SEO Wochenrückblick KW 20/2018

Eine weitere Woche neigt sich dem Ende entgegen. Was diesmal wichtig war, erfahrt Ihr in diesem kurzen Wochenrückblick.

Ein altes, leidiges Thema: Subdomain oder Unterverzeichnis?

Kürzlich wurden in einem Webmaster Hangout zwei interessante Themen behandelt.

Das erste Thema handelte von der seit Jahren vieldiskutierten Frage, ob Google einen Unterschied macht, wenn eine Seite in einem Unterverzeichnis oder in einer Subdomain abgelegt ist. Diese Frage wurde bereits in der Vergangenheit mehrfach gestellt und beantwortet. Jetzt wurde die Aussage nochmals bestätigt und ein wenig konkretisiert:

John Müller antwortete, dass Google beide Varianten auf dieselbe Weise betrachtet. Zusammengehörige Inhalte sollten auf derselben Website grundsätzlich möglichst „nah“ beieinander liegen.

Wenn Content inhaltlich gesehen leicht von dem der restlichen Website abweicht, macht eine Subdomain eher Sinn, aber der Unterschied, wie Google beide Varianten behandelt, ist marginal.

Auf welche Seite sollte ein hreflang-Tag zeigen?

Eine weitere Frage handelte davon, ob man bei der Verwendung von hreflang wirklich immer auf exakt die entsprechende Version der Seite in einer anderen Sprache zeigen muss oder ob man auch auf eine ganz andere Seite zeigen kann.

Hier lautete die Antwort eindeutig, dass hreflang stets auf kanonische Seiten zeigen sollte.

Immer mehr Seiten werden vom mobilen Googlebot gecrawlt

Immer mehr Websitebetreiber werden über die Search Console darüber informiert, dass für ihre Domains die Mobile-first-Indexierung aktiviert wurde. In der Nachricht werden sie darauf aufmerksam gemacht, dass sie ab sofort in ihren Server-Logfiles Besuche vom „Googlebot Smartphone“ finden werden. Vor einiger Zeit wurde seitens Google bekanntgegeben, dass bei der Umstellung mit Bedacht vorgegangen wird und nur solche Seiten vom mobilen Googlebot gecrawlt werden, die auch dafür bereit sind. Ob das bei den eigenen Seiten der Fall ist, lässt sich mit dem Test auf Optimierung für Mobilgeräte überprüfen.

Mobile-first-IndexierungNachrichten wie diese erhalten immer mehr Websitebetreiber.

DSGVO: Habt Ihr an Eure Datenschutzerklärung gedacht?

Seit heute gilt die europäische Datenschutz-Grundverordnung, kurz „DSGVO“ genannt. Unabhängig von der Anpassung unternehmensinterner Prozesse sollte jeder, der eine Website betreibt, seine Datenschutzerklärung entsprechend aktualisieren, da unter anderem weitere Informationspflichten hinzugekommen sind.

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass spezialisierte Anwälte das Internet gezielt nach veralteten Datenschutzerklärungen durchsuchen und teure Abmahnungen versenden sobald sie fündig werden, solltet Ihr zeitnah handeln, sofern noch nicht geschehen.

Bei der Erstellung kann Euch ein DSGVO-konformer Datenschutzerklärungs-Generator unterstützen, wie dieser von der Kanzlei Wilde Beuger Solmecke:
https://www.wbs-law.de/it-recht/datenschutzrecht/datenschutzerklaerung-generator/

Hinterlasse eine Antwort