SEO Wochenrückblick KW 48/2017

In der letzten Woche standen vor allem die Veränderungen in den Google-SERPs im Mittelpunkt des Interesses, wie Barry Schwartz von Searchengineland und SEO Südwest aufgegriffen haben. So konnten Nutzer in der letzten Woche zunächst auffallend lange Descriptions beobachten, was durch John Müller zunächst als Test bzw. “stetige Entwicklung” kommentiert wurde. Letztlich kündigte Google jedoch dann offiziell eine Verlängerung der Beschreibungstexte an. Momentan scheinen diese Änderungen jedoch nicht alle Ergebnislistings zu betreffen, sondern vor allem bei Abfragen aus dem Bereich “informational search” eine große Rolle zu spielen. Man darf also weiter gespannt sein.

TIPP der Woche:
Diagramme auf Websiten hieß bis vor einiger Zeit noch “Grafik”. Das hat sich in der Zwischenzeit gründlich geändert und findet einen eleganten Höhepunkt in charts.js, einem effizienten Open-Source-Zusammenspiel von HTML5 und JavaScript. Wer öfter Daten grafisch darstellen muss, sollte hierauf einen Blick werfen.
Chart.js: Simple yet flexible JavaScript charting for designers & developers

Weitere interessante Artikel aus der Online-Marketing- und SEO-Welt:

Ist es noch sinnvoll, die Kommentarfunktion in Blogs als Quelle für Backlinks auf die eigene Website zu gebrauchen? Fabian Auler geht in seinem Artikel auf diese Frage ein.
Sind Blogkommentare zum Linkaufbau heutzutage noch sinnvoll?

Die meisten SEOs sind sich der Tatsache bewusst, dass das einzelne Keyword heute keinen Crawler mehr hinter dem Server hervorlockt. John Doherty geht in seinem Beitrag auf diese Problematik ein und zeigt effektivere Möglichkeiten der Content-Erstellung auf.
Why “SEO Keywords” don’t matter and what to do instead

Wer vor ein paar Jahren noch mit seinem Mobiltelefon das Internet nutzen wollte, wurde als Nerd eher belächelt. Heute machen die mobilen Nutzer eine Gruppe aus, die über den Erfolg eines Webprojektes (und somit eines Unternehmens) entscheiden kann. Die Frage nach dem Verstehen dieser gewaltigen Nutzergruppe und den dazu nötigen Messwerten beantwortet Dennis Herzberger.
Mobile Nutzer verstehen: 26 KPIs zum Messen der Mobile Customer Journey 

Wer kennt sie nicht, diese unsäglichen Landingpages mit Aufforderungen wie “Jetzt anrufen” und “Hier klicken”? Und immer wieder drängt sich dabei dem Besucher die eine entscheidende Frage auf: “warum sollte ich das tun?”. Jenny Morys findet darauf in diesem Artikel nicht nur eine Antwort, sondern zeigt Wege, wie ihr eure Besucher von eurem Angebot überzeugt.
Nachgewiesen: Mit dem „Reason Why“ werden Menschen überzeugt 

Google Trends ist ein aufschlussreiches Werkzeug für alle, die sich das Suchverhalten der Nutzer zu bestimmten Begriffen näher anschauen wollen. Bisher war dies ausschließlich für den Bereich der Websuche möglich. Nun hat Google jedoch nachgelegt und das Tool erweitert, so dass nun auch Daten für Youtube, die Bildersuche, Google Shopping und Google News abgefragt werden können.
Google Trends now shows data for YouTube search, Google Shopping, News search & Image search

 

Werbung

TEILEN
Klaus Wockenfoth

Klaus Wockenfoth ist gelernter Softwareentwickler und seit etwa 4 Jahren im Bereich Suchmaschinenoptimierung tätig. Seit 2016 arbeitet er als SEO Projektleiter in der Exklusiv-Abteilung bei FAIRRANK und betreut dort in erster Linie größere Kundenprojekte.

Hinterlasse eine Antwort