Werden Bilder in Featured Snippets noch verwendet?

Zu den letzten Änderungen bei den Featured Snippets wird die Kritik laut, dass die Bilder in den Featured Snippets oft nicht von der gleichen Websites stammen wie der textliche Inhalt. Im schlimmsten Fall behandeln die Bilder einen anderen Schwerpunkt und passen nicht zum Text.

Danny Sullivan hat das viele Feedback auf Twitter aufgenommen und wird dieses an seine zuständigen Kollegen bei Google weitergeben. In wieweit sich dieses Feedback auf die zukünftigen Anpassungen in den Featured Snippets auswirken wird, bleibt abzuwarten.

https://twitter.com/dannysullivan/status/1222796121434492928

URLs aus den Featured Snippets tauchen nicht mehr in den SERPs auf

Weiter gehts mit einer weiteren Neuigkeit zum Thema Featured Snippets: Über ihren Twitter-Kanal haben RankRanger das Ergebnis ihrer Analysen mitgeteilt. Laut dieser erscheinen die für die Featured Snippets verwendeten URLs nicht mehr in den organischen SERPs. Die Befürchtung für Webseitenbetreiber liegt natürlich nahe, dass Featured Snippets allgemein weniger geklickt werden als die URLs in den SERPS, da die Informationen für die Nutzer bereits auf der SERP vorliegen. Dadurch kann wichtiger Traffic verloren gehen, da ein sogenanntes „No-click“-Ergebnis vorliegt, bei dem Nutzer nicht auf weitere Websites gehen müssen um an ihre Information zu kommen. Ob dies weiterhin so bleibt, bleibt abzuwarten.

https://www.seo-suedwest.de/5552-google-seiten-mit-featured-snippet-sind-jetzt-offenbar-komplett-aus-den-organischen-suchergebnissen-entfernt.html

Meta-Description und Branding die wichtigsten Punkte für CTR laut Studie

Laut einer Studie der Digital Marketing Agentur Ignite Visibility sind die wichtigsten Kriterien für eine gute CTR eine aussagekräftige Meta-Description, der Brandname und der Title der Seite. Bei einer Umfrage von rund 500 Internetnutzern zwischen 25 und 60 wurde gefragt, was das ausschlaggebendste Kriterium für den Klick auf eine URL in den SERPs sei.

Knapp 60 % der Befragten nannten die Meta-Description mit Abstand als wichtigstes Kriterium. Zwar scheint diese Anzahl an Nutzern keine absolut aussagekräftige Gruppe zu sein, jedoch gibt diese Studie einen Einblick in die Wichtigkeit der Optimierung der Metadaten.

https://ignitevisibility.com/seo-and-intent-2020-new-study-reveals-true-state-of-search/

Schema Markup wird in Zukunft komplizierter, so John Müller

In einem Webmaster Hangout sagte Google-Mitarbeiter John Müller, dass die Kennzeichnung für Strukturierte Daten über Schema Markup in den kommenden Jahren womöglich nicht einfacher, wenn nicht sogar komplizierter wird. Er begründete diese Aussage damit, dass mit der Zeit die Möglichkeiten der Auszeichnungen weiter steigen wird.

https://www.seroundtable.com/google-schema-markup-harder-28928.html

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here