-friendliness as a ranking signal. This change will affect mobile searches in all languages worldwide and will have a significant impact in our search results. Consequently, users will find it easier to get relevant, high quality search results that are optimized for their devices.”

Ab dem 21. April wird die mobile Freundlichkeit einer Website also ein Ranking Signal darstellen. Die Änderungen gelten weltweit und für alle mobilen Suchanfragen. Die Änderungen werden signifikanten Einfluss auf die (mobilen) Suchergebnisse haben. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass es für Nutzer einfacher sein wird, qualitativ hochwertige Ergebnisse zu erhalten, die für ihr Endgerät optimiert sind.

Hilfestellungen zur mobilen Optimierung von Websites bietet Google in Form des

– Mobile-Friendly Test und dem
– Mobile Usability Report

Google My Business: Kategorien werden ausgeweitet

Bisher waren Google My Business Nutzer bei der Auswahl der Kategorie auf die Auswahl einer Kategorie beschränkt. Seit dieser Woche ist es möglich, eine Hauptkategorie auszuwählen und dementsprechend auch untergeordnete Kategorien für das eigene Unternehmen festzulegen.

Google testet Integration von Hangouts für lokale Ergebnisse

Bisher war es lediglich möglich, dass Nutzer Firmen telefonisch über den Local-Eintrag erreichen konnten. In den USA testet Google nun die Integration von Google Hangouts als Kontaktmöglichkeit. Aktuell handelt es sich wohl nur um Versuche, wann und ob dieses Feature im größeren Stil getestet bzw. global umgesetzt wird, ist nicht bekannt.

Mehr Kontrolle über Fotos für Webmaster

Ab sofort können My Business Nutzer mehr Fotos bereitstellen und diese klar definieren. Es gibt nun sechs Kategorien:

– Fotos zur Identität (Profilbild, Logo, Hintergrundbild)
– Innenaufnahmen
– Außenaufnahmen
– Fotos bei der Arbeit
– Fotos der Mitarbeiter
– Zusätzliche Fotos


20.02.2015: Google News: Webmaster Tools nicht aktuell; Doppelte Titel für Panda kein Problem …

Anfang der Woche gab es einen großen Aufschrei bei vielen Webmastern – die Daten in den Webmaster Tools wurden seit über einer Woche nicht aktualisiert. Normalerweise sind die Daten zwei bis spätestens drei Tage später in den Tools zu finden. Google äußerte sich dazu Mitte der Woche mit dem Versprechen, die Daten in den nächsten Tagen nachzureichen.

Es wird vermutet, dass diese Verzögerung mit dem Test einiger neuer Funktionen zu tun hat, der auch seit Anfang der Woche läuft.

Doppelte Titel und Metadaten kein Problem für Panda

Im letzten Google Hangout deutete John Mueller an, dass doppelte Seitentitel und auch die gleichen Metabeschreibungen auf unterschiedlichen Seiten kein Qualitätsmerkmal für Panda darstellen. Viele Webmaster stellen sich nun die Frage, ob ihre Bemühungen um einzigartige Metadaten umsonst war. John Mueller betonte, dass die gesamte Qualität der Seite in den Beurteilungsprozess miteinbezogen wird und nicht nur diese beiden Faktoren. Eine sehr gute inhaltliche Seite wird also durch wiederholende Metadaten nicht schlechter, sie bringen aber auch keinen Vorteil gegenüber anderen Seiten.

Neue Klassifizierung für gehackte Seiten

Google testet seit ein bis zwei Tagen eine neue Methode, um gehackte Seiten zu identifizieren. Diese Methode soll genauer und sicherer werden als bisher. Sollte eine Seite gehackt worden sein, wird ein Hinweis unter dem Google Suchergebnis eingeblendet.

Leider ist die Technik wohl noch nicht ganz ausgereift, da einige Seiten, die nicht gehackt wurden, trotzdem als solche bei Google aufgeführt werden. Für die Webmaster heißt es nun warten und hoffen, dass die Besucherzahlen nicht ins Bodenlose fallen.


13.02.2015: Google News: Update; Knowledge Graph; Whiteliste

In den letzten Tagen machen wieder die Gerüchte über ein mögliches neues Update die Runde. Einige Webmaster meldeten große Veränderungen bei den Suchergebnissen, andere wiederum hatten keine eindeutigen Beweise für ein Update. Nun veröffentlichten einige führende Experten Artikel, in denen behauptet wird, dass hauptsächlich Onlineshops von den Änderungen betroffen waren.

Google äußerte sich nicht zu den Gerüchten und verkündete lediglich, dass die Änderungen nichts mit Panda oder Penguin zu tun hätten.

Google hat sich dazu entschlossen, den sogenannten Knowledge Graph zu erweitern. Wenn man nun nach einer bestimmten Krankheit sucht, muss man nicht mehr auf ein Suchergebnis klicken, sondern Google beantwortet die Frage nach Symptomen und Art der Krankheit in einer Infobox. Bisher gab es diese Funktion unter anderem nur für Sehenswürdigkeiten und berühmte Personen.

