SEO Wochenrückblick KW 07/2018

Manchmal muss man einfach einsehen, dass man es nicht jedem recht machen kann. Diese Binsenweisheit hat auch Google zu spüren bekommen, als man sich nach massiven Kritiken dazu entschloss, die Bildersuche zu verändern. Nach der letzten größeren Änderung der Bildersuche kritisierten zahlreiche Webmaster, dass Ihnen durch das Anzeigen der Bilder in Originalgröße Traffic verloren gehe. Also hat sich Google nun dazu entschlossen diese Funktion nicht mehr anzubieten. Und es dauerte nicht lange, bis sich die Kritik im gegnerischen Lager formierte. Denn nun regen sich Nutzer der Bildersuche darüber auf, dass man für das Anzeigen des Originalbildes die anbietende Website aufrufen muss. Fazit: wie man es auch macht, man macht es in jedem Falle falsch.

Was sonst in der letzten Woche Interessantes über die sozialen Kanäle geflimmert ist, gibt es nun in unserem Wochenrückblick.

SEO und das semantische Web

“Things, not strings” ist das Motto von Googles semantischer Datenbank, dem Knowledge Graph. Es könnte ebenfalls sehr gut der Wahlspruch für das gesamte Web sein. Denn während sich Suchmaschinenoptimierung früher ausschließlich auf Keywords konzentrierte, müssen SEOs lernen umzudenken. Das Web hat sich spätestens mit der Einführung von Googles Hummingbird-Algorithmus von einem textbasierten Medium zu einem Medium der Dinge gewandelt. Olaf Kopp behandelt in seinem neuen Artikel genau diesen Umstand und wie man diese Denkweise für die eigene SEO-Arbeit nutzen kann.

Wie erkennt Google Entitäten und wie nutzt man das für SEO?

 

Wie Wissensdatenbanken zur Beantwortung von Suchanfragen genutzt werden können

Bill Slawski ist eine Autorität, wenn es um die Patente geht, die Google zugesprochen werden. So hat er sich für seinen neuen Artikel mit einem Patent auseinandergesetzt, welches Google erst vor rund einem Monat erhalten hat. Darin geht es – grob ausgedrückt – um die Frage, wie Wissensdatenbanken die Beantwortung von entitätsbasierten Suchanfragen unterstützen können. Nicht ganz einfacher Stoff, aber wer sich wirklich in die Tiefe wagen möchte, kommt um Artikel wie diesen nicht herum.

Related Entity Scores in Knowledge Based Searches

 

WordPress-Plugins für alle Fälle

Mehr als 50.000 Plugins gibt es momentan für das beliebte Open-Source-CMS WordPress. Bei dieser Masse von Erweiterungen für das ursprünglich als Blog-System geschaffene CMS ist es schwer, den Überblick zu behalten. Kai Spriestersbach setzt sich in seinem Artikel mit den besten Plugins auseinander und stellt 40 davon vor. Hier findet sich mit Sicherheit für jeden erdenklichen Fall das richtige WordPress-Plugin.

Die besten WordPress Plugins

 

Auch schlaue Leute machen dumme Fehler

Das gilt zwar nicht nur für die Suchmaschinenoptimierung, aber eben auch dort. Und sind wir mal ehrlich: Fehler haben wir alle schon einmal gemacht. Und das ist auch nicht schlimm, solange wir aus ihnen etwas gelernt haben – und sei es nur, sie nicht noch einmal zu machen. Fünf wirklich dumme Fehler, die jeder SEO machen kann, listet Jeremy Knauff in seinem Beitrag im Search Engine Journal auf. Weil wir diese jetzt kennen, können wir sie vermeiden.

5 Dumb SEO Mistakes That Smart People Make

 

SEO: Was ist Dein bester Tipp für Effektivität?

Diese Frage wurde 91 bekannten Persönlichkeiten der SEO-Branche gestellt. Die Antworten darauf hat Shane Barker in einem großartigen Artikel zusammengestellt, in dem sich SEOs wie Eric Enge, Marie Haynes, Barry Schwartz, Sean Si und Julie Joyce ein Stelldichein geben. In jedem Falle ein lesenswerter Artikel, der eine ganze Menge Inspirationen bereithält.

91 Experts Share the Most Effective SEO Tips to Drive Traffic to Your Website

 

Der Run auf die KPIs oder „Paralyse durch Analyse“

Hand aufs Herz: prüft Ihr täglich irgendwelche Rankings oder macht Ihr etwas Sinnvolles? Ja, das ist etwas provokant. Aber genau das ist die Essenz eines Statements von Johannes Müller auf die Frage eines Nutzers, warum die Rankings seiner Website im Tagesvergleich ein munteres Auf und Ab zeichnen. Denn es wird nicht unbedingt zielführend sein, wenn man beständig an der Auswertung seiner KPIs arbeitet, darüber aber die Verbesserung und Weiterentwicklung der Website vergisst.

Google: ‘Prüft Eure Rankings nicht zu oft!’

TEILEN
Klaus Wockenfoth
Klaus Wockenfoth ist gelernter Softwareentwickler und seit etwa 4 Jahren im Bereich Suchmaschinenoptimierung tätig. Seit 2016 arbeitet er als SEO Projektleiter in der Exklusiv-Abteilung bei FAIRRANK und betreut dort in erster Linie größere Kundenprojekte.

Hinterlasse eine Antwort