Instagram-Nutzer können Reels nicht mehr aus dem Weg gehen. Ob im Feed oder auf der Explore Page – sogar einen eigenen Button hat die Funktion bereits bekommen. Reels erzielen eine hohe organische Reichweite. Mark Zuckerberg hat bereits 2021 mitgeteilt, dass Reels Haupttreiber für Engagement sind. Instagram sorgt mit seinen kommenden Updates dafür, dass Content Creator in Zukunft schneller noch mehr Sichtbarkeit generieren können. Das Unternehmen will wie TikTok und YouTube den Fokus auf Videos legen.

Neue Reels-Features im Überblick:

  • Reels, die vom Feed entfernt wurden, nachträglich wieder hinzuzufügen
  • „Share to Facebook“-Option für Reels
  • Reels und Feed-Beiträge individuell anordnen
  • Highlight to Reel
  • „Auto-Play“-Feature

Details zu geplanten Features

Wie bereits von Feed Posts bekannt, hat der User mit der „Share to Facebook“-Option für Reels bei der Erstellung die Möglichkeit, das Reel sowohl auf Instagram als auch bei Facebook zu teilen. Außerdem ist es demnächst möglich, Reels, die vom Feed entfernt wurden, nachträglich wieder hinzuzufügen. Es wird dadurch machbar, ein Reel in der Story und auch im Feed des Accounts flexibel zu teilen oder zu entfernen. Zudem können Reels und Feed-Beiträge mit einem weiteren geplanten Feature nicht mehr nach Datum, sondern in individuell gewünschter Reihenfolge im eigenen Profil-Feed angeordnet werden.

Instagram hat mit neuen Reels-Funktionen vorgelegt

Schon jetzt aktiv sind die Features „Auto-Play“ und „Highlight to Reel“. Durch das „Auto-Play“-Feature spielen Reels, die im Feed oder in einer Story geteilt werden, automatisch ab, wenn die Story gesehen wird. Mit dem „Highlight to Reel“-Feature können User ihre Story-Highlights in Reels verwandeln. Das hat den Vorteil, dass man bereits bestehenden Video-Content recyceln kann und er in Form von Reels eine größere Reichweite erhält.

Fazit

Es scheint so, als wenn TikTok und YouTube sich warm anziehen müssen. Instagram holt beide Giganten mit seinen attraktiven Features und einfacher Handhabung zunehmend ein. Unternehmen und Marken, die ihre organische Reichweite wie auch ihr Engagement steigern wollen, werden zunehmend auf Reels umsteigen. Die ehemalige Fotoplattform wird es mit weiteren geplanten Features für Reels nicht bei diesen letzten Neuerungen lassen.

 

Bild: Brett Jordan / unsplash.com

 

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here