Indexierung einzelner URLs weniger wichtig als Gesamtperformance der Website

John Müller erklärte erst jüngst in einem Twitterpost, dass oft viel zu viel Fokus auf die Indexierung einzelner URLs einer Website gelegt werde, jedoch die Qualität der gesamten Website nicht genau genug betrachtet wird.

Dadurch könnten nämlich essentielle Fehler übersehen werden, während nicht jeder Fall einer nicht indexierten Unterseite ein großes Problem darstelle.

https://twitter.com/JohnMu/status/1288446257279766528

Lange Ladebildschirme lieber vermeiden

Auf eine Nutzerfrage auf Twitter an John Müller, in der es um Loading Screens geht, also Ladebildschirme, welche vor dem Auftauchen des Contents gezeigt werden, antwortete Müller, dass lieber direkt der Content gezeigt werden sollte. User unnötig warten zu lassen durch aufwendig gestaltete Ladebildschirme wäre wenig zielführend. 

https://twitter.com/JohnMu/status/1287288229549543424

Neue Icons bei Google My Business

Wer bei Google My Business unterwegs ist, hat sicherlich schon den Bereich „Attribute“ entdeckt. Je nach Unternehmen lassen sich dort verschiedene, zur Verfügung gestellte Attribute anklicken. Sei es „Online-Kurse“, oder „Von Frauen geführt“ bis zu „Nimmt neue Patienten auf“ und „LGBT-freundlich“, also Informationen, welche für manche User von gewisser Entscheidungskraft einhergehen.

Google hat nun, vorerst im amerikanischen Raum, passende Icons und neue Attribute hinzugefügt. Nun kann ein Unternehmen angeben, dass es von POC (People of Colour) und/oder Kriegsveteranen geführt wird. Ob und inwieweit dies auch in anderen Ländern ausgerollt wird, bleibt abzuwarten.

https://www.seroundtable.com/google-my-business-adds-black-owned-attribute-29866.html

Bild: Martin Castro / Unsplash.com

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here