Personen aus der Szene: Kai de Wals

Werbung

In unserer Reihe Personen aus der Szene” stellen wir euch regelmäßig Persönlichkeiten vor, die in Eurer Übersicht nicht fehlen sollten. Diese Menschen bringen die Szene wirklich voran und überzeugen mit spannenden Ideen und interessanten Insights.

Heute geht es um: Kai de Wals

seo-portalHallo Kai und vielen Dank, dass du dir die Zeit für ein Interview nimmst. Wir kennen dich vor allem als sehr aktiven SEO/SEA auf Facebook, der sich dort in viele Debatten einschaltet und diese voranbringt. Aber stelle dich doch bitte mal den Lesern vor, die dich noch nicht kennen.

kai de wals7Mittlerweile bin ich fast 49 Lenze alt, in der schönen Rattenfängerstadt Hameln geboren und lebe mittlerweile seit 14 Jahren in Hessen. Mitte der 90er bin ich mit dem Internet in Berührung gekommen und dadurch nach und nach auf den Bereich Suchmaschinenoptimierung (wenn man es damals schon so nennen konnte) aufmerksam geworden.

Nachdem ich bei einigen renommierten Unternehmen als Head of SEA/SEO gearbeitet habe und dort als Abteilungsleiter Teams zwischen 4-12 Kollegen leiten durfte, habe ich mich 2013, nach langer Überlegung, entschieden den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Im Laufe der Jahre hat sich Google AdWords (2002 in Deutschland gelauncht) nach und nach zu meiner Lieblingswerbeform entwickelt. Aus diesem Grund liegt der Fokus von SUMAFA zu 90% bei Google AdWords & Co.

seo-portalWas waren denn gerade in den frühen Jahren, bevor man es dann Suchmaschinenoptimierung nennen konnte, deine liebsten Spielfelder? Und was hast du damals gelernt, dass dir noch heute bei der Arbeit hilft?

kai de wals8Puuh jetzt fordert ihr aber meine Synapsen 🙂 Das Eine “liebste” Spielfeld gab es für mich nicht, es wurde vieles ausprobiert und versucht umzusetzen. Besonders angesagt waren Flash-Sites und jede Menge animierte GIFs, die mich aber damals schon genervt haben. Ganz interessant fand ich, die “Anfänge” von CSS mitzuerleben. Obwohl die Cascading Style Sheets kaum von gängigen Webbrowsern vollständig umgesetzt wurden.

Bis 1999 gab es Google noch nicht und die Websites mussten bei Suchmaschinen, wie z.B. WebCrawler, Lycos, Alta Vista, Yahoo etc.  eingereicht bzw. angemeldet werden. Um Websites “gut” Ranken zu lassen reichte früher oftmals Keyword-Stuffing im Meta-Tag. Gelernt habe ich, das sich die Technologien, die Herangehensweisen sowie das Wording in der Branche sehr schnell ändern und man nicht zwingend auf jeden Mainstream aufspringen muss/soll. “Was heute noch aktuell ist, ist morgen schon überholt”. Andererseits muss man in dem Metier immer up-to-date und flexibel sein, denn gerade in unserer Branche galoppiert die Technik oftmals dem Reiter davon.

seo-portalWie gehst du persönlich diesen Spagat an? Wartest du bei Neuerungen erst einmal ab, bevor du sie flächendeckend einsetzt? Oder testet du sie auf kleinen Projekten? Denn oft setzen sich ja auch Dinge durch, mit denen keiner gerechnet hätte – während groß angekündigte Features im Sand verlaufen.

kai de wals3Spagat ist genau das richtige Wort 🙂 Da SUMAFA größtenteils im SEA-Bereich (Google AdWords) tätig ist, beziehe ich mich primär darauf. Abwarten ist nicht so mein Ding! Wurden neue Features gelauncht und sind sie in den jeweiligen Accounts verfügbar, werden diese nach je Sinnhaftigkeit auch angewendet – Stichwort: First-Mover. In der Regel geschieht das bei allen Projekten, aktuell z.B. die relativ neuen ETAs und Kampagnengruppen.

Apropos groß angekündigte Features; Google hat ja vor einiger Zeit, die komplette Überarbeitung des AdWords-UI angekündigt. Dadurch bedingt, das ich einer von weltweit 60 Top-Contributern in der AdWords Community bin und bei Google eine NDA unterschrieben habe, bekomme ich – oftmals schon im Vorfeld – Infos über neue Features o.ä. Zudem werden Beta-Version ggf. früher freigeschaltet oder man wird Beta-Tester. Durch meinen TC-Status wurde uns das neue Interface (Alpha-Version) bereits auf der diesjährigen Global TC-Summit in Dublin von Google live vorgestellt. Hier kann ich persönlich nur sagen, absolut genial 🙂 Bin gespannt wie es nach Einführung angenommen wird!?

Mein Standpunkt: “Feature(s) hin oder her, groß oder klein, man muss diese richtig anwenden können”.

seo-portalWie hat es sich denn ergeben, dass du Top Contributor geworden bist? Weil es ist doch sicher sehr zeitaufwendig, sich in den Foren so hervorzutun?

kai de wals6Angefangen hat es mit einer Frage, die ich zu AdWords hatte. Dann habe ich festgestellt, das ich viele der gestellten Fragen beantworten bzw. hilfreiche Infos, Tipps etc. dazu geben konnte. So bin ich im Laufe der Zeit auf unterschiedlichen Systemen/Plattformen, auf mittlerweile über 20.000 Antworten gekommen. 2008 wurde ich von Google aus Mountain View angerufen und gefragt, ob ich AdWords Top-Contributer werden möchte – ich habe Dankend angenommen. Mittlerweile bin ich über 10 Jahre aktiv in der AdWords Community und stolz darauf, Teil der AdWords-Community zu sein sowie diesen TC-Status, der nicht durch Prüfungen, Tests o.ä. zu erhalten ist, inne zu haben.

