SEO Wochenrückblick KW 36 2019

URLs auch nach Entfernung über Removal Tool weiterhin im Index

Das allseits bekannte Removal Tool aus der Google Search Console kann dazu verwendet werden, dass eine eigene URL nach Eingeben im besagten Tool für 90 Tage aus den Suchergebnissen entfernt wird. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die entfernten URLs aus dem Index gelöscht werden, sondern nur in den Suchergebnissen nicht auftauchen. So erklärt es John Müller im letzten Webmaster Hangouts. Möchte man URLs dauerhaft aus dem Index verbannen, so sollten diese erst über das Removal Tool und dann über einen noindex-Tag markiert werden.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=594&v=acr3i9UCCZ0

Google indexiert Mobil- und Desktopversion

Karl Kratz, der beim OMT seinen Rückzug aus Vorträgen etc. angekündigt hat, stellte an Google Mitarbeiter John Müller die Frage, ob denn bei Seiten mit speziellen Mobil- und Desktop-Inhalten der jeweilige Anteil einzeln oder gemeinsam betrachtet wird. Die Antwort lautete, dass alles, was in der fertig geladenen Seitenstruktur, also im DOM, zu sehen ist, vom Crawler wahrgenommen und somit indexiert wird.

https://twitter.com/karlkratz/status/1169927260826193920

Google aktualisiert Guidelines

Zum 5. September hat Google seine Search Quality Rater Guidelines angepasst. Zum einen sollen Inhalte zu aktuellen Ereignissen und YMYL-Websites stärker unter Kontrolle fallen, da vor allem im Zuge von „Fake News“ auch hassverbreitende Inhalte eindeutiger identifizierbar sein sollen.

Des Weiteren soll für User eindeutig sein, wer die Inhalte auf einer Website verfasst hat. User sollen (wieder mit einem Schwerpunkt auf News-Seiten) in der Lage sein, sich ein eigenes Bild über die geschriebenen Inhalte einer Website und den jeweiligen Urhebern der Artikel zu machen. Es soll die Möglichkeit geschaffen werden, dass auch zu den genannten Schaffern der Texte mehr Informationen zur Verfügung stehen.

Eine detaillierte Zusammenfassung zu den Guidelines findet Ihr bei Search Engine Land.

https://searchengineland.com/change-log-google-updated-its-search-quality-rater-guidelines-321549

Viele Snippets nur noch mit Domain

Zurzeit fallen einige Änderungen in den SERPs der größten Suchmaschine der Welt auf. Dieses Mal betrifft es insbesondere die URL, welche in den SERPs zu sehen ist. In vielen Fällen zeigt Google nur noch die Domain, statt wie früher die ganze URL. Es bleibt vor einer offiziellen Bestätigung abzuwarten, ob es sich um eine permanente Änderung handelt oder lediglich um Tests.

https://www.seo-suedwest.de/5192-immer-mehr-snippets-in-google-zeigen-statt-kompletter-url-nur-die-domain.html

TEILEN
Sara Grzybek
Sara Grzybek ist seit 2018 bei der FAIRRANK GmbH als SEO-Managerin tätig und betreut Kunden im operativen und strategischen Bereich.

Hinterlasse eine Antwort