Werbung

Die SEOkomm 2015 ist Geschichte. Hier könnt ihr alles wichtige noch einmal nachlesen. Das Recap der OMX erreicht über über den Link.

09.00 Uhr Eröffnung der 6. SEOkomm durch Oliver Hauser

Der Checkin war wieder wunderbar einfach und die ersten Reihen füllen sich. Für das Frühstück ist gesorgt und Marcus Tandler bereitet seinen Slot bereits vor.

Vorbereitungen kurz vor Start der SEOkomm 2015

Der Saal füllt sich, alle Plätze belegt und noch immer stehen Leute unten an.. wo wollen die alle hin?

09.05 Uhr 404 – Keynote not found mit Marcus Tandler

Marcus TandlerMarcus erzählt was Google als Suchmaschine ist. Eine lernende Maschine. Rankbrain, Kolibri und Co. sind starke Ansätze aber die Maschine lernt noch nicht alleine. Hier wird das Lernen noch überwacht.

Weiterhin zeigt er auch einen direkten Vergleich von Apple und Android beim Thema Smartwatches auf. Weil auch hier wird sich im Bereich der Suche bald einiges verändern.

Genauso hat Amazon als Suchmaschine zugelegt – besonders im kommerziellen Bereich.

Erschreckend auch zu sehen, was Google z.B. per Chrome so machen kann. Beispielsweise heimlich mithören, da Chrome auf das Mikrophon zugreifen kann. Das kann natürlich auch zum Positiven genutzt werden, wenn Google z.B. bei einem Gespräch hört, dass ein Fremdwort genannt wird – und die Erklärung gleich auf der Smartwatch angezeigen kann.

Natürlich kommt auch der Hinweis, dass die Seiten für den Nutzer erstellt werden müssen und nicht für die Suchmaschinen. Gerade Google geht immer mehr dazu über, zu lernen, welche Ergebnisse den Suchenden glücklich machen.

Interessant ist der Zusammenhang zum Userdataeinfluss auf das Suchergebnis. Falls ihr Euch die Folien im Nachgang besorgen wollt, solltet ihr allerdings englisch sprechen können, da fast alle Folien auf englisch sind.

Welche Onpagefaktoren wie Einfluss nehmen können wird in einigen Punkten angesprochen. Alle Punkte, die direkten Einfluss auf eine Interaktion haben sind Punkte, die auf jeden Fall angegangen werden müssen. Ladezeiten, Broken Links oder 401-410 Seiten seinen hier nur als Beispiele aufgeführt.

Eine Aussicht auf AMP soll den Kampf des eigenen Webuniversums gegen Facebook gewinnen. Hier sieht Marcus großes SEO Potenzial. Das Web ist im Umbruch ala WEB vs Apps.

Ein toller Vortrag mit gefühlten 423 Slides, die aber immer im Aufmerksamkeitsbereich von max. 8 Sekunden lagen ;D

10.05 Uhr Big in SEO: Millionen und Abermillionen Seiten optimieren mit Dominik Wojcik

7 Wichtige Fragen

  • Ist mein Thema für big SEO geeignet?
  • Habe ich eine neue oder alte Domain?
  • Habe ich schon eine bestehende Informationsarchitektur?
  • Habe ich schon Rankings, die ich behalten möchte?
  • Habe ich geeigneten Mehrwert, den ich für viele Keywords liefern kann?
  • Habe ich überhaupt eine Daseinsberechtigung?
  • Wie stark ist mein Wettbewerb?

Dann folgt strategisches Research. Hierfür ist eine Analyse mit Klassifizierung notwendig.

SEOkomm Track 2

Der Track ist echt gut, aber sehr folienbezogen, damit man komplett folgen kann. Es ist entsprechend schwer, die Inhalte in Kurzform hier so nieder zu schreiben. Wenn ihr also könnt, besorgt euch die Folien.

url ebenenDominik empfiehlt drei Ebenen unter der Startseite als Maximum in der URL Struktur. Interne Verlinkung von oben nach unten und umgekehrt.

Ebenso muss die Sitemap richtig betrachtet und benutzt werden. Hierzu nutzt man auch eine Indexierungslogik. Seiten, die nicht ranken müssen / sollen, dürfen gerne auf noindex,follow gestellt werden. Ohne Sinnhaftigkeit in den Google SERPs darf keine Seite indexiert werden. Was ist aber mit Variantenseiten? Hier spricht Dominik von Canonical oder rel Next / Prev. Noch besser sind Sprungmarken, zu denen er immer dann rät, wenn es durchführbar ist.

Indexmanagement wird beim Thema Crawlbudget nochmal aufgegriffen.

