Anpassung des Datums sorgt für positiven Effekt

Tatsächlich wurde letzte Woche seitens Google bestätigt, dass die Anpassung des Datums eines Artikels einen positiven Effekt für eine bessere Platzierung haben kann. Dies war ein Thema im vergangenen Google Webmaster Hangout. Normalerweise ist es vielen Nutzern und Websitebetreibern eher ein Dorn im Auge, wenn bei bestimmten Seiten ohne gleichzeitige Aktualisierung ihres Inhalts einfach nur das Datum angepasst wird, um weiter vorne in den Platzierungen aufzutauchen. 

Laut John Müllers Aussage wird so etwas auch intern an ein Team weitergeleitet, das solche Fälle genauer untersucht. Ansonsten schlägt er auch vor, bei solchen Manipulationen Screenshots und URLs an ihn weiterzuleiten.

https://www.seo-suedwest.de/6120-google-bestaetigt-die-manipulation-des-datums-von-artikeln-kann-sich-positiv-auswirken.html

Ständig mehr Content ist nicht automatisch besser

In der aktuellsten Folge des „SEO Mythbusting“ von Google geht es um das Thema „Content“. Viele Ratgeber empfehlen, regelmäßig neue Inhalte zu posten, aber irgendwann fallen einem vielleicht keine wirklich relevanten Themen mehr ein und man neigt dazu, öfter eher inhaltsleeren Content oder Wiederholungen zu generieren. Und genau dann sollte man sich überlegen, ob es sich überhaupt lohnt, solche Inhalte zu produzieren, die Zeit kosten. Im Video erklärt Martin Splitt, dass es hierbei auf die Art der Website ankommt und ob überhaupt regelmäßig neue Inhalte notwendig wären.

Dabei sollte man schauen, welche Seiten Impressionen ohne Klicks vorliegen haben. Gegebenenfalls sollte man anhand dieser ersten Übersicht schauen, welche Seiten ein Update benötigen oder bestenfalls ganz entfernt werden sollten.

Zudem erwähnte er auch, ähnlich wie John Müller bereits einige Male zuvor auf Twitter, dass die Wortanzahl nicht viel über die Relevanz eines Textes aussage. Bestimmte Themen lassen sich in weitaus weniger Worten gut erklären als in riesigen Texten, in denen das Thema mehrmals wiederholt wird. Letzteres hätte auch deutlich weniger Mehrwert für den Nutzer.

https://www.youtube.com/watch?v=gKoriHae71w&feature=youtu.be

Neue Optionen bei Google My Business

Neben den zuletzt veröffentlichten Neuerungen bei Google My Business fokussiert sich das neue Update dieses Dienstes auf gesundheitliche Aspekte. So ist es nun auch möglich direkt zu hinterlegen, ob Mitarbeiter vor Ort Masken tragen, ob Temperaturcheckups durchgeführt werden oder ob man nur mit Termin erscheinen sollte.

Auf diese Weise können sich Kunden besser vorbereiten und auch Unternehmen zeigen damit, dass ihnen das Wohlergehen (potenzieller) Kunden wichtig ist. Wie auch bei vielen Updates, kann es sein, dass diese Option nicht bei allen Dienstleistungen gleichermaßen auftaucht.

https://www.searchenginejournal.com/google-my-business-gains-more-new-attributes-for-listings/380602/

Bild: Markus Spiske / Unsplash.com

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here