Möglichkeiten zur Validierung einer AMP

Werbung

Nur funktionierende Seiten helfen

Wer extra eine AMP Version einer Seite erstellt, muss dabei viele Dinge beachten. Und wie das beim Programmieren so ist, kann immer etwas schief gehen. Da macht es Sinn, die AMP vor der Live-Schaltung zunächst einmal zu testen und zu validieren. Denn niemandem hilft eine AMP, die nicht richtig funktioniert oder nicht richtig rankt.

Validierung in Chrome

Eine Möglichkeit ist es dann, die Seite in Google Chrome zu validieren. Mit der von Google bereitgestellten Browser-Extension kann die Funktionalität der entsprechenden AMP auf Herz und Nieren geprüft werden. So kann jeder Entwickler sicher gehen, dass die Seite auch wirklich alle Chancen des AMP Frameworks ausnutzt und so schnell wie möglich geladen werden kann.

amp chrome

Hier werden eventuell auftretende Fehler farblich dargestellt und in einer übersichtlichen Tabelle beschrieben. Diese können dann Schritt für Schritt behoben werden, bis am Ende eine fehlerfreie und einwandfrei funktionierende AMP Version der eigenen Seite steht.

Validierung per Web Tool

Darüber hinaus gibt es nun auch ein eigenes Tool, mit dessen Hilfe AMP überprüft werden können. Dieses beruht auf einer Open Source, kann also von Entwicklern weiter verbessert werden.

Hier können Webmaster entweder die URL oder den Quellcode per Copy & Paste einfügen und erhalten dann alle wichtigen Informationen. Eine Seite kann den Test entweder fehlerlos bestehen – oder es werden Probleme gefunden, die dann gelb hinterlegt werden. Mit diesen beiden Tools sollte die Validierung von AMP kein Problem mehr darstellen.

amp validiert

Werbung

TEILEN
Die Suchmaschinenoptimierung und das Online-Marketing sind meine Leidenschaft. Als akkreditierter Journalist und Chefredakteur des SEO Portal schreibe ich darüber und als Geschäftsführer der imwebsein GmbH (Online Marketing Agentur) kann ich diese Leidenschaft in der Praxis umsetzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT