Nutzer können die Direct Answers bei Bing bearbeiten

Werbung

Die Community kümmert sich

Wie oft haben die Direct Answers von Suchmaschinen schon für Lacher oder Stirnrunzeln gesorgt! Denn manchmal lebten die Dinosaurier laut Google vor 5000 Jahren oder Karottensaft wurde an gleicher Stelle als das beste Heilmittel gegen Krebs bezeichnet. Das passiert, wenn fragwürdige Seiten als Quelle für dieses Feature genommen werden.

Bei Google ist es dann so, dass man Feedback geben kann. Dieses wird allerdings in den seltensten Fällen direkt in die Antwort eingebaut – vielmehr soll es genutzt werden, um die Algorithmen als ganzes zu verbessern. Diese sollen es durch maschinelles Lernen selbst schaffen, bessere Antworten zu finden.

Bei Bing geht man nun einen Schritt weiter. Neben dem bekannten Feedback Link in der unteren Ecke gibt es nun auch die Option, die Antwort direkt zu verbessern. Und wer auf diesen Link klickt, der kann in einem neuen Feld das einfügen, was er vermisst oder korrigieren möchte.

Bing Answers Verbessern

Bevor man den Vorschlag dann abschicken kann, muss man Mitglied in der Bing Distilled Community werden. Diese besteht aus Microsoft Mitarbeitern und engagierten Nutzern und soll künftig dafür sorgen, inhaltlich starke Direct Answers für alle möglichen Suchanfragen zu liefern. Ein spannender Ansatz, der aber sicher viel Moderationsaufwand erfordern wird.

Werbung

TEILEN
Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

Hinterlasse eine Antwort