Mobile First Index frühestens 2018 und vielleicht mit Desktop Signalen

Werbung

Es dauert noch

Gary Illyes hat sich auf der SMX Advanced ausführlich zum geplanten Mobile First Index geäußert. Dabei ging er unter anderem auf die zeitlichen Planungen sowie auf eventuelle inhaltliche Ungereimtheiten ein. Wichtig war ihm zudem, zu betonen, dass Google alle Schritte sehr offen und mit genügend zeitlichem Puffer kommunizieren wird.

Und ein zeitliches Puffer ist auf jeden Fall noch vorhanden. Denn der neue Index ist noch “viele Quartale” entfernt und wird frühestens 2018 erscheinen. Zudem werde es wohl “mehrere Jahre – vielleicht fünf Jahre – dauern, bis wir einen Index erreichen, der nur Mobile First ist.

Und wenn man sich Google’s Historie mit solchen Ankündigungen anschaut, dann wäre auch eine Veröffentlichung nach 2018 nicht ausgeschlossen. Das zeigt sich daran, dass es noch keinen genauen Zeitplan gibt. Denn nach der anfänglichen Hoffnung, Ende 2017 für den Launch bereit zu sein, ist dies aktuell keine realistische Option mehr.

Desktop kann auch noch zählen

Außerdem stellte Gary noch einmal fest, dass es Mobile First und nicht Mobile Only heißt. Google wird sich also mobile Sachen zuerst anschauen und ranken – wer aber keine mobile Seite hat, wird weiterhin mit der Desktop Seite ranken können. Am besten ist aber natürlich eine responsive Website, die beides identisch abdeckt.

Zusätzlich kann es passieren, dass Google einige Elemente aus dem Desktop Index in den mobilen Index einfließen lässt. Denn schon heute ist klar, dass Signale wie Links im mobilen Umfeld weniger genutzt werden – Google verliert damit eine zentrale Berechnungsgrundlage für das Ranking.

Wir genau dieses Einbauen von Desktop Signalen aber passieren soll, steht wie so viele andere Dinge noch in den Sternen. Google experimentiert aktuell an vielen Ecken und Enden und wird uns auf dem Laufenden halten – ein weiteres Indiz dafür, dass es noch eine Weile bis zum Rollout dauern wird.

Werbung

TEILEN

Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

Hinterlasse eine Antwort