Content ist nicht nur Text, sondern auch die Produkte. Die Frage für große Shops also, was soll angezeigt werden? Das was Sinn macht, aber auf keinen Fall SEO Texte. Auch muss beachtet werden das Kategorien unter 5 Produkte unter Umständen keine sinnvolle Seite ist, gerade wenn die Konkurrenz dazu viel mehr anzeigen lassen kann. Content ist auch Statistik, Bilder oder Aufzählungen.

Vergesse Offpage nicht. Generiere ein natürliches Backlinkprofil

Ines von Geschenke24.de hat wieder ne geile Note gemachtInes Mitschnitt

10.55 Uhr Digitale Geschichten über Lippenstift, Duschgel und Co mit Manuela Schöpfer

Insgesamt ein schöner Vortrag darüber, wie man innerhalb eines Shops es schafft, kein normaler Shop zu sein. Hört sich komisch an, ist aber so. Schaut euch mal DM AT an und ihr werdet sehen, dass die Community einen großen Einfluss auf die einzelnen Aspekte des Shops genommen hat. Der User steht im Fokus und es steht einmal wörtlich genommen Qualität vor Quantität.

Ebenso gab es zeitgleich das Thema Relaunch am Beispiel von Salzburg.com von David Radicke, der diesen Vortrag bereits gestern gehalten hat. Ihr findet diesen hier.

11.55 Uhr Do it yourself – Analyse Powertasks ohne Entwickler mit Stephan Walcher

seokommDa Entwickler nicht auf Bäumen wachsen und die Entwickler eine Spezies für sich sind, sollte der Umgang mit diesen sorgfältig durchgeführt werden. Wenn nicht, muss man es eben selber machen.

Es folgen nun sehr viele Folien von Exceltabellen und Hilfen (Folien besorgen!).

14.00 Uhr Mehr (Page-) Speed geht nicht! mit Bastian Grimm

Bastian GrimmGoogle forciert den Pagespeed / die Ladegeschwindigkeit immer mehr. Dies hatte ja auch schon Marcus heute morgen erwähnt. Nehmt Webpagetest.org anstatt PagespeedInsight, da beim letzten das Wichtigste gar nicht angezeigt wird: Die Ladezeit. Die Daten von Google sind in der SearchConsole, da sieht man dann auch Time Angaben im Verlauf usw. Sitespeed.io wird von Bastian ebenso empfohlen.

Man sollte keine asynchrone Ladeart verwenden, da die Masse der Daten trotzdem insgesamt geladen werden müssen. Hier sollte man lieber Daten einsparen.

Danach folgen sehr, sehr technische Tipps wie man die Ladegeschwindigkeit einsparen kann, indem man die erforderlichen Daten reduziert. Gezieltes Vorladen spart wieder einiges. (Prefetchen & Prerender)

Die Page Visibility API könnte ein akkurateres Tracking ermöglichen. Wer Prefetching oder Prerendering nutzt muss die Page Visvibility API nutzen da sonst Analytics nicht mehr richtig funktioniert.

Bilder machen 62% des Webtraffics aus. WebP ist als Dateiformat gut, leider nutzen nur wenige Browser das Format. Bastian empfiehlt, bei den Browsern, die das anzeigen können, es zu nutzen und bei den anderen auf ein “fallback Bild” zurückzugreifen, was dann größer ist.

Umstellen auf http/2 da mit über 80% Marktabdeckung (alle gängigen und aktuellen Browser sind dabei) die Seiten einfach um ein vielfaches schneller werden. Google bestätigt das der Googlebot dies demnächst auch auslesen können wird.

14.44 Uhr Crawl Budget Best Practices mit Jan Hendrik Merlin Jacob

WIN_20151120_150654Große Seiten haben nicht automatisch ein großes Crawlbudget. Ältere Aussagen von Matt Cutts sind, dass das Crawlbudget in Abhängigkeit zum PR steht. Besonders ärgerlich ist, wenn durch dünnen Content Crawlbudget verschwendet wird.

Achtung: Achtet darauf, dass robots.txt andere Einstellungen überschreibt bzw. ein Crawler diese gar nicht zu Gesicht bekommt.

Viele der nachfolgenden Tipps sind wieder sehr technischer Natur und benötigen die Slides, welche Ihr Euch besorgen solltet.

Modified sollte eingebaut werden, dass ist jedoch technisch nicht ganz so einfach. Onpage.org nutzt dies aber bereits z. B., das führt dazu, das 0 Kb übertragen werden, wenn sich keine Inhalte der abgefragten Website geändert haben.

Hinweis auf statisches CMS (getkirby.com) und wieso es sich lohnt umzusteigen.

