Recap: Conversion Roadshow 2019

Die dritte Conversion Roadshow fand am 09. Mai 2019 im RheinEnergieSTADION statt. Bei der Tageskonferenz geht es rund um das Thema Conversion-Optimierung. Auch dieses Jahr durften wir wieder dabei sein und möchten Euch mit unserem Recap daran teilhaben lassen.

Der Begriff „Conversion-Optimierung“ umfasst alle Maßnahmen, die zur Steigerung der Conversions (festgelegte Zielaktionen) führen.

Die Conversion Roadshow war wie im vergangenen Jahr ein spannendes Event mit abwechslungsreichen Themen. Die Fachvorträge wurden auf zwei Bühnen von Experten der Branche und Vertretern bekannter Unternehmen gehalten und waren durch ihren Praxisbezug sehr interessant.

Karl Kratz hat die Konferenz mit seinem inspirierenden Vortrag „Die Kunst der digitalen Inszenierung“ begonnen. Die Hauptaussage seines Vortrags war, dass Wert im Kopf des Betrachters entsteht. Immer wieder kam die Frage auf: „Wie würde X mein Angebot inszenieren?“. Die Zuhörer sollten sich überlegen, wie ein Regisseur oder ein Künstler ein Produkt oder eine Website inszenieren würde.

Was künstliche Intelligenz (KI) für E-Commerce Experten bedeutet, haben uns Tina Nord (EyeEm) und Kathleen Jaedtke (HubSpot) nähergebracht. Wenn von KI gesprochen wird, redet man von maschinellem Lernen. Maschinelles Lernen ist eine Kombination aus Statistik und Programmieren: Muster erkennen und darauf basierend kalkulieren. Im Vortrag wurde über die Entwicklungen von KI in 2018 und 2019 gesprochen.

Entwicklungen in 2018: Automatisierung, Ethik, Frauen und KI, KI Weltherrschaft

Entwicklungen in 2019: Politik, EQ (emotionale Intelligenz), Transparenz, Umweltschutz

Andreas Lechelt von ProvenExpert hat Remo Fyda, der leider verhindert war, bei seinem Vortrag über Kundenbewertungen in der Customer Journey vertreten. Eingeleitet wurde der Vortrag mit dem Zitat von Philosoph Publilius Syrus: „Ein guter Ruf ist wertvoller als Geld“. Nur jedes zehnte Unternehmen nutzt Bewertungen aktiv. Dabei können Bewertungen zu einer Steigerung der Conversion Rate von bis zu 270 Prozent führen. Es wurde von drei Mythen über Bewertungen gesprochen, welche wir ganz schnell vergessen sollten:

  1. Bewertungen kommen von alleine
  2. Angst vor Kontrollverlust
  3. Angst vor schlechten Bewertungen

Bernd Lynen (T-Systems) hat in seinem Vortrag „Customer Experience trifft Conversion“ von emotionaler Kundenbindung durch Mehrwerte gesprochen. Erfolg wird nur durch permanentes Befassen mit der Optimierung der Touchpoints (z.B. Social Media, Produkt, Service, Support) erreicht.

Das Thema Personalisierung war wie im letzten Jahr stark vertreten. Unter anderem hat Michael Witzenleiter von kameleoon die 4E-Methode vorgestellt:

  1. Einstellen: Verhalten und Kontext des Besuchs. (Heiße Daten: Verweildauer, Herkunft, Besuchsfrequenz etc.; Kalte Daten: soziodemographische Kriterien)
  2. Erfassen: Tracking der Besucherdaten
  3. Erkennen: Wie gehe ich mit den Daten um? (manuelles Clustering oder AI)
  4. Erobern: Aktionen, Gutschein-Angebote, Dringlichkeitsbotschaften (abhängig vom eigenen Ziel und der Conversion-Wahrscheinlichkeit des Besuchers)

Zudem gab es unter anderem auch Vorträge zu den Themen Google Analytics, Content Performance, Verknüpfung der digitalen Welt (online & offline), SEO für transaktionale Keywörter sowie Nudging.

Neben den Fachvorträgen wurden Aussteller (z.B. XOVI, LEAP/, PageRangers), Pausen für Networking und Essen, und zum Ende hin Tipps von den Digital Cousins & Co für Websites der Besucher geboten. Zum Abendprogramm gehörten Musik, Kölsch und Leckereien in einer lockeren Atmosphäre.

Die Conversion Roadshow 2019 hatte spannende Themen auf Lager und wir konnten einige Tipps und Tricks mitnehmen. Wir freuen uns schon auf die nächste Conversion Roadshow – dann unter dem Namen konversion.digital!

Hinterlasse eine Antwort