Ja, es ist sehr zeitintensiv. Folgend mal ein paar Community-Statistiken zu mir, seit Einführung der neuen bzw. aktuellen Plattform im Februar 2012:

  • 65.839 gelesene Nachrichten
  • 2.788 Antworten
  • 420 als Lösung gekennzeichnete Antworten
  • 235.951 Minuten online
  • 510 Kudos

Nach wie vor macht es mir halt einfach Spaß. Ich möchte anmerken, das ich noch kein deutsches Forum gesehen habe in dem so ein guter Umgangston, eine so hohe Qualität sowie eine so kurze Reaktionszeit vorhanden sind.

seo-portalEs ist ja auch wirklich lobenswert, wie in den Google-Foren Nutzer anderen Nutzern helfen. Sicher hat sich der TC-Status für dich auch beruflich schon positiv ausgewirkt, da du mit vielen unterschiedlichen Fällen konfrontiert wirst und viele Neuerungen im Voraus kennenlernst. Aber hast du z.B. auf diesem Weg auch schon einmal Kunden oder neue Mitarbeiter/Kontakte gewonnen?

kai de wals5Nutzer helfen Nutzern – hier profitiert/lernt jeder von jedem, ganz gleich ob Anfänger oder Profi. Zudem gibt es ja nicht nur die eine Herangehensweise in AdWords, sondern viele unterschiedliche Möglichkeiten (7+3, 8+2, 6+4 alles ergibt 10). Jeder hat da seinen eigenen Workflow. Letztendlich zählt die Performance, also was hinten raus kommt. Mein primäres Ziel in der AdWords Community ist und war es schon immer, Fragenden bestmögliche Antworten, Hilfestellungen & Tipps zu geben. Im Laufe der Jahre wurden dadurch bedingt auch Kunden gewonnen.

seo-portalMan merkt ja, dass du gerne in der Community aktiv bist. Nicht nur als Top Contributor, aber zum Beispiel auch bei Facebook. Hat sich das mittlerweile als fester Bestandteil deines Arbeitsalltags etabliert? Oder bist du auch privat viel in den Netzwerken unterwegs, um Leuten zu helfen und in Diskussionen zu lernen? Und was ist dein liebster Kanal, um solche Diskussionen zu führen?

kai de wals9Es macht mir halt einfach Spaß 🙂 Wenn man in der Branche arbeitet, gehören die sozialen Kanäle nun mal dazu. Grundsätzlich dient Facebook mir eher als “branchenspezifischer” Newsticker. Sicherlich beteilige ich mich an der einen oder anderen Diskussion z.B. in der “SEA FAQ” Facebookgruppe, hier versuche ich ebenfalls, hilfreiche Antworten zugeben. Einen Lieblingskanal habe ich nicht und privat bin ich eher weniger in Netzwerken unterwegs.

 

seo-portalWie sieht es denn mit dem persönlichen Kontakt in der Szene aus? Bist du gerne auf Konferenzen unterwegs, und wenn ja: Auf welchen und warum?

kai de wals1Im Laufe der Jahre bauen sich zahlreiche persönliche Kontakte auf, einige vertiefen sich und es entsteht ggf. ein freundschaftliches Verhältnis daraus. Andere werden online aufrechterhalten und man trifft sich auf Konferenzen/Stammtischen, hält Smalltalk und tauscht sich aus, weitere verlaufen im Sand. Früher war ich viel auf Konferenzen unterwegs, in den letzten Jahren habe ich das jedoch extrem runtergefahren. Es gibt drei Konferenzen die ich jedes Jahr fixe, da diese für mich relevant sind.

  • Google AdWords TC-Summit – Mountain View, Dublin, Wroclaw, Hamburg
  • SEA-Camp – Jena
  • SMX – München

Weitere Konferenzbesuche entscheide ich spontan.

seo-portalUm mal auf dein Spezialgebiet zurückzukommen. Was sind denn für dich die drei wichtigsten AdWords Trends, auf die man in den kommenden Monaten achten sollte?
kai de wals4

Mit Trends ist das immer so eine Sache, ich halt mich da eher zurück. Die Glaskugel habe ich schon vor Jahren eingemottet 🙂

Da ihr danach fragt, folgende:

  1. Video Ads
  2. AdCopy-Strategie
  3. Mobile Ads
  4. Script-Automatisierung
  5. Google Shopping

seo-portalNa das sind doch einige Denkanstöße. Lieber Kai, noch einmal vielen Dank, dass du dir die Zeit für ein Gespräch genommen hast. Das letzte Wort gebührt natürlich dir, was möchtest du unseren Lesern noch mitteilen?

kai de wals2Folgt dem SEO-Portal, es lohnt sich!

Werbung

TEILEN
Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich mich im April 2015 der imwebsein GmbH angeschlossen. Im Bereich Online-Marketing war ich zuvor für einige politische und sportliche Organisationen tätig - und unterstütze einige von ihnen immer noch im Ehrenamt. Ich freue mich auf einen regen Austausch, vor allem auf unserem neuen SEO-Portal!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT