SEO Wochenrückblick KW 31 2019

Featured Snippet Update

Google hat nun auch ein Update für Featured Snippets angekündigt. Ziel des Updates ist es, veralteten Content auszuschließen und die Ausspielung der Featured Snippets zu verbessern. Denn hauptsächlich sollten die Featured Snippets dafür genutzt werden, auf aktuelle Themen und Events hinzuweisen, welche sich mit der Zeit ändern. Als allgemeines Beispiel dienen die Ferienzeiten, welche sich je nach Datum der Abfrage über das Jahr hinweg entsprechend anpassen werden.

Quelle: https://www.searchenginejournal.com/google-featured-snippets-update/319553/

URLs mit über 1000 Zeichen vermeiden

Im aktuellen Webmaster Hangout hat John Müller empfohlen, URLs mit über 1000 Zeichen zu vermeiden. Sonst könnte es laut seiner Aussage zu Crawl-Schwierigkeiten kommen. Solange es ein Content-Management-System zulässt, sollten im Idealfall die URLs einer Website lesbar sein, um zum einen auch Nutzern die Möglichkeit zu geben, sich anhand der vorgegebenen Ordnerstruktur in der URL auf der Website zurecht finden zu können.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?time_continue=2559&v=1KwTPIz13XA

Zusätzlicher Text auf Kategorieseiten wirkt verwirrend für Google

Und noch eine Neuigkeit aus dem letzten Webmaster Hangout, in denen John Müller die Aussage fallen ließ, dass bei zusätzlichem Text in Kategorieseiten von Shops oder anderweitigen E-Commerceseiten die Intention für Google unklar sein kann. Es könnte manchmal nicht mehr unterschieden werden, ob die Seite für informationsorientierte oder transaktionale Suchanfragen erstellt worden ist. Deshalb sprach John Müller die Empfehlung aus, diese Seiten nicht mit Informationen zu überladen.

Quelle: https://www.seo-suedwest.de/5081-online-shops-zusaetzlicher-text-auf-kategorieseiten-kann-google-verwirren.html

Google verbannt „noindex“ aus der Robots.txt

Google geht mit seiner Vereinheitlichung der robots.txt weitere Schritte vor und meldet nun über die Google Search Console, wenn in der robots.txt der bald nicht mehr zulässige Befehl „noindex“ enthalten ist und bittet den User, diesen umgehend zu entfernen. Zum 1. September dieses Jahres soll der Befehl „noindex“ in der robots.txt nicht mehr gelten – er war übrigens nie ein offizieller Bestandteil davon, wurde von manchen Webmastern hier aber dennoch genutzt. Alternativen findet Ihr in unserem Artikel zu den anstehenden Veränderungen der robots.txt.

Quelle: https://searchengineland.com/google-notifying-webmasters-to-remove-noindex-from-robots-txt-files-319974

TEILEN
Sara Grzybek
Sara Grzybek ist seit 2018 bei der FAIRRANK GmbH als SEO-Managerin tätig und betreut Kunden im operativen und strategischen Bereich.

Hinterlasse eine Antwort