Neues Ad Label wird nun auch in Deutschland getestet

Werbung

Ein internationaler Test

Google scheint von der Idee, das Ad Label für AdWords Anzeigen etwas unauffälliger zu gestalten, durchaus angetan zu sein. Scheinbar erhofft sich der Konzern dadurch Erfolge im Kampf gegen die Banner Blindness, die Nutzer dazu bringt, beim Erblicken des Ad Labels direkt weiter zu scrollen.

Aktuell ist hier eine Variante im Test, in der die Farbverteilung umgedreht wurde. Der Rahmen und die Schrift sind also grün, der Hintergrund weiß. Damit fällt das Label deutlich weniger ins Auge, da es sich nicht mehr so offensichtlich vom weißen Hintergrund der Suchergebnisseite abhebt.

Vor knapp zwei Wochen berichteten wir von entsprechenden Tests in den USA. Und nun kommt das neue Label auch testweise nach Deutschland. Frank Sandtmann hat uns netterweise folgende Screenshots zur Verfügung gestellt, die ihm bei seinem Monitoring der Suchergebnisse aufgefallen sind:

ad label1

ad label2Dies zeigt, dass die Tests in der englischen Suche zumindest leidlich erfolgreich gewesen sein müssen. Denn sonst würde Google sich sicher nicht die Mühe machen, das Ganze auch noch international zu probieren. Wir dürfen also gespannt sein, ob das Ad Label in relativ kurzer Zeit von orange über grün hin zu größtenteils weiß entwickelt wird.

Da es sich, wie in den Screenshots ersichtlich, damit der URL angleichen würde, würde dies im Hinblick auf bessere Klickzahlen aus Google’s Sicht sicher Sinn ergeben. Es wäre auch nicht verwunderlich, wenn Google irgendwann auch noch den Rahmen weglassen würde, um das Label genau wie die nebenstehende URL aussehen zu lassen.

Werbung

TEILEN
Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

Hinterlasse eine Antwort