15.50 Uhr Google antwortet – Johannes Müller am heißen Stuhl mit John Müller

John Müller startet mit seinem Live-Hangout. 🙂

john mueller live auf der seokomm

John Müller startet mit seinem live Hangout 🙂

Frage: Ersetzt der hreflang den Canonical?

Antwort: Man sollte den Caonical nicht gegenübersetzten, innerhalb der einzelnen sprachen kann man mit Canonicals arbeiten.

Frage: Gute Bilder ausliefern für gute Usebillity, aber es entspricht nicht der Ladezeit. Wie soll ich damit umgehen? Qualität oder Ladegeschwindigkeit?

Antwort: Das muss man von Fall zu Fall entscheiden. Responsive Bilder können durchaus Sinn machen.

Frage: Internationalisierung, wir wollen andere Sprachen anbieten haben aber nur Content in deutsch. Kann man Content einfach per Google-Translater übersetzen und anbieten?

Antwort: Keine gute Idee 🙂 Könnte sogar bis zur Abstrafung (Spam) führen und zieht die komplette Domain runter

Frage: Sehr viele Platz 1 Seiten betreiben Linkbuilding, wie kann das sein?

Antwort: Wir benutzen Links ja weiterhin. Links sind sehr wichtig. Linkspam suchen wir schon und finden auch sehr viel, aber natürlich nicht alles. Ihr könnt gerne ein Webspamreport einreichen.

Frage: Im April gab es das Mobilupdate. Gibt es ein mobil only Index?

Antwort: Wir indexieren in unserem Index separat. Grundsätzlich ist es nicht so das wir schwarz und weiß getrennte Mobil und Desktop Indexe haben.

Frage: Kann man die gleiche URL für eine Sprachversion und X-default nutzen?

Antwort: Ja das kann man auf jeden Fall machen.

Frage: Wir haben mit dem Adwordsmobil Bot von Google ein Traffic Problem, der verursacht so viel Traffic. Bei solchen Problemen an wen kann man sich wenden.

Antwort: Kontrollieren ob es wirklich von Google ist, da gibt es auch Bots die sich als Googlebot ausgeben. Wenn das ne Google IP Adresse ist würde ich in Serach Console reingehen und bei der Crawleinstellung gehen. Da gibt es ein Hilfelink welches man nutzen kann wenn man Probleme mit dem Googlebot hat.

Frage: Dürfen Sie ein Iphone haben?

Antwort: Ja es gibt einige Kollegen mit Iphone :), mit Windows arbeiten wir ja auch *lächelt*

Frage: Die Website hat drei Sprachversion, je nach Browsersprache wird weitergeleitet. Auf der SMX hast du gesagt per 302 ist die richtige Version.

Antwort: Ja mit der Sprachsteuerung gibt es nen Blogpost, den reiche ich nach. 302 ist schon richtig. Die einzelnen Versionen müssen schon korrekt gecrawlt werden, da der Googlebot aus den USA ja kommt und sonst nur die englische Version sehen würde. Dominik Wojzik wirft noch den 303 mit in den Raum.

Frage: Rich Snippets laut Testtool alles korrekt, Sterne wurden angezeigt. Nun nicht mehr.

Antwort: Bei Rich Snippets ist es etwas schwer, es muss technisch ok sein und es muss auch unseren Richtlinien entsprechen. Außerdem muss die Qualität der Website auch stimmen, ansonsten zeigen wir das nicht an.

Frage: Auch hier die Frage die Sterne sind weg, die waren ja vorher da jetzt nicht mehr.

Antwort: Ich tippe auf die Qualität der Website.

Frage: Meine Konkurrenten haben die Sterne sind aber Spam

Antwort: Wir haben auch ein Richsnippet Spam Formular

Frage: Frage zur Metadescription. Google änderte die Metdadescription einfach ab. Kann man das verhindern?

Antwort: Metadescription ist kein Rankingfaktor, wie wir Titel und Description wählen ist verschieden. Wir versuchen Keywordstuffing rauszunehmen, es hängt aber auch mit der Suchabfrage zusammen und manchmal testen wir hier auch einfach.

Frage: Was habt ihr fürs neue Jahr zur Search Console geplant.

Antwort: *Lacht* Hm was kann ich sagen, es wird weiterhin dran gearbeitet. Da wird ne Menge noch passieren. Insgesamt für die Suche wird sich noch ändern, das wir Javascript besser verarbeiten wollen und das Thema Mobil mit Apps.

Frage: Ich habe es zwei drei Mal erlebt, dass die Metadesciption aus dem HTML Quelltext angezeigt wurde.

