Werbung

Onlinemarketing 2015 HochseeangelnMarco Janck ist schon etwas crazy. 🙂 … Aber genau das ist auch sein Konzept! Normal gibt es bei ihm nicht. Als Veranstalter der SEO Campixx probiert er immer wieder etwas Neues aus. Und auch mit seiner Agentur scheint er stets alles etwas anders zu machen. Von seinen Drohnen und Weltallballons will ich jetzt gar nicht erst reden, denn heute geht es um das Onlinemarketing Hochseeangeln 2015.

In Heiligenhafen gab es am 29.8.2015 das OM Hochseeangeln – hier ist nun mein Recap dazu.

Networking anstatt Unterricht

Von Anfang an war klar, dass die Veranstaltung einen Networking Charakter haben wird. Keine Vorträge, sondern das gemeinsame Miteinander und eine besondere “Location”. Ich gebe zu, dass meine Erwartungen ziemlich neutral waren. Ca. 25/30 Leute, ein Ausflug auf hoher See, ich habe mir es schwer vorgestellt das ganze ins Laufen zu bekommen und lag damit selten so falsch.

Ich habe sehr viel aus den einzelnen Gesprächen mitgenommen, mehr als aus mancher Konferenz. Durch die kleine Teilnehmerzahl und auch dadurch, dass ich bereits am Vorabend angereist bin, hatte ich das Vergnügen mit Martin Missfeld, Uwe Hamann, Ivo Kultermann, Christoph Szepanski aka “Die Wimper” , Florian StelznerStefan Rudolph und Anna Pianka (Abakus macht nun auch Social Media) ausführlich sprechen zu können. Es waren noch viel mehr tolle Persönlichkeiten mit an Bord, aber leider reichte die Zeit nicht für ein Gespräch mit jedem.

Die Besonderheit bei diesem Event war aber, dass ich selten so viel gelacht habe wie an diesem Tag. Ich hoffe, die folgende Timeline kann ungefähr vermitteln, wie viel Spaß wir hatten, wenn man sich aber auch bei Facebook das Sharen und Liken mal ansieht, wird deutlich, dass alle Teilnehmer ein Riesenspaß gehabt haben und das lag sicherlich nicht an den “vielen Fischen”, die gefangen wurden. Da ich nicht geangelt habe, habe ich mich etwas mehr auf die Berichterstattung konzentriert.

Die Anreise am Abend davor

Ein wirklich tolles Hotel, das Hotel Meereszeiten, nahm mich gegen 17.00 Uhr und nach 3 1/2 Stunden Anfahrt freudig auf. Nach nur einer Stunde Ruhephase und dem Blick auf unseren Kutter für den nächsten Tag, machte ich mich dann auf zum Vorabendevent. Die Gespräche hier waren besonders intensiv und auch lehrreich für mich, besonders mit Martin und Uwe. Hier habe ich für meine tägliche Arbeit und auch für das SEO-Portal viel mitnehmen können. Das Essen fand im Salzspeicher statt und die Angestellten dort sind sehr freundlich, aber dazu später mehr.

Der Abend ging für einige sehr lang, schaut man sich das eine oder andere Facebookposting an. Abfahrt war um 07.30 Uhr!

Absacker

 

Der Morgen

Voller Erwartung ging es dann auch schon los, nachdem alle pünktlich erschienen. Die ersten Fachgespräche wurden schon vor dem Ablegen gehalten. Einige der erfahrenen Seematrosen hatten Kopfschutz, Brille und Sonnencreme dabei, andere dachten, sie bräuchten es nicht… .

Raue See

Zu Beginn hatten wir leichten Seegang, sodass es zwei Leuten doch zu Beginn der Fahrt nicht so gut ging. Mit Blick auf den Horizont segelten wir also dem ersten Fischgrund entgegen und die Angeln wurden bereits bereitgestellt.

Viele, viele Fische..

…wollten gefangen werden, doch die Ausbeute war zunächst bescheiden. Ein Spot nach dem anderen wurde angefahren und so verbrachten wir fast mehr Zeit auf dem Meer zu tuckern, als zu angeln.

Unsere TourDie Ausbeute

Da sich die Ausbeute in Grenzen hielt, beschlossen die motivierten Angler sich Bad Angel Methoden anzueignen… .

Bad-Angeln 2.0

Streng geheime Literatur des Dealers Rute & Rolle wurde verteilt und sollte zusätzliche Tricks für den Fang bringen. Auch fragwürdige Methoden wie das Anlocken der Fische mit Blut wurden probiert und die Köder schimmerten nur so in den grellsten Farben… .

Doch man musste schon sehr genau hinsehen…Martin sucht Fischeum den großen Fang zu entdecken.
Magere AusbeuteDer Abschluss

Gut gelaunt und mit wenig Fisch fuhren wir dann Richtung Festland, um den Abend wiederum im Salzspeicher ausklingen zu lassen. Hier könnte man fast meinen, dass Marco den Kellner als Event engagierte. Nur wer dabei war, kann diese Situationskomik wirklich verstehen. Ich glaube ihr hört, wie viel Spaß wir hatten.

AbschlussFazit

Team OM Hochseeangeln 2015

Selten so viel Spaß gehabt bei einem Event und trotzdem richtig viel für mich persönlich mitgenommen. Vielen Dank an Marco und Stefan, die das Ding hier echt gut geschaukelt haben und ich hoffe auf eine Wiederholung 2016. Wer von Euch organisiert das Team Event zu unserem Kellner :)?

Weitere Recaps:

blurithmics.de/om-hochseeangeln.html

tagseoblog.de/recap-vom-om-hochseeangeln-bilder

abakus-internet-marketing.de/blog/recap-onlinemarketing-hochseeangeln-in-heiligenhafen-am-29-08-2015

heinertappe.com/linkbaiting-auf-dorsch-mein-recap-vom-seo-hochseefischen/

Werbung

TEILEN
Die Suchmaschinenoptimierung und das Online-Marketing sind meine Leidenschaft. Als akkreditierter Journalist und Chefredakteur des SEO Portal schreibe ich darüber und als Geschäftsführer der imwebsein GmbH (Online Marketing Agentur) kann ich diese Leidenschaft in der Praxis umsetzen.

4 KOMMENTARE

  1. Team München fühlt sich etwas mitverantwortlich für Stefans Schicksal!
    Wir entschuldigen uns hiermit offiziell, geloben aber keinerlei Zurückhaltung im nächsten Jahr 🙂
    Es war ein sehr geiles Event, auch wenn die Ausbeute hätte besser sein können. Aber das kann sich ja im nächsten Jahr ändern! Auch hier nochmal Danke an Marco, Stefan und alle Sumago Jungs, die dieses Event möglich gemacht haben!

  2. Hi Michael,

    danke für den schönen Post und das geniale Video. Schön, dass wir uns persönlich kennenlernen und unterhalten konnten. Hat viel Spaß gemacht. Freue mich auf das nächste mal.

    Viele Grüße
    Uwe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT