Wie oft besucht der Googlebot meine Seiten? Diese Frage treibt viele Websitebetreiber um. Insbesondere wenn sie häufiger neue Inhalte einstellen. Kürzlich wurde die Google Search Console um eine Statistik erweitert, in welcher der Webmaster Informationen zum Crawling seiner Seiten durch den Googlebot einsehen kann.

Wie das Portal SEO Südwest berichtet, werden bei manchen Seiten zurzeit Zahlen angezeigt, die niedriger ausfallen als sie tatsächlich sind. Herausgefunden hat das ursprünglich der Anbieter des SEO-ToolsScreaming Frog“ und berichtete auf Twitter darüber.

Laut Google verhindere momentan ein technisches Problem, dass manche Aufrufe erfasst werden.

Immerhin ist das Problem bei Google bekannt, so dass davon auszugehen ist, dass es in absehbarer Zeit gelöst werden wird. Andere Zahlen, wie die der häufigsten Suchanfragen, den Impressionen und Klicks, sind davon offenbar nicht betroffen – und die sind für Webmaster und SEOs auch viel relevanter.

Google Search Console macht Ärger

Zurzeit hat die Google Search Console auch an anderer Stelle mit technischen Problemen zu kämpfen: Die bei Webmastern beliebte Funktion zur Neuindexierung einzelner Seiten ist seit mehreren Wochen nicht verfügbar.

Wer sie nutzen möchte findet ein kleines Infobanner mit dem Hinweis, dass an einer Lösung gearbeitet werde. Wer eine Seite aktuell zur Neuindexierung anstoßen möchte, muss deshalb auf andere Möglichkeiten zurückgreifen, wie die Aktualisierung der XML-Sitemap.

Bild: Juan Francia / Pixabay.com

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here