Personen aus der Szene: Mareike Doll

Werbung

In unserer Reihe Personen aus der Szene” stellen wir euch regelmäßig Persönlichkeiten vor, die in Eurer Übersicht nicht fehlen sollten. Diese Menschen bringen die Szene wirklich voran und überzeugen mit spannenden Ideen und interessanten Insights.

Heute geht es um: Mareike Doll

SEO-Portal Bild

Hallo Mareike und vielen Dank, dass du dir die Zeit für das Interview nimmst. Du bist 31 Jahre alt, arbeitest bei lunapark in Köln und wohnst in Bonn. Ich sehe dich auf so ziemlich jeder wichtigen Konferenz – und dennoch liest man relativ wenig von dir. Das wollen wir heute ändern. Kannst du dich unseren Lesern daher nochmal kurz vorstellen bitte 🙂

Mareike DollIch bin SEO Consultant und Online-Redakteurin und inzwischen seit 4 Jahren im SEO Bereich tätig. Mit SEO in Berührung gekommen bin ich über eine Stelle als Online-Redakteurin in einer SEO Agentur in Sankt Augustin (SEOPT), in der ich vor allem suchmaschinenoptimierte Texte geschrieben und Konzepte für Content Bereiche auf Websites erstellt habe. Um mehr Einblick in die technischen Bereiche der Suchmaschinenoptimierung zu erhalten, bin ich dann zu lunapark gewechselt. Mein Fokus liegt jetzt zwar immer noch im Bereich Content – ich leite zum Beispiel unseren Agentur Blog – aber ich mache auch allgemeine SEO Audits, entwickle SEO Strategien und betreue Website Relaunchs.

SEO-Portal BildMareike, wir haben in der SEO Szene doch relativ wenig präsente Frauen in der Öffentlichkeit. Auch du bist ja eher im Hintergrund, obwohl du auch schon einmal hier und da interne und kleine Vorträge hältst. Wieso wird den Männern hier so viel Platz eingeräumt? Ich vermisse bei uns in der Branche etwas die weibliche Gunst, so etwas spiegelt sich dann auch in der Top 100 Influencer Liste wieder, die von Männern dominiert wird.

Mareike DollIch glaube nicht, dass das ein Phänomen der SEO Branche ist. Auch überall anders gibt es verhältnismäßig wenig Frauen in Führungspositionen. Vielleicht sind Männer tendenziell eher auf ihre Karriere fixiert, während Frauen dann doch eher an Familiengründung denken? Möglich, dass wir unsere traditionellen Rollenverteilungen noch nicht ganz überwunden haben 😀

Ich habe bisher nicht die Erfahrung gemacht, dass die SEO Branche in irgendeiner Form frauenfeindlich ist oder es Frauen besonders schwer macht, hier Fuß zu fassen. Teilweise wird man nicht richtig ernst genommen, wenn man dann aber mit Fachwissen überzeugen kann, ändert sich das aber auch.

SEO-Portal BildDa gebe ich dir recht, das Problem ist sicherlich nicht nur in der SEO Szene so. Dennoch ist es schon so, dass ich von SEO Eventveranstaltern höre, dass sie händeringend nach weiblichen Speakern suchen, aber einfach keine finden. Wo es Frauen in der freien Wirtschaft also schwer haben, nach oben zu kommen, ist es hier so, dass es anscheinend kaum Frauen gibt, die nach oben wollen…

Nehmen wir dich einmal als Beispiel. Fundiertes Fachwissen, immer wieder gute Publikationen auf Eurem Blog, aber ansonsten doch eher zurückhaltend mit wenig Außendarstellung. Wäre es für dich nicht spannend, auch mal die großen Bühnen der SEO Events zu betreten?

Mareike Doll

 

Klar wäre das spannend. Bisher habe ich mich aber noch nicht getraut. Vielleicht ändert sich das in der Zukunft.

 

 

 

SEO-Portal BildNun zum Anfang bietet sich da ja immer die Campixx an 🙂 Wäre jedenfalls schön, auch mal auf den Bühnen was von dir zu hören. Das Lesen verspricht ja schon eine Menge. Du machst ja sehr viel mit Content und leitest jetzt ja bei dir auch den Agentur Blog. Sehr viele Webmaster haben gerade mit dem Content Bereich Probleme, wie sollten Sie hier vorgehen? Was bedeutet für dich guter Content?