John Mueller gab diese Woche bekannt, dass es keine Whitelists, also Listen mit Ausnahmen, gebe im Bezug auf den Algorithmus von Panda und Penguin. In manchen Fällen gebe es so eine Liste, aber bei diesen beiden Updates garantiert nicht.

Das bedeutet, dass keine Seite von vornherein als gut befunden wird. Panda und Penguin können als jeden treffen – ohne Ausnahme.


06.02.2015: Google News: Update?; Twitter; Adwords 2014

In den letzten Tagen soll es zu einem erneuten Update bei Google gekommen sein. Offiziell ist noch nichts bestätigt, aber die Anzeichen scheinen für einige Webmaster eindeutig zu sein. Es gab signifikante Änderungen bei den Seitenzugriffen und den Rankings. Ob es jedoch ein erneutes Penguin-Update, ein weiterer Ausläufer des Pandas oder ein völlig neues Update ist, lässt sich zur Zeit noch nicht sagen.

Die ersten Anzeichen sollen wohl vor knapp zwei Tagen in Großbritannien aufgefallen sein, doch während des Tages haben sich auch andere Webseiten über Auffälligkeiten geäußert.

Sind euch auch Änderungen aufgefallen? Wir freuen und über eure Kommentare.

Am 06. Februar äußert sich Google, dass es zu keinem Panda oder Pinguin Update gekommen ist, es wären normale Arbeiten am System.

Google und Twitter

Sie wollen es wieder miteinander versuchen – Google und Twitter haben sich erneut zu einer Kooperation entschlossen. Die vor einigen Jahren beendete “Freundschaft” soll nun wieder aufgefrischt werden. Es wurde offiziell bekannt gegeben, dass sich die Tweets von Twitter wieder in den Google Sucherergebnissen finden lassen sollen – und das in Echtzeit.

Anders, als zuvor, soll nun auch Twitter seinen Nutzen aus der Anzeige der Tweets ziehen. Wie genau das von ablaufen soll, wird sich erst in einigen Monaten bei der Umsetzung des Projekts zeigen.

Google – Adwords: Viele Kunden gesperrt

Google hat vor einigen Tagen die Nachricht veröffentlicht, dass sie im Jahr 2014 über 200,000 Kunden von Google Adwords gekündigt haben. Grund dafür waren Werbeanzeigen, mit denen Google  nicht einverstanden war. So waren es hauptsächlich illegale oder manipulative Inhalte. Auch Spam wurde von Google nicht geduldet.

Damit setzt Google ein wichtiges Zeichen – auch wer dafür bezahlt, darf nicht alles ins Netz stellen und dafür werben.


27.01.2015: Google-News: Neues Update?, Währungsumrechnung, Tester gesucht

Schon seit Freitag, dem 23.01.2015, werden immer wieder Gerüchte über ein mögliches Google Update laut. Einige Webmaster hatten zu diesem Zeitpunkt Veränderungen in den Google Suchergebnissen entdeckt und deuteten diese als erstes Zeichen eines neuen Updates.

Einige bemerkten Änderungen in den Rankings, anderen fiel auf, dass sie viel weniger Traffic auf ihrer Seite hatten.

Es zeigen sich immer mehr Zeichen, dass ein Update im Gang ist. Seit dem letzten Update, Penguin Anfang Dezember 2014, waren die Suchergebnisse sehr stabil. Nun zeigen sich viele Veränderungen in den Suchergebnissen, die viele Webmaster unruhig machen. Es wurde auch schon ein passender Name für den Unruhestifter gefunden – Winter Storm Juno scheint auf dem Vormarsch zu sein.

Sollte Google in den nächsten Tagen ein neues Update bestätigen, werden wir euch hier davon berichten.

Währungsumrechnung bei Google AdWords

Um die Kosten bei Google AdWords besser mit den Daten bei Google Analytics vergleichen zu können, wurde nun die Währungsumrechnung eingeführt. Sollte man auf beiden Konten unterschiedliche Währungen festgelegt haben, werden diese nun angepasst. Für viele wird sich dadurch der Vergleich erheblich vereinfachen.

Verwendet werden die umgerechneten Daten nun in den Kategorien “Cost”, “CPC” und “ROAS”. Um den Umrechnungswert zu bestimmen, wird immer der Mittelwert des jeweiligen Zeitraumes genutzt. Wer sich also die Kosten zwischen dem 05.01. und 19.01. anzeigen lässt, nutzt den Umrechnungswert vom 12.01., um die Daten von Google AdWords zu Google Analytics zu übertragen.

Tester gesucht

Wer regelmäßig die Suchfunktion in den Webmaster Tools nutzt, kann Google nun der bei Einführung einiger Neuerungen helfen. Es werden Tester gesucht, die die neuen Funktionen testen und so mögliche Fehler ausfindig machen.

Wer Lust hat, teilzunehmen, muss sich nur per Kontaktformular anmelden und kann dann die neue Suchfunktion testen.

Werbung

TEILEN
Die Suchmaschinenoptimierung und das Online-Marketing sind meine Leidenschaft. Als Inhaber des SEO Portal schreibe ich darüber und als Geschäftsführer der imwebsein GmbH (Online Marketing Agentur) kann ich diese Leidenschaft in der Praxis umsetzen.

Hinterlasse eine Antwort