SEO Wochenrückblick KW 03/2018

Ladegeschwindigkeit: Google spricht über einen Rankingfaktor

Das Top-Thema der letzten Woche war mit Sicherheit die Ankündigung, dass Google künftig die Geschwindigkeit einer Website für die Bewertung nutzt. Mit anderen Worten: Page Speed wird ein Rankingfaktor. Das gilt allerdings vornehmlich für mobile Websites und passt somit in die “Mobile First”-Strategie, die der Suchmaschinenbetreiber bereits seit einiger Zeit umsetzt.

Webmaster aufgepasst: Geschwindigkeit wird ab Sommer 2018 zu einem wichtigen Rankingfaktor.

 

Beeinflusst die Ladezeit die Absprungrate?

Bei dieser Frage müsste eigentlich jeder SEO mit einem überzeugten “Ja” antworten. Denn je länger das Laden einer Seite dauert, umso unzufriedener werden die Besucher. Eine höhere Absprungrate bei einer höheren Ladezeit wäre also normal. Ob das tatsächlich der Fall ist, haben sich die Macher des Analysetools Pingdom einmal genauer angeschaut.

Does Page Load Time Really Affect Bounce Rate?

 

Wie optimiere ich WordPress-Websites in 2018?

Für eingefleischte SEOs mag dieser Artikel nichts wirklich Neues liefern. Für solche, die noch nicht so firm im Bereich der Suchmaschinenoptimierung sind, finden sich hier einige wertvolle Tipps und Hinweise, wie man eine WordPress-Website fit für die Suche macht.

SEO Checkliste 2018 – Strategien für WordPress Websites

 

Welche Usersignale kann Google wirklich messen?

Über kaum etwas reden SEOs so häufig und ausgiebig wie über Usersignale. Nutzerinteraktionen sind beinahe so etwas wie der heilige Gral geworden. Und es gilt als Fakt, dass Websites mit positiven Usersignalen auch gut gefunden werden können, weil Google sie bevorzugt. Doch was kann die Suchmaschine wirklich messen und wie könnte sich dies auswirken? Ein etwas älterer Artikel, der jedoch an seiner Aktualität nichts eingebüßt hat.

Wie kann Google Usersignale messen?

 

Was kann man beim Bloggen falsch machen?

Wenn sich einer mit Content und allem, was dazu gehört, auskennt, dann ist es Jeff Bullas. Kaum ein anderer versteht es die Tricks und Kniffe eines derart komplexen Themas anschaulich und nachvollziehbar darzustellen. Das ist ein Grund, warum seine Artikel stets Beachtung finden. So auch dieser Artikel, der dem geneigten Leser sieben Möglichkeiten aufzeigt, einen Blogpost gründlich zu vermasseln. Jeder, der einen eigenen Blog betreibt oder betreiben will, sollte sich diesen Artikel ansehen.

7 Deadly Sins of Blog Post Writing

 

Wie sehr schaden Rankingfaktor-Studien der SEO-Branche?

Zugegeben, die PR war enorm, als SEMRush vor einiger Zeit eine neue Studie zu den Rankingfaktoren veröffentlichte. Dies lag vor allem in dem Umstand begründet, dass “Direct Traffic” als einflussreichster Rankingfaktor ausgemacht wurde. Es war also nur wenig verwunderlich, dass diese Studie nicht bei allen SEOs auf Gegenliebe stieß. Für Jenny Halasz von JLH Marketing war dies Anlass genug, sich einmal eingehender mit diesen Studien zu befassen und zu prüfen, wie sehr diese einer ganzen Branche schaden können. Herausgekommen ist ein hochinteressanter Artikel, den wir absolut empfehlen.

Damaging Our Industry with Ranking Factors Studies

TEILEN
Klaus Wockenfoth
Klaus Wockenfoth ist gelernter Softwareentwickler und seit etwa 4 Jahren im Bereich Suchmaschinenoptimierung tätig. Seit 2016 arbeitet er als SEO Projektleiter in der Exklusiv-Abteilung bei FAIRRANK und betreut dort in erster Linie größere Kundenprojekte.

4 KOMMENTARE

    • Hallo Marcus, vielen Dank für Deinen Hinweis auf Deinen informativen Beitrag zu internationalen SEO-URLs und multilingualen Domain-Konzepten. Wir werden Deine Artikel gerne in Zukunft bei unserer Vorauswahl beachten 🙂

  1. Ob Ladegeschwindigkeit ein Rankingfaktor ist, glaub eher nicht, es soll halt die Webseite nicht sehr langsam laden, es gibt da bestimmt eine Regel von Google von bis, so bis 1 sek ist alles in Ordnung meiner Meinung nach.

Hinterlasse eine Antwort