Antwort: Wir schalten um wenn wir nichts aus den Metadescription rausholen können, aber aus dem HTML Quellcode sollte nix gezogen werden, sondern nur aus dem Content Eurer Website.

16.55 Uhr Google Analytics für SEOs mit Markus Vollmert

Analytics auf der SEOkomm als ThemaContentgruppen – Schneller Überblick über zusammenhängende Inhalte. Gruppen müssen definiert werden in den Einstellungen.

Zielvorhaben – Schneller Nutzen vergleichen von unterschiedlichen Aktionen.  Ziele können verschieden festgelegt werden. Das Klicken eines Links, das Runterladen eines PDF, das Verschicken eines PDF oder wie oft wird ein bestimmter Inhalt angeschaut usw. usw. Zielvorhaben sind immer einmalig pro Nutzer.

Aufrufe und Sitzungen – Verweildauer ist zu kurz gedacht, wir möchten wissen was er wo wie lange macht um zu sehen ob die Verweildauer passt. Auch ist die Verweildauer der gesamtem Zeit auf der Website interessant nicht nur auf wie viel der einzelnen Seiten. Ereignisse sollten eingebaut werden um auch Google zu zeigen, dass der Nutzer noch da ist und auf der Seite agiert.

Ereignisse – Scrolling Ereignisse, Wer schaut sich das überhaupt an? Wo wird Content wirklich gelesen? WrapUP sind mit dem Tagmanager sehr gut einzubauen.

Segmente – Tiefere Analyse die auch rückwirkend gehen. In Analytics gibt es da einige voreingestellte Segmente. Mit dem Segmente Builder können eigene Segmente gebaut werden. Bei Segmente kann auf Nutzerebenen gearbeitet werden.

17:35 Uhr Screaming Frog Tricks, die du noch nicht kanntest mit Mario Träger

SEOkomm 2015 RecapGoogle Analytics und Serach Console Daten können mit einfließen in den Crawl bzw. der Auswertung.

Die Sitemap ist per SF crawlbar und so kann ich schauen welche Statuscode mir die zurückwerfen. Hilft dabei festzustellen warum weniger Seiten indexiert werden, als eingereicht sind. So sollen z.B. canonical Seiten gar nicht in die Sitemap unter Umständen.

Hinweis auf URL Profiler um zu sehen ob Seiten im Index sind oder nicht. Für die restlichen Tipps empfehle ich die Folien sich zu besorgen. (Die Folien gibt es hier)

Fazit zur SEOkomm 2015

EOkomm 2015 RecapDer Hammer die OMX wie auch heute die SEOkomm waren wirklich, wirklich richtig gut. Auch unser Gewinner Thomas Müller, mit dem ich die letzten beiden Tage hier verbrachte ist aus dem Häusschen. Mit jeder Menge neuer Ideen werden wir morgen den Heimweg antreten, aber jetzt geht es erstmal zur Feier nach der SEOkomm. Ich hoffe Euch hat das Livebloggen gefallen, die Zugriffszahlen der letzten beiden Tagen mit knapp 1000 Besuchern sprechen dafür 😉 Ich bedanke mich bei den Verantwortlichen der SEOkomm und den Speakern für die tolle Zeit.. Man sieht sich 2016!

Und hier ist von Thomas der Recap.. sau geil wie ich finde….


Ankündigung

Morgen findet bekanntlich die SEOkomm in Salzburg statt. Und Nicole Mank ist nicht nur dabei, sondern mittendrin. Denn sie wird den ganzen Tag über Interviews mit den anwesenden SEO Experten führen.

Experteninterviews mit euren Fragen

Und dabei braucht sie eure Hilfe! Was wolltet ihr schon immer mal wissen? Lasst uns eure Fragen zukommen und Nicole wird sie den Experten stellen. Diese InterviewpartnerInnen haben bereits zugesagt, weitere sind in Planung:

Nina Baumann
Jens Fauldrath
Dominik Wojcik
Sebastian Erlhofer

Wie ihr eure Fragen stellen könnt

Wenn ihr eine Frage habt, dann könnt ihr sie via Facebook oder Twitter einreichen. Das ganze bitte mit dem Hashtag #seoportalfragt. Schickt einfach eine Nachricht mit folgendem Inhalt

An wen geht die Frage, Frage + #seoportalfragt

und Nicole wird sie in ihren Interviews stellen. Viel Spaß bei der Teilnahme!

Werbung

TEILEN
Die Suchmaschinenoptimierung und das Online-Marketing sind meine Leidenschaft. Als akkreditierter Journalist und Chefredakteur des SEO Portal schreibe ich darüber und als Geschäftsführer der imwebsein GmbH (Online Marketing Agentur) kann ich diese Leidenschaft in der Praxis umsetzen.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT