Google kann auch mit 303-Weiterleitungen umgehen

In einer Twitter-Konversation erklärt Google-Mitarbeiter John Müller, dass der Googlebot ohne weitere Probleme auch 303-Weiterleitungen folgt. Bei einer 303-Weiterleitung wird die alte Seite beibehalten, aber die Metadaten der verlinkten Seite werden stattdessen verwendet. So gesehen ist die alte URL unter einer neuen URL zu finden.

Allgemein wird bei dauerhaften Änderungen eine 301-Weiterleitung empfohlen.

https://twitter.com/JohnMu/status/1237768437558059008

Bei neuen Websites erstmal klein anfangen

Weiter geht´s mit einer weiteren Twitter-Unterhaltung zwischen John Müller und einem Nutzer. In dieser Konversation ging es in erster Linie um Tipps, welche beim Aufbauen einer komplett neuen Website berücksichtigt werden sollten. John Müller empfiehlt, zu Beginn erst einmal wenige Unterseiten auf der Website mit relevanten und einzigartigen Inhalten zu füttern. Google muss bei neuen Websites zuerst verstehen, welche Unterseite für welches Thema relevant ist. Gerade bei neuen Webseiten mit vielen Unterseiten und wenig Text stellt sich dann für Google die Schwierigkeit dar, die größte Relevanz zu ermitteln. Erst nach und nach sollen mehr Unterseiten erstellt werden, vorausgesetzt es ist einzigartiger Inhalt mit einem Mehrwert für die Nutzer vorhanden.

https://twitter.com/JohnMu/status/1238015752374026243

Mögliches Google-Update?

Bei „Search Engine Roundtable“ berichtet Barry Schwartz von einem möglichen, wenn auch kleineren Google-Update. Um dem 10. März herum seien mehrere Veränderungen in der organischen Suche feststellbar gewesen. Darauf wiesen mehrere Nutzer hin, aber auch einzelne Tools wie Mozcast und Rankranger wiesen auf Veränderungen hin. Wie bisher bekannt, meldet sich Google nur bei größeren Updates selbst. Zudem wissen wir, dass laut offizieller Aussage von John Müller und anderen Google-Mitarbeitern regelmäßige kleinere Updates und Anpassungen am Google-Algorithmus stattfinden. Inwieweit sich die Vermutung von Schwartz bestätigen wird, bleibt abzuwarten.
 

Bild: Dose Media / unsplash.com

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here