Mareike DollPauschal lässt sich das nicht beantworten. Was guter Content ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab, z.B. von der Zielgruppe, dem Kanal, über den er veröffentlicht wird, und dem Ziel, das mit ihm verfolgt wird. Inhalte, die dazu bestimmt sind, das Vertrauen zu einer Marke zu stärken, müssen ganz andere Voraussetzungen erfüllen als Inhalte, die Leads generieren sollen. Inhalte, die auf Facebook erfolgreich sind, funktionieren nicht automatisch auch über die Google Suche.

Bei der Planung und Produktion von Content sollten daher diese Faktoren immer berücksichtigt werden. Ich denke, dass dies vielen Webmastern noch schwer fällt oder ihnen zu aufwändig erscheint. Dabei ist es am Ende sehr viel zielführender, wenn man zunächst eine Strategie ausarbeitet und darauf aufbauend Inhalte erstellt. So werden Ressourcen nicht unnötig verschwendet und auch die Erfolgsmessung ist sehr viel einfacher, wenn man zunächst Ziele definiert.

SEO-Portal BildViele Leser fragen immer, wie Sie den auf gute Content Ideen kommen sollen. Als Beispiel wird dann immer ein Shop genannt. Hier kommen dann Aussagen wie: “ Das Produkt xyz ist nun mal genau so, wie der Hersteller es beschreibt. Was soll ich noch anderes dazu sagen?” Ihnen fällt es oftmals schwer, auch abseits von den Produkten, Themen zu erschließen und damit Content zu schaffen, der dann auch einer “Verlinkung” würdig ist. Welche Tipps kannst du den Lesern im Bereich der Ideenfindung zum Content mit den auf den Weg geben?

Mareike DollWichtig bei der Findung neuer Themen ist es, sich in den Nutzer hinein zu versetzen. Ich stelle mir immer die Frage, in welcher Situation sich ein Nutzer befindet, wenn er das Produkt kauft, und welche Informationen abseits der konkreten Artikelbeschreibung für ihn nützlich sein oder ihn interessieren könnten. Ein Nutzer, der nach einem neuen Fernseher sucht, möchte vielleicht wissen, was der Unterschied zwischen Plasma- und LCD-Geräten ist, was es mit den Energie-Labeln auf sich hat oder wie groß sein Fernseher sein darf, damit er das ideale Bild hat. Aber auch mit Inhalten, die nicht direkt etwas mit dem konkreten Produkt zu tun haben, kann man potenzielle Kunden erreichen. Für einen Online-Shop, der Kameras anbietet, sind zum Beispiel Fotografie-Tutorials oder Tipps zur Bildbearbeitung interessant.

Bei der Content Erstellung sollte dann immer die konkrete Situation im Auge behalten, in der sich der Nutzer befindet, wenn er nach Informationen sucht, und die Inhalte genau darauf ausgerichtet werden.

SEO-Portal BildDas sind ja schon mal gute Ansätze. Würdest du für jede einzelne Seite individuelle Texte schreiben?Oder empfiehlst du hier, nur auf die Kategorien zu gehen? Oftmals haben Shops ja mehrere tausend Seiten, was dann die individuelle Betextung schwer macht.

Mareike DollDas kommt darauf an, wie wichtig ein Produkt ist und wie viel Informationsbedarf dazu besteht. Es macht schon Sinn, hier bestimmte Produkte zu priorisieren und für diese individuelle Inhalte zu erstellen. Unterscheiden sich Produkte einer Kategorie lediglich in der Farbe, ist es eventuell sinnvoller, nur die Kategorieseite mit Inhalten zu füllen. Das hängt immer vom Produkt ab.

Aber Inhalte müssen nicht unbedingt nur auf Produkt- und Kategorieseiten platziert werden. Über einen Ratgeberbereich oder einen Blog lassen sich häufig noch ganz neue Nutzer ansprechen.

SEO-Portal BildJa da hast du natürlich recht, gerade Ratgeber ziehen eigentlich in allen Bereichen. Ich danke dir auf jeden Fall, dass du dir die Zeit für das Interview genommen hast. Wenn die Leute mehr von dir erfahren wollen, wo kann man dich treffen, oder wo dir im Web folgen?

Mareike Doll

 

Am besten erreichen kann man mich über Facebook (https://www.facebook.com/mareike.doll.39) oder Twitter (https://twitter.com/MareikeDoll). Und sonst einfach mal auf Konferenzen ansprechen  😉

Werbung

TEILEN
Die Suchmaschinenoptimierung und das Online-Marketing sind meine Leidenschaft. Als akkreditierter Journalist und Chefredakteur des SEO Portal schreibe ich darüber und als Geschäftsführer der imwebsein GmbH (Online Marketing Agentur) kann ich diese Leidenschaft in der Praxis umsetzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT