SEO Wochenrückblick KW 49/2017

In der letzten Woche haben vor allem die geänderten Snippets in der Google-Suche die Themen der SEO Community bestimmt. Die Suchmaschine zeigt für eine ganze Reihe von Suchergebnissen nun längere Descriptions an und auch bei den Featured Snippets hat sich einiges getan. Der tatsächliche Hintergrund dieser Änderungen lässt sich allerdings bislang nur vermuten. Wer allerdings die bisherigen Anstrengungen des Suchmaschinenbetreibers in Richtung direkte Antworten im Hinterkopf behält, kann schnell auf die Idee kommen, dass hier die gleiche Absicht verfolgt wird. Da die Beschreibungstexte einer Website nicht unbedingt immer 1:1 ausgespielt und – je nach Suchanfrage – auch gerne einmal aus dem Content der Website generiert werden, eröffnen sich durch längere Suchsnippets natürlich auch weitreichendere Möglichkeiten zur Anzeige relevanter Content-Schnipsel. Man darf gespannt sein, was sich bei diesem Thema in den kommenden Wochen und Monaten noch ergibt. Weitere Themen aus der letzten Woche jetzt in unserem Wochenrückblick.

 

Solltet ihr eure SEO-Reports ändern?

Sie werden monatlich oder auch mal wöchentlich versendet und enthalten in den meisten Fällen unzählige übersichtliche und aufgeräumte Tabellen und Diagramme. Die Rede ist von den SEO-Reports, die den Kunden demonstrieren sollen, welche Fortschritte seit dem Versand des letzten Reportings erreicht wurden. Das wirkliche Problem ist in den meisten Fällen allerdings nicht die Darstellung, sondern die Inhalte. Denn die zentrale Frage ist doch: sind die enthaltenen Daten für den Kunden überhaupt relevant? Will ein Shopbetreiber wissen, auf welcher Position ein bestimmtes Keyword rankt oder möchte er wissen, ob die neue Content-Strategie zu einer Erhöhung der Conversions geführt hat? Interessiert den Kunden wirklich, wie viele Klicks auf die organischen Suchergebnisse es im letzten Monat gab oder doch eher, wie viele davon zu einem Kauf geführt haben? Vielleicht ist es Zeit für eine Veränderung der SEO Reports.

It’s time to change your SEO reports!

 

Topic-Cluster – Der nächste große Wurf?

Die Content-Welt hat sich in den letzten fünf Jahren extrem verändert. Die Optimierung einer Seite auf einzelne Keywords wurde – nicht zuletzt durch Hummingbird – glücklicherweise zu Grabe getragen. Die Erkenntnis keimte auf, dass eine Seite sich mit einem Thema zu befassen hatte. Die so entstehenden Inhalte enthielten dann ganz natürlich auch eine ganze Menge der begehrten Keywords. Nun jedoch entwickeln seit einiger Zeit einige SEOs diese Idee weiter und setzen dabei auf Themencluster. Ein Thema wird in seine Unterthemen geteilt und ein jedes durch eine eigene Unterseite abgebildet. Darauf wird eine übergeordnete Übersichtsseite gesteckt. Das Resultat ist ein Topic-Cluster. Besitzt eine Website nun mehrere dieser Cluster, ist der Clou, diese nicht miteinander zu verknüpfen. Diese Kurzversion wird in diesem Artikel von Hubspot jedoch viel besser dargestellt.

Topic Clusters: The Next Evolution of SEO

 

Paginierung und Kanonisierung

Stonetemple ist ein Schwergewicht in der Online-Marketing-Szene, das nach außen vor allem für die “Here’s why”-Videoserie von Mark Traphagen und Eric Enge bekannt ist. Doch die Agentur aus Framingham in Massachusetts ist auch in Bezug auf großartige Artikel über Online-Marketing im Allgemeinen und SEO im Speziellen ein Tipp. In diesem Artikel geht es um die korrekte Verwendung der Paginierung und den Einsatz des Canonical-Tags. Wer sich ein wenig mit der Materie auseinandersetzen möchte (oder muss), sollte hier klicken.

Pagination Canonicalization & SEO: Your Technical Guide

 

Die Jagd nach den Google Updates und welche Gefahren dabei lauern

In gewisser Regelmäßigkeit wird die SEO-Community aufgeschreckt, wenn Google mal wieder eines seiner berüchtigten Updates auf die Suchenden und die Optimierenden losgelassen hat. Und nicht wenige Mitglieder der SEO-Gemeinschaft verlieren sich dann in endlosen Diskussionen über den Charakter und die Folgen des jüngsten Updates. Ungeachtet der Tatsache, dass es DAS Update nicht gibt, lauern noch weitere Gefahren bei der Jagd nach den Aktualisierungen der Algorithmen, die das Search Engine Journal sehr anschaulich dargestellt hat.

5 Real Dangers of Chasing Google Algorithm Updates

 

Bildergrößen in den sozialen Netzwerken

Wie war das nochmal mit dem Teaserbild bei Twitter? Welche Größe hatte dieses Profilbild bei Facebook? Wenn ihr euch immer wieder diese Fragen stellt (und einige von euch werden das tun), dann speichert euch die folgende Website gut ab. Denn hier gibt es den Überblick über alle derzeit wichtigen Bildgrößen in den sozialen Netzwerken.

Bildgrößen im Social Web: Übersicht für Facebook, Instagram und Co.

TEILEN
Klaus Wockenfoth
Klaus Wockenfoth ist gelernter Softwareentwickler und seit etwa 4 Jahren im Bereich Suchmaschinenoptimierung tätig. Seit 2016 arbeitet er als SEO Projektleiter in der Exklusiv-Abteilung bei FAIRRANK und betreut dort in erster Linie größere Kundenprojekte.

Hinterlasse eine Antwort