Recap: SEO Campixx 2018

Bereits zum zehnten Mal fand dieses Jahr die SEO Campixx statt. Es zog erneut viele Branchenexperten und Interessierte nach Berlin an den Müggelsee.

Mit dem SEO Portal waren wir zum ersten Mal live vor Ort und konnten Teil dieses großartigen Events sein. Hier schildere ich Ersteindrücke und rückblickende Gedanken zur Campixx 2018.

Auf der Campixx wird neben interessanten Vorträgen und einem unterhaltsamen Begleitprogramm auch eine ideale Möglichkeit geboten, zwei Tage lang im direkten Austausch mit anderen SEOs zu stehen und neue Bekanntschaften zu knüpfen. Die großzügigen Pausen boten genügend Raum für ausgelassene Gespräche und Einblicke.

Der Vortragsplan war prall gefüllt und die Auswahl damit umso schwerer, an welcher der bis zu 12 parallel stattfindenden Präsentationen man teilnimmt. Da konnte auch die Erkältungswelle, die ein paar Ausfälle zu verschulden hatte, keine Abhilfe schaffen.

Die Campixx startete am Donnerstag, den 01.03.2018, mit einer frühen Begrüßung und Einführung des Initiators Marco Janck persönlich.

Die folgende Keynote von Roland Kahlert brachte sehr wissenschaftlich das Thema Emotionsanalyse näher. Er griff dabei viele Teile seiner Arbeit „Automatisierte Vorhersage von Benutzerreaktionen auf Facebook“ auf.

Von da an musste man sich entscheiden, welche Sessions man besuchte. Durch die große Auswahl, die ein oder andere Überziehung von spannenden Präsentationen und Diskussionen sowie dem Austausch zwischen den Vorträgen konnte man leider nur an wenigen der durchweg interessanten Präsentationen teilnehmen. Vom Umfang war für jeden etwas dabei. Von technischen SEO-Spezialisierungen, bis hin zum Social Media-Marketing.

Der erste Vortragsblock führte mich zu Michael Kohlfürst, der sehr anschaulich in einer Live-Demonstration die optimale Nutzung von XING präsentierte. Thematisch wurden selbst Laien abgeholt und vertieft der Aufbau und die Pflege des Profils im sozialen Netzwerk dargestellt.

Im darauffolgenden Showcase zeigte Dennis Hermsmeier von Mittwald, wie man mit wenigen Klicks – zumindest auf einer sehr rudimentären Bootstrap-Template-Seite – den Google Pagespeed 100/100 erreicht. Hier wurde einsteigerfreundlich die Nutzung von Google PageSpeed Insights demonstriert und wie man die aufgelisteten Issues behebt. Für erfahrene Webdesigner und SEOs sicherlich eher leichte Kost.

Sebastian Erlhofer von Mindshape konnte in seiner Präsentation aufschlussreiche Methoden der Mitarbeiterführung und deren Umgang darstellen. Er lieferte interessante Einblicke in das Kölner Unternehmen und ging ausführlich auf Fragen der Zuschauer ein.

In einem bis auf die letzten Stehplätze überfüllten Raum präsentierte Niels Dahnke das spannende Thema Linkstrukturen sehr ausführlich. Er zeigte anschaulich, wie wichtig eine passende Verlinkung zwischen den einzelnen Seiten ist und worauf man dabei achten sollte.

Direkt im Anschluss präsentierte Malte Landwehr von Searchmetrics seine Beobachtungen von Nischen-Rankingfaktoren. Er zeigte Zusammenhänge von branchentypischen Website-Faktoren auf und wies auf eine mögliche Suchmaschinen-beeinflussende Nutzererfahrung hin.

Mit dieser interessanten Präsentation neigte sich der aufschlussreiche und informative erste Tag dem Ende. Zum Abschluss wartete noch ein Abendprogramm auf alle Besucher und Teilnehmer.

Während draußen Minusgrade den Müggelsee zum Gefrieren brachten, wurde drinnen ausgelassen gefeiert. Das Abendprogramm überzeugte durch ein unterhaltsames Programm und viele Aktivitäten rund um den Saal. Hier wurde noch bis spät in die Nacht zum Genre-Mix der Band getanzt.

Tag zwei begann vormittags mit einer überzeugenden Präsentation von Sammy Zimmermanns zu Amazon Echo SEO. Sammy demonstrierte mit Alexa die hervorragenden Möglichkeiten, die Voice Search und Amazon Echo Skills bieten. Hier sehen wir ein enormes Potenzial für die Zukunft. Vor allem mit stets steigender Verbreitung von Amazon Echo und Co.

Thomas Mindnich zeigte anschließend in einer sehr unterhaltsamen Präsentation, welchen Einfluss Content hat und welche Top 5 Fehler man bei seinen Inhalten strukturell vermeiden kann.

Gut strukturiert war auch Patrick Pape von Morefire. Er zeigte in seinem Vortrag „Aufbau organischer Reichweite und die Interpretation der richtigen Kennzahlen“ anhand von Beispielen und des eigenen Kanals, worauf man beim Marketing von YouTube achten sollte.

Viel erhofft hatte ich mir von Fili Wiese. Er stellte in seinem sehr reduzierten Vortrag „Linkbuilding 2018“ vor. Die Kernaussagen der stark präsentierten, jedoch inhaltsarmen Präsentation, waren das Backling Profil zu bereinigen und den Fokus auf convertierbare Traffic-Links zu setzen.

Im Anschluss mussten wir leider bereits zum Flughafen aufbrechen und den Heimweg antreten.

Abschließend muss gesagt werden, dass es neben den beschriebenen Vorträgen noch viele weitere interessante Präsentationen gab. Die Auswahl hier beschränkt sich selbsterklärend auf die von mir besuchten Vorträge. Durch das breite Programm ist natürlich für jeden etwas dabei, doch leider entgeht einem so offensichtlich auch die ein oder andere spannende Präsentation.

Alles in allem lässt sich allerdings festhalten, dass die Campixx gerade mit seiner breiten Auswahl an hochkarätigen Speakern überzeugen konnte. Das wichtigste allerdings sind die Menschen vor Ort und der Austausch untereinander. Ein durchweg gelungenes Event für Branchen-Betroffene. Wir sind definitiv auch nächstes Jahr wieder mit dabei!

Weitere Recaps anderer Campixx-Teilnehmer:

3 KOMMENTARE

  1. Hey Nils, danke gür die positive Erwähnung. Die Hespräche mit Dor un Sönke aif dem Flur waren echt inspirierend. Ihr macht einen tollen Job mit dem SEO-Portal.

Hinterlasse eine Antwort